Der Jardin du Luxembourg – der schönste Park Europas

Die grüne Lunge im 6. Arrondissement

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myTravel

Der Jardin du Luxembourg ist ein grünes Paradies im Herzen von Paris. Seit dem frühen 17. Jahrhundert ist er ein ruhiger Zufluchtsort für die Pariser Bevölkerung. Der beliebte Park, der von dem schönen Luxemburger Schloss überragt wird, ist ein idyllischer Ort, um sich zu entspannen oder sportlich zu betätigen.

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2022 über die schönsten Parks der Welt belegt der Jardin du Luxembourg den dritten Platz – die höchste Platzierung innerhalb Europas. Kein Wunder, dass er als ein unumgängliches Ziel für Urlauber gilt.

Was ist der Jardin du Luxembourg?

Mit dem schönen Palast im Hintergrund und den Kunstwerken im Park gehört der Jardin du Luxembourg zu den beliebtesten öffentlichen Parks von Paris. Vor allem die Einheimischen kennen den Park als beruhigende Oase, die sich von den hektischen Straßen in der Nähe abhebt. Der Grand Bassin, ein Wasserbecken, stellt den zentralen Punkt des Parks dar. Es gibt schattige Haine, Obstgärten, französische und englische Gärten und einen kleinen Wald. Hier könnt ihr die Freiheitsstatue im Original sehen, Modellboote fahren lassen oder ein schattiges Plätzchen unter den Hainen suchen und vergessen, dass ihr mitten im Zentrum von Paris seid.

In einer Ecke der Anlage befindet sich das Musée du Luxembourg, ein Kunstmuseum mit jährlich wechselnden Ausstellungen. Einen kleineren Raum nimmt der Pavillon Davioud des Senats ein, in dem manchmal Ausstellungen stattfinden. Das Trio der Museen wird durch die Orangerie du Sénat vervollständigt, in der auch kleine Ausstellungen stattfinden. Heute tagt im Luxemburger Palast der französische Senat. Dementsprechend kennen die Einheimischen die Luxemburger Gärten als Jardin du Sénat.

Der Jardin du Luxembourg in Paris, bereichern alle Besucher an einem sonnigen Sommermorgen mit einer schattigen Allee, die zum Fahrrad fahren, spazieren gehen oder entspannen im Hintergrund des Palais du Luxembourg ein lädt.

Tickets und Eintritt in die Luxemburger Gärten

Für die Luxemburger Gärten wird kein Eintritt erhoben. Es ist ein öffentlicher Park, der für alle zugänglich ist.

Lediglich für das Museum müsst ihr Eintritt zahlen. Der Eintrittspreis für das Musée du Luxembourg beträgt 15,50 Euro (11,50 EUR für 16-25-Jährige, unter 16-Jährige sind frei).

Touren durch den Jardin du Luxembourg

Es ist immer empfehlenswert, eine Tour in und um den Jardin du Luxembourg zu machen, denn was der örtliche Guide euch erzählt und zeigt, ist mehr als das, was ihr euch anlesen könntet. Die Guides bringen oft nicht nur eine Fülle von Wissen mit, sondern auch einen komödiantischen Aspekt und sind super unterhaltsam!

Highlights des Parks

Besucht den Park an sonnigen Tagen und es wird sich anfühlen, als wäre die Welt in Ordnung. Doch selbst in den belebtesten Zeiten ist der Park ruhig und weit entfernt von dem städtischen Lärm.

  • Setzt euch auf einen der grünen Stühle am Wasserbecken Grand Bassin, lehnt euch zurück und genießt die Stimmung.
  • Geht durch den Park und entdeckt über 100 Statuen und künstlerische Kuriositäten. Das Highlight ist der Prototyp der Freiheitsstatue von Bartholdi: Im Park gibt es 20 dieser Königinnen, die von König Louis-Philippe aufgestellt wurden. Das Rampenlicht im Park ist definitiv auf den Medici-Brunnen gerichtet. Dieser wurde verlegt und restauriert und ist seit 1630 ein stimmungsvolles Element der Gärten.
  • Seht euch den Palais du Luxembourg an.
  • Wenn ihr Zeit habt, solltet ihr im Garten des Petit Luxembourg vorbeischauen. Das Petit Luxembourg ist die Residenz des Senatspräsidenten und ein faszinierendes Ausflugsziel für unersättliche Entdecker.
  • Kunstfans sollten das Musée du Luxembourg in der Nähe des Palastes besuchen. Die Shows wechseln jährlich. Seit September 2023 findet die Ausstellung „Gertrude Stein et Pablo Picasso. L’invention du langage“ statt.
  • Wenn ihr hungrig seid und euch nicht zu den Picknickern gesellen wollt, gibt es eine Brasserie und ein Café mit hellem Innen- und Außenbereichen. Die Preise sind zwar relativ kostspielig, aber die Aussicht ist jeden Cent wert. Wenn ihr Glück habt, hebt eine Band die Stimmung mit einem der unregelmäßigen Konzerte auf der Bühne.
  • Der Jardin du Luxembourg bietet auch ein umfassendes Freizeitangebot: Ponyreiten für Kinder, ein Abenteuerspielplatz, ein Kinder-Karussell, Tennis- und Basketballplätze, ein Schachspiel, ein Modellsegelboot-Verleih – hier kommt sicherlich keine Langeweile auf.

Jardin du Luxembourg in Paris

Tipps für den Besuch des Jardin du Luxembourg

Mit diesen Tipps könnt ihr eure Zeit in den schönen Luxemburger Gärten optimal nutzen.

  • Wenn ihr im Sommer Stühle am Wasserbecken ergattern wollt, solltet ihr vor der Mittagszeit kommen, um dem Ansturm zur Mittagszeit zu entgehen. Oder nehmt eine Decke mit und picknickt wie die Einheimischen in den schattigen Hainen.
  • Bei Einbruch der Dunkelheit wird der Park geschlossen.
  • Wenn ihr den Palais du Luxembourg von innen sehen wollt, besucht ihn während der European Heritage Days am dritten Septemberwochenende. Bei diesem Kulturfeiertag sind einige Museen kostenfrei zu besuchen.

Ist der Jardin du Luxembourg einen Besuch wert?

Wenn die Sonne scheint, gibt es nur wenige Orte in Paris, die so charmant sind. Auch an einem etwas graueren Tag ist der königliche Garten voller Freuden. Der Jardin du Luxembourg ist mit seinem Palast und den berühmten Skulpturen eines der besten Sehenswürdigkeiten in Paris und ein Magnet für Einwohner und Touristen.

Historische Fakten über den Park

Im Auftrag von Marie de Medici, der Witwe Heinrichs IV., wurde der 61 Hektar große Garten im Jahr 1611 als Teil des neuen Luxemburger Schlosses gebaut. Auf Wunsch der Königin wurden die Gärten nach dem Vorbild der Gärten gestaltet, die sie in Florenz so geliebt hat. Der reich verzierte Medici-Brunnen wurde 1630 aufgestellt. Obwohl er verlegt wurde, steht der ursprüngliche Brunnen immer noch an der Spitze der Pariser Sehenswürdigkeiten. Der Jardin du Luxembourg wurde von vielen späteren Monarchen vergessen, die nur noch Augen für den Jardin des Tuileries hatten. Das änderte sich mit der Bourbonen-Restauration, als viele königliche Glanzstücke wiederbelebt wurden.

In den folgenden Jahren wurden einige Skulpturen und Statuen in den Gärten aufgestellt. Darunter befindet sich auch die beeindruckende Freiheitsstatue, die die Welt revolutionierte. Die ausgestellte Statue ist das Originalmodell, das der Schöpfer der Freiheitsstatue, Frédéric Auguste Bartholdi, geschnitzt hat. Es ist ein Symbol an die Freundschaft zwischen den beiden Ländern.

Die Luxemburger Gärten ziehen seit langem die Bewohner in ihren Bann, darunter auch mehrere ikonische Schriftsteller. Beispielsweise auch Victor Hugos „Les Misérables“. Der Garten taucht auch in Romanen von Henry James und William Faulkner auf.

Was könnt ihr nach dem Besuch der Luxemburger Gärten tun?

Angrenzend an die bezaubernden Viertel Quartier Latin und Saint-Germain-des-Prés gibt es eine Fülle von Möglichkeiten neben den Toren des Parks.

  • Ein kurzer Spaziergang in Richtung Osten führt zu Frankreichs hoch aufragendem Mausoleum für seine Helden und Ikonen, dem Panthéon.
  • Außerhalb des Parks befindet sich das Odéon-Theater, eines der 6 Nationaltheater Frankreichs. Buche eine Show in dem prächtigen Auditorium und schlendere durch den Park, bevor der Vorhang aufgeht.
  • In den nahe gelegenen Vierteln wimmelt es von Sehenswürdigkeiten wie der Église Saint-Sulpice, eine der schönsten Kirchen von Paris. Oder besucht das faszinierende Cluny-Museum – Nationalmuseum des Mittelalters, 10 Minuten zu Fuß von den Gärten entfernt.

Häufig gestellte Fragen zum Jardin du Luxembourg

Was kann man im Jardin du Luxembourg machen?

Die Pariser entspannen im Schatten oder spielen mit Spielzeugbooten auf dem See. Der königliche Palais du Luxembourg, die Statuen und die Wasserspiele, die sich im Laufe der Jahrhunderte angesammelt haben, werden jeden Besucher begeistern. Darunter ist auch die allererste Freiheitsstatue. Mit einer Reihe von Restaurants und mehreren kleinen Museen ist für jedes Energieniveau etwas dabei.

Welche Metro-Station befindet sich in der Nähe des Jardin du Luxembourg?

Die nächstgelegene Metro-Station für den Jardin du Luxembourg ist:

  • Odéon (Linien 4, 10)
  • Noch näher ist die RER-Haltestelle am Bahnhof Luxemburg (Linie B)

Ist der Jardin du Luxembourg immer geöffnet?

Nein. Der Jardin du Luxembourg ist von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Er öffnet je nach Saison zwischen 7:30 und 8:15 Uhr und schließt zwischen 16:30 und 21:30 Uhr.

In welchem Arrondissement liegt der Jardin du Luxembourg?

Der Jardin du Luxembourg liegt im 6. Arrondissement in der Nähe des berühmten Pariser Panthéon.

Welche Farbe haben die Stühle im Jardin du Luxembourg?

Klassisch sind die Stühle im Jardin du Luxembourg in einem hellen Grün gestrichen.

Profilbild Laura Schulze
Über die Autorin

Ich liebe das Reisen! Ganz gleich, ob ins australische Outback, zu den Fjorden von Norwegen oder Städtetrips in den schönsten Metropolen der Welt wie Paris, Singapur, Barcelona oder New York unternehme - ich schreibe euch meine besten Tipps nieder, damit auch eure Reise zu einem ganz besonderen Highlight wird.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel