Arc de Triomphe: Tickets, Infos & Tipps

Der Arc de Triomphe bietet von oben einen spektakulären Ausblick

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myTravel


Der Arc de Triomphe de l’Étoile ist der wohl bekannteste Triumphbogen der Welt – und neben Eiffelturm und Notre Dame das Wahrzeichen von Paris! Jedes Kind kennt den schneeweißen Torbogen an den Champs-Élysées, um den stets und zu jeder Tageszeit Verkehrschaos herrscht. Wir zeigen euch, warum sich ein Besuch lohnt!

Ticket-Infos für Dich

Ticket ohne Anstehen ab €13 kaufen
Führung ohne Anstehen ab €29 kaufen
Ticket ansehen

Vom Louvre aus zieht sich die Prachtstraße Champs-Élysées auf fast zwei Kilometern Länge bis hin zum Place Charles-de-Gaulle. An diesem weltbekannten Pariser Kreisverkehr laufen insgesamt zwölf Straßen sternförmig zusammen. Deswegen hieß der Platz früher auch Place de l’Étoile – denn „étoile“ ist französisch für „Stern“!

Was ist der Arc de Triomphe?

Der Triumphbogen stammt aus der Zeit Napoleons. Nach der erfolgreichen Schlacht von Austerlitz versprach dieser, dass die Kriegsrückkehrer künftig durch einen prachtvollen Triumphbogen in die Stadt ziehen werden. Das Denkmal zieht heute Millionen Besucher an und wird gerne als Kulisse für staatliche Zeremonie genutzt.

Arc de Triomphe Paris aus der Luft

TICKET OHNE ANSTEHEN KAUFEN

Arc de Triomphe Tickets

Der Triumphbogen ist nicht so überlaufen wie der Eiffelturm oder der Louvre Paris. In der Regel steht ihr hier nicht länger als 20 Minuten an. Jedoch können die Schlangen besonders bei gutem Wetter, am Wochenende sowie in der Ferien- und Adventszeit deutlich länger werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, sichert sich sein Ticket ohne Anstehen bereits vorab online – oder bucht gleich einen tollen Rundgang zum Sonnenuntergang!

  • normales Ticket: Ein Ticket für den Arc de Triomphe kostet 13 Euro für Erwachsene. EU-Bürger zwischen 18 und 25 sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt. Gleiches gilt für Menschen mit Behinderung samt einer Begleitperson. Für 18- bis 26-jährige, die keine EU-Bürger sind, gilt ein ermäßigter Preis von 9 Euro.
  • Ticket mit Audioguide
  • Ticket mit Seine-Bootsfahrt
Unsere Empfehlung

ohne anstehen

Audioguide

Bootstour Seine

Preis

ab 18 €

ab 13 €

ab 33,99 €

Wenn ihr mehr Infos über den Triumphbogen erfahren wollt, könnt ihr auch eine Führung buchen. Tickets für Erwachsene kosten 20 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Wenn ihr nur unter dem Bogen umherwandern und die Inschriften bestaunen wollt, müsst ihr natürlich keinen Eintritt bezahlen.

Der Arc de Triomphe ist fast ganzjährig für Besucher geöffnet. Der letzte Einlass ist stets 45 Minuten vor Schließung.

  • geschlossen an den Vormittagen des 8. Mai, 14. Juli und 11. November
  • ganztägig geschlossen am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember

Triumphbogen Paris mit Verkehr

Anfahrt zum Triumphbogen

Am schönsten erreicht ihr den Triumphbogen mit einem Spaziergang vom Place de la Concorde über die Champs-Élysées. So lauft ihr direkt auf den eindrucksvollen Bogen zu. Ansonsten bringen euch die Metrolinien 1, 2 und 6 oder der RER A unkompliziert zu der Sehenswürdigkeit. Steigt einfach bei der Haltestelle Charles de Gaulle – Étoile aus.

Wie kommt man zum Triumphbogen?

Am Place Charles-de-Gaulle herrscht das wohl bekannteste Verkehrschaos der Welt: Ein Überqueren des mehrspurigen Kreisverkehrs wäre lebensgefährlich! Deswegen führen nur unterirdische Wege in die Mitte des Platzes – und somit zum Arc de Triomphe. Am Ausgang der Metro Station findet ihr die Unterführung. Gegenüber des Kreisverkehrs findet ihr noch eine zweite. Steht ihr endlich auf dem Place Charles de Gaulle vor dem Triumphbogen, ist das Treppensteigen (leider) noch nicht vorbei: Denn auf das Dach führt lediglich ein Weg – und zwar über eine 284-stufige, enge Wendeltreppe.

  • Wichtig für Besucher mit Behinderung: Seit 2018 verfügt der Triumphbogen über einen Fahrstuhl – so ist auch gehbehinderten Menschen der Besuch des Monuments möglich. Die Nutzung des Lifts ist exklusiv für diese Besucher samt Begleitperson reserviert.

Der Arc de Triomphe von oben

Blick auf die Champs-Élysées vom Arc de TriompheDoch der Aufstieg wird belohnt! Der Arc de Triomphe von oben bietet einen tollen Ausblick über die Stadt. Die Aussicht von der Terrasse auf Champs-Élysées im Osten, die moderne Büro-Vorstadt La Défense im Westen und natürlich den Eiffelturm im Süden ist wirklich spektakulär. Auch das Gewusel auf dem Kreisverkehr macht Spaß zu beobachten. Da der Triumphbogen lange geöffnet hat, ist er auch zum Sonnenuntergang oder bei Nacht einen Besuch wert. Besonders zur Weihnachtszeit, wenn die Champs-Élysées in feierlicher Beleuchtung strahlen, ist der Besuch ein Muss!

Die Geschichte des Arc de Triomphe

Der Sieg bei der Schlacht von Austerlitz im Jahr 1805 zählt zu den größten Erfolgen Napoleons. Er versprach, dass Kriegshelden künftig bei der Heimkehr durch einen prächtigen Triumphbogen ziehen werden, der in seinen Ausmaßen alle bisher bestehenden Triumphbögen in den Schatten stellen wird. So begann am 15. August 1806 der Bau des Monuments. Doch bald musste Napoleon abdanken, und der Bau geriet ins Stocken. Jahrelang lag die Baustelle brach. Bis der Triumphbogen eingeweiht wurde, vergingen also fast genau 30 Jahre nach Grundsteinlegung!

Das Grab des unbekannten Soldaten

Mit dem Ende des 1. Weltkriegs bekam der Arc de Triomphe eine besondere Bedeutung: Symbolisch für alle gefallenen Soldaten des Krieges, deren sterbliche Überreste nicht identifiziert und in die Heimat überführt werden konnten, wurde ein anonymer Gefallener zu Füßen des Bogens bestattet. An diesem Grab das unbekannten Soldaten brennt eine ewige Flamme.

Die Flamme der Erinnerung wird täglich um 18:30 Uhr neu entzündet!

Sehenswertes am Triumphbogen Paris

Der Triumphbogen misst eine erstaunliche Höhe von rund 50 Metern, wobei der Torbogen bis in eine Höhe von 30 Metern reicht. Auf dem Dach befindet sich eine Aussichtsterrasse mit einem spektakulären Blick über die Stadt. Im Raum zwischen Torbogen und Terrasse ist ein Museum zur Geschichte des Arc de Triomphe untergebracht.

Triumphbogen Paris

Reliefs, Fassade und Inschriften

Besonders bekannt ist der Arc de Triomphe für die vier markanten Figurengruppen, die als Reliefs den Sockel des Bodens zieren:

  • Der Auszug der Freiwilligen 1792 (auch La Marseillaise genannt)
  • Der Triumph Napoleons 1810
  • Der Widerstand 1814
  • Der Frieden von 1815

Das bekannteste Werk ist dabei die Marseillaise – zugleich der Name der französischen Nationalhymne. Sie zeigt den Auszug der französischen Revolutionäre.

Aber nicht nur die vier Reliefs sind einen Blick wert: Insgesamt 136 Städtenamen sind auf der Fassade des Bogens eingraviert. Sie stehen für bedeutende Schlachten der französischen Geschichte – allein 30 davon fanden unter der Regie Napoleons statt.

Darüber hinaus findet man 660 Inschriften französischer Militärs an den Innenwänden des Bogens. Unterstrichen sind diejenigen, die im Kampf gefallen sind.

TICKET OHNE ANSTEHEN KAUFEN

Events am Triumphbogen

Regelmäßig finden am Arc de Triomphe symbolträchtige Kranzniederlegungen statt. Besonders bedeutend: der 11. November – der Jahrestag des Waffenstillstands zwischen Frankreich und Deutschland. Am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli, beginnt hier die Militärparade.

Auch bei der letzten Etappe der berühmten Tour de France umrunden die Radfahrer traditionell den Arc de Triomphe. Was für eine Kulisse!

Christos Verhüllung des Arc de Triomphe

Vom 18. September 2021 bis zum 3. Oktober 2021 wurde der Triumphbogen im Rahmen des Projektes L’Arc de Triomphe, Wrapped des Künstlerpaares Christo und Jeanne Claude mit weißen Stoffen verhüllt. Die Pläne stammten bereits aus den 1960er-Jahren. Das Projekt sollte schon 2020 realisiert werden, wurde aufgrund der Corona Pandemie allerdings verschoben. Christo selbst verstarb am 31. Mai 2020, weshalb sein Neffe das Projekt letztendlich umsetzte. Die Verhüllung des Triumphbogens wurde zu einem Besuchermagnet und beliebten Foto-Motiv.

Häufig gestellte Fragen

Ihr habt noch Fragen zu eurem Besuch des berühmten Triumphbogens? Hier nochmal zusammengefasst die wichtigsten Infos:

Wie hoch ist der Arc de Triomphe?

Der Triumphbogen ist knapp 50 Meter hoch und etwa 45 Meter breit. Der große Gewölbebogen hat eine Höhe von fast 30 Metern, die beiden kleineren Bögen sind knapp 19 Meter hoch.

Wie viele Stufen hat der Arc de Triomphe?

Um den Arc de Triomphe zu erklimmen, müsst ihr genau 284 Stufen auf euch nehmen. Der Fahrstuhl ist Besuchern mit Behinderung vorbehalten.

Wie kommt man auf den Triumphbogen?

Auf keinen Fall solltet ihr versuchen, den wuseligen Kreisverkehr zu überqueren! Es gibt extra eine Unterführung, die euch sicher zum Arc de Triomphe bringt. Diese findet ihr am Ausgang der Metrostation Charles de Gaulle – Étoile, dort, wo die Champs-Élysées auf den Place Charles de Gaulle trifft. Eine zweite gibt es diagonal gegenüber.

Welche Bedeutung hat der Triumphbogen?

Napoleon versprach Kriegsrückkehrern einen imposanten Einzug in die Stadt. Gleichzeitig soll das Grab des unbekannten Soldaten, das sich unterhalb des Bogens befindet, an alle im Krieg Gefallenen erinnern.

Ist der Besuch des Triumphbogens kostenlos?

Wollt ihr euch nur den Bogen mit den Inschriften vom Place Charles-de-Gaulle anschauen, könnt ihr das kostenlos machen. Wenn ihr den Blick von oben genießen wollt, kostet euch das Ganze 13 Euro.

Über den Autor
Steffen

Ich bin ein absoluter Reise-Begeisterter mit einer großen Liebe zur USA, Spanien und Italien. Und England. Und Frankreich. Ganz viel Reise-Inspiration von mir gibt es regelmäßig auf unserem YouTube-Kanal sowie in unserem brandneuen Podcast.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!