Die 14 schönsten Parks in Paris

Entflieht für eine Pause dem Großstadttrubel

Bei einem Trip nach Paris gibt es jede Menge zu sehen. Doch nach stundenlangem Sightseeing zwischen Touristenmassen braucht ihr sicherlich eine kleine Auszeit. Zum Glück gibt es zahlreiche herrliche Gärten, Stadtwälder und Parks in Paris, die zum Verweilen und Entspannen einladen. 

Nicht nur am Seine-Ufer lässt es sich in der trubeligen Hauptstadt zur Ruhe kommen. Paris hat tatsächlich einige große Grünflächen mitten in der Stadt zu bieten, die zu ausgedehnten Spaziergängen, zum Picknicken und zum Entspannen einladen.

Unsere liebsten Parks in Paris

Im Sommer strömen die Pariser bei gutem Wetter in die Parks oder in die zwei Stadtwälder, picknicken, lesen und lassen die Seele baumeln. Braucht ihr nach dem Abklappern zahlreicher schöner Sehenswürdigkeiten eine Pause, findet ihr in Paris viele Möglichkeiten. Wir zeigen euch unsere liebsten Grünflächen und Parks in Paris:

  1. 01

    Jardin du Luxembourg

    Park in Quartier de l'Odéon
    Jardin du Luxembourg in Paris
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Jardin du Luxembourg gruppiert sich rund um das herrschaftliche Palais du Luxembourg – einst königlicher Palast, heute Sitz des französischen Senats. Entworfen wurde die Anlage zu Beginn des 17. Jahrhunderts von keiner geringeren als Maria dei Medici persönlich. Das Herz des Parks ist deswegen auch die Fontaine Médici – ein verzierter Brunnen ganz im italienischen Stil. Mit ihren zahlreichen Wasserspielen und Baumanlagen sowie der großen Orchideensammlung ist die Anlage ein echtes Kleinod. Wer möchte, kann sich bei Boule und Tennis auch sportlich betätigen – oder bei einer Runde Schach oder Bridge verweilen. Kunstinteressierte sollten zudem das Musée de Luxembourg mit seiner großen Sammlung zeitgenössischer Kunstwerke besuchen.

  2. 02

    Jardin des Tuileries

    Park in Quartier Saint-Germain-l’Auxerrois
    Jardin-des-Tuileries.jpg
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Jardin de Tuileries ist nicht nur der wohl bekannteste Garten von Paris – er ist euch der älteste! Bereits 1564 wurde er für Katharina dei Medici, die damalige Königin Frankreichs, angelegt. Euch erwarten breite Alleen, zahlreiche Wasserspiele – unter anderem am Medici-Brunnen – und ikonische Statuen von Rodin oder Maillol. Zudem gibt es im Musée de l’Orangerie impressionistische Werke von Monet und Co zu bestaunen. Im Sommer findet mit der Fête de Tuileries ein großer Jahrmarkt samt Riesenrad statt. Die Gärten liegen direkt im Zentrum von Paris zwischen dem Louvre und Place de la Concorde und sind Teil der Axe historique.

  3. 03

    Parc Monceau

    Park in Quartier du Faubourg du Roule
    Parc-Monceau.jpg
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der im Nordwesten von Paris gelegene Parc Monceau ist für Touristen der ideale Ort, um vom Großstadttrubel zu entspannen. Endlose, geschwungene Pfade im Stil englischer Gärten führen durch die acht Hektar große Grünanlage. Der Park ist auch für kleine Besucher ein Highlight – so gibt es beispielsweise die Möglichkeit zum Ponyreiten. Bei den Einheimischen ist der Garten Monceau vor allem für sportliche Aktivitäten beliebt. Nach Feierabend und am Wochenende gehen hier viele Anwohner Joggen – auch, weil eine Runde dabei fast exakt einen Kilometer lang ist. Sehenswert für Besucher ist die Rotunde am Haupteingang – eine der ehemaligen Zollstationen von Paris.

  4. 04

    Parc de Belleville

    Park in Quartier de Belleville
    Parc de Belleville
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Im 20. Pariser Arrondissement geht es hoch hinaus – denn der Parc de Belleville ist der höchste Garten der Stadt. Erst im Jahr 1988 wurde die steile Parkanlage mit einmaliger Panoramasicht auf gesamt Paris eröffnet. Hier am äußersten Stadtrand befanden sich lange Zeit noch traditionelle Bauernhöfe samt Windmühlen – zudem wurde Wein angebaut. Diesem Umstand wird auch im Park selbst erinnert: Rund 140 Reben sind hier gepflanzt, aus denen Wein produziert wird. Ein Highlight ist die jährlich hier stattfindende Blumenschau.

  5. 05

    Parc de Bercy

    Park in Quartier de Bercy
    Parc-de-Bercy.jpg
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Unweit des Gare de Lyon lädt der Parc de Bercy zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Mit seinen gepflegten Beeten und großzügig angelegten Rasenflächen können sich sowohl Pariser als auch Besucher nicht nur entspannen, sondern auch sportlich betätigen. Zudem findet sich in dem Park am rechten Seineufer die von Star-Architekt Frank Gehry entworfene Cinémathèque Française, eines der mitunter bedeutendsten Filmmuseen der Welt, und die Mehrzweckhalle Palais Omnisports. Hier finden sowohl die sportlichen als auch musikalischen Großveranstaltungen der Stadt statt.

  6. 06

    Coulée verte René-Dumont

    Park in 11. Arrondissement
    Coulée Verte park in Paris
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Promenade plantée ist kein klassischer Park, sondern ein 4,5 Kilometer langer begrünter Spazierweg im 11. Arrondissement. Nicht weit entfernt vom Place de la Bastille könnt ihr hier abseits des Großstadtlärms auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke spazieren. Als 1969 der Hauptbahnhof Gare de la Bastille stillgelegt wurde, begannen Ende der 1980er-Jahre die Landschaftsarchitekten Phillipe Mathieux und Jacques Vergely die Trasse zu begrünen.

    Ursprünglich wurde der Weg als Pormenade plantée bezeichnet, bis er 2014 seine aktuellen Namen erhielt, benannt nach dem für den Umweltschutz streitenden Politiker und Agrarwissenschaftler. Auf dem Spazierweg kommt ihr über den Viaduc des Arts vorbei, ein Gewölbe aus rotem Ziegelstein, wo viele Galerien und Ateliers liegen. Üppige Beete und Büsche und berankte Torbögen säumen den Weg. Der erhöhte Parkwanderweg gilt als Vorbild für den 2014 eröffneten Highline Park in New York und ist eine echte Empfehlung von uns.

  7. 07

    Jardin des Plantes

    Park in Quartier du Jardin des Plantes
    Jardin des Plantes mit Evolutionsgalerie
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Jardin des Plantes im 5. Arrondissement von Paris ist der botanische Garten von Paris. Er wird umgrenzt von Gebäuden des Naturkundemuseums: der Grande Galerie de l’Évolution, der Galerie de Paléontologie et d’Anatomie Comparée und der Ménagerie, dem Pariser Zoo. Auf 2,5 Hektar könnt ihr hier exotische Pflanzen und Bäume bestaunen. Der Eintritt ist kostenlos.

  8. 08

    Parc Georges Brassens

    Park in 15. Arrondissement
    Büchermarkt im Park Georges Brassens Paris
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Im Süden von Paris liegt der Parc Georges Brassens. Das ehemalige Gelände des Gestüts Vaugirard mit dem monumentalen Eingangstor bietet euch einen Platz der Ruhe. Einige Gebäude sind bis heute erhalten geblieben und werden jetzt anderweitig genutzt: In den ehemaligen Markthallen könnt ihr an den Wochenenden ein Büchermarkt besuchen. In der alten Reithalle finden regelmäßige unterschiedliche Ausstellungen statt. Im Duftgarten könnt ihr einiges über Heil- und Küchenkräuter lernen. Gleichzeitig ist der Park mit seinen vielen Weinreben die größte Fläche für die Weinproduktion der Stadt. Der Wein Clos des Morillons wird hier produziert und versteigert. Auch für Kinder gibt es in dem Park tolle Angebote: Neben mehreren Spielplätzen können sie Ponyreiten, Karussell fahren oder Tischtennis spielen.

  9. 09

    Champ-de-Mars

    Park in 7. Arrondissement
    Champ de Mars, Paris
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Champ-de-Mars ist ein öffentlicher Garten, der neben dem Eiffelturm liegt. Dieser Garten ist eine der größten Grünflächen in Paris und hat eine reiche Geschichte, die ihn zu einem der Brennpunkte der Französischen Revolution macht. Heute heißt der Champ de Mars in Paris das ganze Jahr über Pariser und Touristen willkommen, die hierher kommen, um sich zu entspannen, Sport zu treiben und ein Picknick mit dem besten Blick auf den Eiffelturm zu machen.

  10. 10

    Bois de Vincennes

    Wald in Quartier du Bel-Air
    Bois-de-Vincennes.jpg
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die beiden großen Stadtwälder von Paris liegen jeweils im Westen und Osten der Stadt. Östlich des Zentrums, im 12. Arrondissement, erwartet euch der Bois de Vincennes mit insgesamt rund 18 Kilometer langen Radwegen und über 30 Kilometern an autofreien Straßen. Auch längere, ausgedehnte Wanderungen sind hier möglich. Zudem finden sich in der Anlage, die auch Austragungsort der Olympischen Sommersiele von 1900 war, ein großer Zoo, der im Stile des Hamburger Tiergartens Hagenbecks angelegt wurde. Weitere Highlights sind das Château de Vincennes (heute ein Museum) sowie der botanische Garten.

  11. 11

    Parc Floral

    Park in 12. Arrondissement
    Parc Floral Paris
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Im riesigen Stadtwald Bois de Vincennes liegt der 28 Hektar große Parc Floral, ein botanischer Blumengarten. Der Park wurde für die Gartenschau „Floralies Internationales“ im Jahr 1968 angelegt. In vier verschiedenen Gartenlandschaften könnt ihr über 1200 exotische und heimische Blumen und Pflanzen bestaunen. Verschwungene Wege führen über kleine Seen und lassen den Pariser Trubel vergessen. Für Kinder gibt es mehrere tolle Spielplätze und auch eine Minigolfanlage. In einem anliegenden Restaurant könnt ihr euch stärken. In dem Park finden im Jahr verschiedene Veranstaltungen statt wie das Paris Jazzfestival oder das Festival Classique au Vert.

  12. Laura-loving-travel

    Mein Lieblings-Park!

    Für mich ist der Parc Floral einer der schönsten Parks in Paris! Mit seiner gepflegten Blumenpracht ist der Park eine echte Oase der Ruhe mitten in der Großstadt.

  13. 12

    Bois de Boulogne

    Park in Quartier de la Porte-Dauphine
    Bois-de-Boulogne.jpg
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Bois du Boulogne ist der kleinere der beiden Stadtwälder und liegt im Westen der Hauptstadt, im 16. Arrondissement. Er war einst Jagdrevier und beliebter Aufenthaltsort des Adels und der oberen Bevölkerungsschichten, wurde während der Französischen Revolution jedoch fast vollständig abgeholzt. Unter Napoleon III. erfolgte im 19. Jahrhundert die Wiederbelebung des Parks nach dem Vorbild des Londoner Hyde Parks. Ein Highlight ist der Rosengarten, in dem weit über 10.000 Sträucher gepflanzt wurden. Neben kilometerlangen Rad- und Reitwegen umsäumt von zahlreichen Bäumen gibt es zwei künstlich angelegte Seen, auf denen ihr zu einer Bootstour aufbrechen könnt, sowie einen kleinen Freizeitpark.

  14. 13

    Parc des Buttes Chaumont

    Park in Quartier du Combat
    Park Buttes Chaumont Paris
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Auch wenn der Parc des Buttes Chaumont noch innerhalb des Pariser Stadtgebiets liegt, kommt man sich hier doch vor wie in einer ganz anderen Welt. Mit seinen steilen Bergen und spitzen Felsen bieten sich ganz besondere Blicke auf die umliegende Stadt – vor allem auf das Künstlerviertel Montmartre. In Auftrag gegeben wurde die Grünanlage von Napoleon III., anlässlich der Weltausstellung im Jahr 1867. Zuvor waren auf dem Gelände nur brachliegende, zur Mülldeponie umfunktionierte Steinbrüche zu finden. Nach der Umwandlung strahlten diese im Stil von englischen Landschaftsgärten mit zahlreichen Wasserfällen, Grotten & Co. Das Highlight im Parc des Buttes Chaumont ist die von Eiffelturm-Bauer Gustave Eiffel entworfene Hängebrücke, die zu einer kleinen, künstlich angelegten Insel führt. Einer der Parks in Paris mit der besten Aussicht!

  15. 14

    Park La Villette

    Park in Canal St. Martin & La Villette
    Parc de la Villette, Paris, France at Canal Saint-Martin
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Etwas abseits vom Stadtzentrum gelegen erwartet euch der Parc de la Villette, einer der größten angelegten Parks von Paris. Bis zum Jahr 1974 standen auf dem Gelände große Schlachthöfe. Hier picknicken, entspannen und spielen die Pariser. In dem riesigen Park befinden sich das Konzert-Zirkuszelt Le Cabaret Sauvage, das Unterseeboot Argonaute, ein IMAX-Kino, das populärwissenschaftliche Museum Cité des sciences et de l’industrie und die Philharmonie von Paris.

Häufig gestellte Fragen zu Parks in Paris

Welche Parks gibt es in Paris?

Tatsächlich ist Paris eine sehr grüne Stadt und hat viele Parks zu bieten. Einige davon sind:

  • Parc du Luxembourg
  • Parc des Tuileries
  • Parc de Bercy
  • Champs de Mars
  • Jardin des Plantes
  • Bois de Vincennes
  • Parc Georges Brassens
  • Bois de Boulogne
  • Parc des Buttes-Chaumont
  • Parc La Villette

Wie viele Parks gibt es in Paris?

In Paris gibt es unglaubliche 480 Parks!

Welcher ist der schönste Park in Paris?

Unser liebster Park ist neben den Klassikern Jardin du Luxembourg und Jardin des Tuileries (unbedingt einen Besuch wert!) der Parc Floral im Stadtwald Bois de Vincennes.

Wie heißt der größte Park in Paris?

Die Stadtwälder Bois de Vincennes und Bois de Boulogne sind die größten Parks von Paris. Sie sind deutlich größer als der Central Park in New York und der Hyde Park in London.

Wie heißt der Park um den Eiffelturm?

An den Eiffelturm grenzt der Park Champs de Mars. Bei einem Picknick könnt ihr von hier den erstklassigen Blick auf den Eiffelturm genießen.

Profilbild Laura Haig
Über die Autorin

Ich liebe es, Europa zu erkunden und berichte mit Leidenschaft von meinen Reisen. Die kulturellen Besonderheiten einzelner Regionen ist für mich immer wieder aufs neue faszinierend. Ich liebe die Abwechslung beim Reisen: Roadtrips liebe ich genauso wie Städtereisen – mich fasziniert der Besuch einer Kunstgalerie aber auch die Stimmung bei Musicals. Auf Loving Travel schreibe ich über alle meine Reiseerlebnisse und gebe euch meine besten Tipps und Tricks!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel