Paris

Was muss man in Paris gesehen haben? Unsere Geheimtipps!

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myTravel

Einen Urlaub in Paris muss man einfach einmal gemacht haben. Vielleicht wisst ihr noch nicht so recht, was ihr bei eurem Urlaub ansehen sollt oder wie ihr günstig in die „Stadt der Liebe“ reisen könnt? Wir verraten euch unsere Tipps und Tricks, also seid ihr hier genau richtig.

Seiteninhalt

Der Charme von Paris ist unvergleichlich und schon allein deshalb eine Reise wert. Die Hauptstadt Frankreichs, die gerne auch „Die Stadt der Liebe“ genannt wird, kann einen nur verzaubern.

Ticket-Infos für Dich

Touren & Tickets für Paris kaufen
Ticket ansehen

Die Top Paris Sehenswürdigkeiten

In der französischen Hauptstadt gibt es einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die ihr bei eurer Reise nicht verpassen solltet. Ehrlich gesagt gibt es so viele schöne Ecken, dass es schwierig ist, sich überhaupt zu entscheiden. Deshalb bekommt ihr von uns die fünf beliebtesten und bekanntesten Paris Sehenswürdigkeiten vorgestellt.
Hamburg

  • Eiffelturm: Der Eiffelturm oder Tour Eiffel ist das Wahrzeichen der Stadt. Der 324 Meter hohe Turm sollte ursprünglich nur 20 Jahre lang an der Seine stehenbleiben – heute ist er mit mehreren Millionen Besuchern im Jahr unter den Top 5 der meist besuchten Attraktionen in Paris. Wenn ihr schwindelfrei seid, könnt ihr mit den Fahrstühlen auf die drei Aussichtsplattformen im Turm und den Ausblick über die Stadt der Liebe genießen. Unser Tipp: Um Wartezeiten zu vermeiden empfehlen wir euer Ticket für den Eiffelturm schon vorab online zu kaufen.
  • Louvre: Der Louvre ist nicht nur wegen seiner Pyramidenform weltbekannt, sondern vor allem wegen des Schatzes, der sich in dem Kunstmuseum befindet. Das Gemälde der Mona Lisa von Leonardo Da Vinci kann im Louvre besichtigt werden und macht den ihn zu einem der meist besuchten Museen weltweit. Das heißt auch, dass der Ansturm hier tagtäglich zu mehreren Stunden Wartezeit führen kann. Um das zu verhindern, solltet ihr das Museum möglichst mittwochs oder freitags nach 18 Uhr besuchen, da hier verlängerte Öffnungszeiten gelten. Außerdem ist es hilfreich, wenn ihr euer Ticket für den Louvre vorab online kauft, um lange Warteschlangen an der Kasse zu vermeiden.
  • Arc de Triomphe: Der Triumphbogen wurde von Napoleon für die Rückkehr der Soldaten aus der Schlacht von Austerlitz gebaut. Jeden Abend wird am Fuß des Arc de Triomphe die „Ewige Flamme“ von Soldaten entflammt, die das Grab des unbekannten Soldaten bewachen. Der Triumphbogen befindet sich am Ende des Champs Élysées. Wenn ihr euch ein Ticket für den Arc de Triomphe kauft, könnt ihr ihn auch besteigen und die Aussicht genießen.
  • Sacré-Coeur: Die wunderschöne Kirche aus Kalkstein ist neben dem Louvre eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Paris. Doch ihr müsst erst einmal über 200 Treppenstufen laufen, um die Basilika über dem Stadtviertel Montmartre zu sehen. Sowohl der Blick auf den Sacré-Coeur als auch über die Stadt ist die Arbeit allerdings wert. Wenn ihr dann noch Lust habt, könnt ihr weitere 300 Stufen zur Kuppel der Kirche aufsteigen. Unser Tipp: Verbindet euren Besuch beim Sacré-Coeur mit einer Tour durch Montmartre!
  • Place de la Concorde: Dieser historische Platz am Ende der Champs Élysée ist zum einen für den großen Obelisk von Luxor bekannt, der mitten auf dem Platz hervorragt, zum anderen war er aber auch Hinrichtungsplatz von König Ludwig XVI. und Marie Antoinette und ist daher ein historischer Ort. Der Obelisk stammt aus dem 13. Jahrhundert vor Christus und wurde im 19. Jahrhundert als Geschenk des ägyptischen Königs nach Paris transportiert.
Sacre Coeur in Paris
Die Basilika Sacre Coeur erreicht ihr erst nach über 200 Treppenstufen.

Weitere Highlights in Paris

 
Weitere Artikel laden
 

Tipps für euren Paris Urlaub

Bevor euer Paris Urlaub ansteht, müsst ihr euch zuerst einmal entscheiden, wie ihr in die Stadt reisen möchtet. Denn es gibt mehrere Möglichkeiten in die französische Hauptstadt zu kommen, die sich alle im Zeitaufwand und der Bequemlichkeit unterscheiden.

Die schnellste Variante, um nach Paris zu kommen, ist das Flugzeug. Von den deutschen Flughäfen Frankfurt, Hamburg, Berlin, München und Düsseldorf aus bringen euch Direktflüge in die französische Hauptstadt. Der Flug dauert zwischen 80 und 110 Minuten, je nachdem von wo ihr los fliegt.

Doch auch mit dem Zug kommt ihr gut in die Stadt der Liebe. Dabei kommt es jedoch stark darauf an, von wo ihr losfahrt. Aus dem Norden Deutschlands lohnt sich eine Zufahrt jedenfalls nicht. Am meisten lohnt sich die Zugfahrt nach Paris ab Köln, denn so seid ihr nur knappe drei Stunden unterwegs. Auch ab Dortmund, Stuttgart oder Frankfurt fahrt ihr maximal vier Stunden. Ab München benötigt ihr mit dem Zug ungefähr sechs Stunden.

Natürlich könnt ihr auch mit dem Auto fahren. Ob sich das jedoch lohnt ist eine andere Frage. Wenn ihr mit mehreren Personen reisen möchtet, kann die Autofahrt selbst zwar günstiger sein als die Alternativen, ihr müsst aber bedenken, dass die Parkplatzpreise vor Ort nicht gerade günstig sind. Noch dazu braucht ihr die Umweltplakette CRIT’air. Vom Stressfaktor mal ganz abgesehen (der Verkehr in Frankreich hat seinen Ruf weg) ist das Auto wirklich nicht die bequemste Alternative um in den Paris Urlaub zu fahren, aber es ist auf jeden Fall machbar. Wir haben aber noch ein paar Tipps für die Anreise mit dem Auto für euch zusammengeschrieben.

Mit dem Auto nach Paris

Solltet ihr mit wenig Budget reisen, könnte der Fernbus eine gute Alternative für euch sein. Ab Hamburg zahlt ihr nur rund 40 Euro. Allerdings haben Fernbusse nicht nur mehrere Haltestellen, die die Fahrzeit erheblich verlängern, sondern auch gesetzliche Ruhezeiten, was heißt, dass ihr gegebenenfalls auch mal mitten in der Nacht aus dem Bus aussteigen müsst. Wenn ihr zum Beispiel ab Köln reist, ist die Fahrzeit aber natürlich nicht so lange wie von Hamburg aus. Der Fernbus wie Flixbus ist also auf jeden Fall eine gute Alternative für flexible Menschen mit wenig Budget.

Alle Anreisemöglichkeiten für euren Paris Urlaub haben wir euch auch noch einmal detailliert aufgeschrieben.

Was ist die beste Reisezeit für Paris?

Da Paris ein großes Angebot an Museen und Attraktionen hat, lohnt sich die Reise zu jeder Jahreszeit. Trotzdem gibt es ein paar Dinge zu beachten, die ihr bei eurer Reiseplanung berücksichtigen solltet.

Von April bis September ist Paris ein beliebtes Urlaubsziel – ausgenommen der August, da es hier sehr trocken und heiß wird und viele Einwohner selber Urlaub machen, sodass die Stadt ein bisschen im Standby Modus ist und einige Restaurants und Geschäfte geschlossen haben. In den anderen Monaten könnt ihr angenehme sommerliche Temperaturen erwarten, aber natürlich auch das größte Touristenaufkommen.

Von Oktober bis März ist viel weniger los – dafür ist das Wetter natürlich auch eher grau und auch Regenschauer sind keine Seltenheit. Trotzdem lohnt sich die Stadt in dieser Zeit absolut, da ihr einfach etwas mehr Ruhe habt und der Charme der Stadt auch bei Regen vorhanden bleibt!

Grundsätzlich habt ihr bei eurem Paris Urlaub eigentlich nie Minusgerade und jeden Monat mehrere Regentage. Die Temperaturen im ganzen Jahr liegen durchschnittlich zwischen 3°C und 26°C, wobei es im Hochsommer wie gesagt eher trocken und heiß wird.

Öffentliche Verkehrsmittel in Paris

Hop on Hop Off in Paris
Bei einer Hop-On-Hop-Off Tour durch Paris entdeckt ihr alle Sehenswürdigkeiten.

Paris bedient mit der Metro eine der größten U-Bahn-Netze der Welt, weshalb die Metro auch das beliebteste Verkehrsmittel in der Stadt ist. Bei über 300 Stationen mit verschiedenen Linien und Ticket-Optionen ist die Nutzung der Metro für Touristen jedoch nicht immer ganz einfach zu verstehen.

Da ihr mit der Metro unter der Stadt entlangfahrt, lohnt sie sich häufig vor allem dann, wenn ihr genau wisst, wo ihr hinwollt und die schnellste Möglichkeit dafür sucht. Für diesen Fall reicht es, wenn ihr euch das normale Einzelticket ticket+ kauft, das es auch im 10er Pack gibt, falls ihr häufiger fahren möchtet.

Um von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu kommen und dabei die Stadt besser kennenzulernen lohnt sich auch einer der Hop-On-Hop-Off Busse. Diese fahren bis zu 16 Haltestellen an, an denen ihr beliebig oft aus- und wieder einsteigen könnt.

3 Tage Paris oder länger?

Am Ende stellt sich nur noch die Frage, wie viele Tage ihr für euren Paris Urlaub einplanen solltet und schon habt ihr die Reiseplanung grob abgeschlossen. In der französischen Hauptstadt gibt es natürlich wahnsinnig viel zu entdecken. Solltet ihr nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und den Charme der Stadt kennenlernen wollen, reichen erst einmal 3 Tage Paris. Wenn ihr noch einen Auslug ins Disneyland Paris einplant, solltet ihr also schon fünf Tage einplanen. Wer die Stadt ganz genau kennenlernen möchte, sollte auf jeden Fall eine Woche einplanen und gegebenenfalls wiederkommen, wenn ihr euch in die Stadt verliebt habt.

 
Weitere Artikel laden

Essen in Paris: Spezialitäten und mehr

Essen in Paris
Käse und Wein sind in Paris ein Muss, wenn es ums Essen geht!

Das wichtigste zuerst: Während ihr euren Paris Urlaub genießt, müsst ihr natürlich ein Glas französischen Wein trinken! Aber die Stadt hat noch viel mehr als das zu bieten, denn es gilt als gastronomisches Zentrum in Frankreich. An jeder Ecke findet ihr neben Restaurants und Cafés auch Brasserien, Bistros, Pâtisserien oder Boulangerien.

Typisch sind natürlich Baguettes und Croissants, die ihr in einer Boulangerie findet – das ist quasi eine Bäckerei. Wenn ihr auf der Suche nach den beliebten Macarons oder anderen süßen Speisen seid, solltet ihr nach einer Pâtisserie Ausschau halten.

Damit ihr nicht hungrig bleibt, gibt es noch ein paar Dinge zu beachten. Viele Restaurants bieten zwischen 12 und 14 Uhr das Mittagessen an und schließen danach ihre Türen wieder bis zum Abendessen ab 19 Uhr. Geht also nicht allzu spät los, um Mittagessen zu bekommen. Außerdem solltet ihr euch immer von einem Kellner einen Tisch zuweisen lassen.

Essen in Paris

Gut zu wissen

In Paris zahlt man die Rechnung pro Tisch, nicht pro Person. Das Trinkgeld von ca. 10 % lasst ihr einfach nach dem Bezahlen auf dem Tisch liegen.

Wenn ihr eines der berühmten Baguettes in Paris essen möchtet, dann solltet ihr wissen, dass die Franzosen das Brot nicht schneiden, sondern brechen. Solltet ihr als Tourist also nicht direkt auffallen wollen, wisst ihr bescheid.

Beliebte Food Tours in Paris

 
Weitere Artikel laden

Shopping in Paris

Paris ist eine absolute Modestadt und das spiegelt sich auch in den Shopping-Möglichkeiten wider. Die berühmteste Einkaufsstraße der Stadt ist die Avenue de Champs-Élysée, die sich über zwei Kilometer vom Place de la Concorde bis zum Triumphbogen erstreckt. Die Champs-Élysée ist lange Zeit besonders für die vielen Nobel-Boutiquen von bekannten Marken wie Chanel oder Louis Vuitton bekannt gewesen, doch mittlerweile haben auch erschwingliche Geschäfte wie Zara und H&M ihren Platz auf der beliebten Einkaufsmeile gefunden.

Außerdem ist die französische Stadt für seine vielen Einkaufszentren bekannt. Allen voran steht das älteste Kaufhaus in Paris, die Galeries Lafayette. Ebenfalls eine schöne Shopping-Straße ist die Rue de Rivoli, die sich in der Nähe des Louvre und des Notre-Dame befindet.

Weitere Paris Shopping Tipps

  

Günstig nach Paris: Unsere Spartipps

Paris gilt nicht unbedingt als günstigstes Reiseziel in Europa. Deshalb gibt es natürlich ein paar Tipps, wie ihr trotzdem mit eurem Budget hinreisen könnt.

Paris PassParis hat mehrere Sightseeing Pässe – von günstig bis teuer ist hier alles dabei. Die Pässe erhalten zum Beispiel die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder Eintritte in verschiedene Sehenswürdigkeiten.

Manche Pässe erhalten auch bevorzugte Zutritte, zum Beispiel zum Louvre oder dem Eiffelturm. Jeder Pass hat verschiedene Leistungen. Deshalb haben wir alle Paris Pässe schon für euch unter die Lupe genommen. Klickt euch durch, um herauszufinden, welcher Pass der richtige für eure Reise ist:

Ansonsten können wir euch nur den Tipp geben, alles was geht im Voraus zu buchen. Entweder ihr bekommt die Tickets so günstiger oder ihr spart wenigstens die Wartezeiten vor Ort.

Weitere Highlights in Paris

Wie wir euch schon vorgestellt haben, gibt es in Paris selbst schon wahnsinnig viel zu entdecken. Allerdings gibt es auch einige Tagesausflüge und mehr Highlights in und außerhalb der Stadt, die euch vielleicht für euren Paris Urlaub inspirieren.

  • Disneyland Paris: Obwohl das Disneyland Paris etwas außerhalb der Stadt liegt, qualifizieren die jährlichen Besucherzahlen den beliebtesten Freizeitpark in Europa zu einer der Top Sehenswürdigkeiten bei einer Paris Reise. Das Disneyland besteht aus zwei Parks, dem Disneyland Park und den Walt Disney Studios. Für Kinder wie Erwachsene ist es ein traumhaftes Ausflugsziel. Kauft euer Ticket für das Disneyland Paris aber unbedingt vorher online, da ihr so nicht nur häufig bessere Preise bekommt, sondern auch den Tag im Park voll auskosten könnt.
  • Schloss Versailles: Das Schloss Versailles diente Ludwig XIV. als Palast. Heute ist der Palast, der gute 20 Kilometer außerhalb der Stadt liegt, weltweit berühmt und diente zahlreichen Schlössern als Vorbild. Das prunkvolle Gebäude ist eines der beliebtesten Ausflugsziele außerhalb von Paris.
  • Musée d’Orsay: Das Musée d’Orsay ist unabhängig von seiner wertvollen Kunstsammlung vor allem wegen des Gebäudes selbst beliebt. Was ursprünglich ein Bahnhof war, zeigt heute über fünf Stockwerke alle Facetten des Impressionismus. Darunter befinden sich unter anderem auch Arbeiten von Van Gogh oder Monet.
  • Seine Bootsfahrt & Lichter Bustour: Paris von der Seine aus zu entdecken ist noch einmal ein ganz anderer Charme, als durch die Stadt zu gehen. Besonders am Abend, wenn die Stadt anfängt zu leuchten, lohnt sich ein Ausflug an die Seine. Bei einer anschließenden Bustour könnt ihr die Lichter der Stadt noch einmal aus einer anderen Perspektive genießen.
  • Tour Montparnasse: Das Gebäude des Tour Montparnasse sieht von außen absolut unspektakulär aus – es sticht wegen seiner Höhe zwar ins Auge, aber ein wirklicher Augenschmauß ist der Wolkenkratzer nicht. Tatsächlich hat man von der Dachterasse jedoch einen der besten Ausblicke über ganz Paris, da man die Stadt inklusive Eiffelturm von oben sehen kann.
Schloss Versailles
Das Schloss Versailles liegt etwa 20 Kilometer außerhalb der Stadt.

Mehr Highlights in Paris

Hotels in Paris

Wo ihr bei eurem Urlaub in Paris übernachtet, hängt ganz von euren persönlichen Vorlieben ab. Ein schickes Hotel in der Innenstadt ist natürlich nicht ganz preiswert, aber auf jeden Fall empfehlenswert. Um Paris wie ein Einheimischer zu erleben und dabei etwas Geld zu sparen, ist ein Airbnb eine tolle Alternative.

Airbnb in Paris

Die Frage ist natürlich auch, in welchem Viertel ihr während eures Paris Aufenthaltes wohnen möchtet. Das ist allerdings wirklich Geschmackssache. Das Viertel Montmartre gilt als Vergnügungsviertel und ist bei Touristen sehr beliebt. Etwas zentraler liegen die Viertel Marais und Bastille. Auch das Studentenviertel Quartier Latin hat besonders für junge Menschen seine Vorteile.
Booking.com

Mehr zu Paris

 

 
Weitere Artikel laden
 

Über die Autorin
Nathalie

Meine erste Liebe waren die USA, wo es mich immer wieder an die Westküste zieht. Aber ich liebe das Reisen allgemein: Die Mentalität der Menschen kennenzulernen, das Essen zu probieren und tolle Gebäude zu entdecken gehört für mich einfach zum Leben dazu!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!