Die SCHÖNSTEN Grachten in Amsterdam: So erlebt man sie

Welche sind die wichtigsten Grachten in Amsterdam?

Wenn ihr über die Geschichte Amsterdams sprecht, stehen die Grachten im Mittelpunkt. Aber sie sind nicht nur eine schöne Attraktion, sondern auch ein wesentlicher Bestandteil des Wachstums der Stadt. Was ist es also, das uns alle so fasziniert?

Zunächst einmal sind sie ein Zeugnis für die geniale Stadtplanung Amsterdams und die architektonischen Wunderwerke des 17. Doch das kratzt nur an der Oberfläche. Die Grachten von Amsterdam haben den einzigartigen Charakter der Stadt entscheidend geprägt, von den ikonischen Giebelhäusern an ihren Ufern bis hin zu den belebten Grachtenrundfahrten, die zu einem Muss für Besucher geworden sind. Seid ihr also bereit, die Grachten von Amsterdam zu erkunden? In diesem Guide erfahrt ihr mehr über ihre Geschichte, Architektur und vieles mehr. Egal, ob ihr ein leidenschaftlicher Historiker, ein Architekturliebhaber oder einfach nur ein neugieriger Reisender seid – lasst uns gleich loslegen!

Was macht das Amsterdamer Grachtenviertel so ikonisch?

Was macht Amsterdams Grachten wirklich zu einer Ikone? Nun, es ist nicht nur ihre landschaftliche Schönheit oder ihr Status als Top-Touristenattraktion. Stattdessen ist es ihre tief verwurzelte Rolle in der Geschichte der Stadt.

Seit dem siebzehnten Jahrhundert sind diese Wasserwege der Lebensnerv Amsterdams und verbinden nahtlos groß angelegte Stadtplanung mit der Natur. Und der Kanalgürtel mit seinen drei Hauptkanälen ist nicht nur eine Sehenswürdigkeit – er zeigt den Weg der Stadt von einem bescheidenen mittelalterlichen Hafen zu der lebendigen Metropole, die wir heute kennen.

Darüber hinaus begrenzen sie die befestigten Grenzen der Stadt und tragen zu ihrem homogenen städtischen Ensemble bei. Als Mitglied der UNESCO-Welterbeliste unterstreichen die Kanäle die Ausdehnung der Stadt über ihren historischen Kern hinaus. Egal, ob ihr auf einem Grachtenboot unterwegs seid oder bei einer Grachtenrundfahrt Amsterdam erkundet, ihr werdet eine Stadt erleben, die von diesen einzigartigen Wasserwegen geprägt ist.

Amsterdamer Grachten

Amsterdams Grachtenring erkunden

Wusstet ihr, dass Amsterdam über 100 Kilometer Grachten hat und damit sogar Venedig übertrifft?

Werfen wir einen Blick auf die beliebtesten in Amsterdam:

  • Kaiserkanal (Keizersgracht): Der breiteste der Hauptkanäle der Stadt. Sie erhielt ihren Namen von Kaiser Maximilian von Österreich und ist ein Beispiel für die Pracht des 17. Jahrhunderts.
  • Die Gracht der Herren (Herengracht): Benannt nach den „Herren“ der Stadt, schmücken zahlreiche Denkmäler und historische Bauwerke aus der Vergangenheit Amsterdams die Ufer.
  • Prinzenkanaal (Prinsengracht): Diese Gracht verläuft parallel zu den anderen und ist berühmt für ihre Nähe zum Haus von Anne Frank und dem Prinsengracht-Kanalkonzert.
  • Singel: Ursprünglich ein Wassergraben, der die mittelalterliche Stadt schützte, ist er heute einer der bekanntesten Kanäle Amsterdams und beherbergt den berühmten schwimmenden Blumenmarkt.

Wie kann man die Grachten von Amsterdam am besten genießen?

Ein Bummel durch die Straßen Amsterdams hat zwar seinen eigenen Charme, aber nichts ist vergleichbar mit einem Blick auf die Stadt von ihrem berühmten Grachtengürtel aus. Egal, ob ihr einen Kaffee am Rande der Grachten trinkt oder von einer Brücke aus das Treiben beobachtet, die Grachten sind ein wichtiger Bestandteil des Amsterdamer Ambientes. Wie kann man sie also am besten genießen? Das ist genau das, was wir im Folgenden mit euch teilen werden:

  1. 01

    Grachtenrundfahrten tagsüber

    Bootstour in Amsterdam
    Luxury city tour in open boat
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Amsterdams ausgedehntes Kanalsystem, das sich über mehr als 100 Kilometer erstreckt, bietet eine einzigartige Perspektive, um die faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen. Tagesfahrten auf diesen Kanälen sind ein beeindruckendes Erlebnis, bei dem sich das ruhige Fließen des Wassers mit der geschäftigen Energie der Amsterdamer Straßen verbindet. Während sich das Schiff durch die Kanäle schlängelt, bietet es Ausblicke auf bezaubernde Brücken, wie die ikonische Dünne Brücke, und vorbei an berühmten Attraktionen, wie dem Eremitage Museum.

    Es gibt zwar viele Optionen für eine Grachtenfahrt, aber eine ist besonders geeignet für diejenigen, die ein authentisches Erlebnis suchen: Grachtenrundfahrt auf einem offenen Boot mit Bar. Dieses umweltfreundliche Elektroboot fährt von wichtigen Sehenswürdigkeiten wie dem Rijksmuseum und dem Anne-Frank-Haus ab und ist mit einem ortskundigen Skipper ausgestattet.

    Das Beste daran ist, dass der interessante Kommentar und die Bordbar den Reiz noch erhöhen. Egal, ob ihr euch auf einem offenen Boot in der Sonne sonnt oder an einem kühleren Tag Wärme sucht, diese Schifffahrt fängt das Wesen Amsterdams ein und sorgt für eine unvergessliche Reise durch das Stadtzentrum.

  2. 02

    Dinner Canal Cruise

    Bootstour in Amsterdam
    Amsterdam- Dinner Cruise with 4-Course Menu GYG
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, Amsterdams bezauberndes nächtliches Ambiente mit einem Gourmet-Dinner zu verbinden als eine Grachtenfahrt. Wenn die Dämmerung einsetzt, erstrahlt die Architektur der Stadt – von den eleganten Kaufmannshäusern bis zu den historischen Lagerhäusern – in einem faszinierenden Licht, das durch das Wasser des Kanals noch verstärkt wird. Und als ob es nicht noch besser ginge: Beleuchtete Brücken, wie die kultige Magere Brug, wölben sich über das Wasser und bieten eine romantische Kulisse für einen ohnehin schon besonderen Abend.

    Ein herausragendes Erlebnis in dieser Kategorie ist die „Dinner Cruise mit 4-Gänge-Menü„. Die 2-stündige Fahrt von der Centraal Station aus verspricht nicht nur ein visuelles, sondern auch ein kulinarisches Abenteuer. Wähle aus drei leckeren Menüoptionen: eine Fleischdelikatesse mit Rindertartar und Schmorbraten, ein Meeresfrüchtevergnügen mit hausgeräuchertem Lachs und Kabeljau aus dem Ofen oder ein vegetarisches Festmahl mit einer Lasagne aus gebratenem Gemüse. Und das Beste daran? Ein hausgemachtes Tiramisu, das mit den typisch holländischen „Stroopwafels“ zubereitet wird.

    Zum Essen gibt es perfekt abgestimmte Weine und alkoholfreie Getränke, und um deine Reise zu verschönern, bietet der mehrsprachige Kommentar Einblicke in Sehenswürdigkeiten wie das historische Hafenviertel und das Anne Frank Haus. Wenn ihr von Bord geht, habt ihr nicht nur die Sehenswürdigkeiten Amsterdams gesehen, sondern auch den Geschmack der Stadt genossen.

  3. 03

    Mit dem Tretboot durch die Grachten von Amsterdam

    Sport- und Wasseraktivität in Amsterdam Altstadt
    Amsterdam Tretboot Verleih
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Kreuzfahrten und Touren haben zwar ihren Reiz, aber es macht auch Spaß, seinen eigenen Weg zu gehen, und was gibt es Besseres als ein Tretboot? Das Konzept ist einfach: Ihr, das Wasser und die Freiheit, euch euren Weg durch die Stadt zu paddeln und jeden Ort zu genießen, der euer Herz erobert.

    Für alle, die diese Erkundung auf eigene Faust machen wollen, ist der „1 Hour Pedal Boat Rental“ die perfekte Wahl. Diese umweltzertifizierte Aktivität ist bereits seit 1984 eine beliebte Attraktion in Amsterdam. Ob allein, mit Freunden oder der Familie, das Tretbootfahren bietet eine einzigartige und intime Perspektive auf die Stadt.

    Gestalt eure eigene Reise und fahrt vielleicht am majestätischen Rijksmuseum vorbei, haltet in der Nähe des Anne-Frank-Hauses inne oder erkundet in aller Ruhe die Anziehungskraft der Goldenen Schleife und der geschätzten Stadttore. Vertraut uns! Es ist mehr als nur ein Verleih; es ist die Freude am Entdecken, an der Bewegung und an unvergesslichen Erinnerungen in einem einzigen Wasserabenteuer.

  4. 04

    Amsterdam Grachtenrundgang

    Walktour in De Wallen
    Amsterdam Walking Tour
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Habt ihr euch schon mal gefragt, wie sich das niederländische Amsterdam von einem bescheidenen Dorf am Fluss zu einer weltberühmten Stadt entwickelt hat? Es gibt keine bessere Art und Weise, das herauszufinden, als durch die historischen Straßen zu schlendern. Zu Fuß könnt ihr die komplizierte Architektur und die berühmten Sehenswürdigkeiten aus nächster Nähe betrachten und jedes Detail in euch aufnehmen.

    Wenn ihr das auch tun wollt, solltet ihr euch der „Amsterdam Walking Tour für kleine Gruppen“ anschließen. Aber sei gewarnt: Das ist nicht einfach nur ein kurzer Spaziergang um den Block, sondern eine kuratierte Reise durch Geschichte und Kultur. Auf der Tour geht es über den belebten Dam-Platz, ihr bewundert die architektonische Pracht der Oude Kerk und des Königspalastes und nehmt euch einen Moment der Besinnung in der Westerkerk.

    Unter der Führung eines Experten, der sich mit der Vergangenheit und Gegenwart Amsterdams auskennt, erfahrt ihr Geschichten aus dem goldenen Zeitalter des Handels und der bewegenden Geschichte von Anne Frank. Alles in allem ist es ein umfassender Blick auf Amsterdam, der sowohl die Entwicklung der Stadt in groben Zügen als auch die Feinheiten des täglichen Lebens zeigt.

    Also schnürt die Wanderschuhe und taucht Schritt für Schritt tief in das Herz von Amsterdam ein. Am Ende der Tour werdet ihr die Stadt mit anderen Augen sehen, angereichert mit Geschichten und Einblicken.

Veranstaltungen auf Amsterdams Grachten

Die Grachten von Amsterdam sind mehr als nur landschaftlich reizvolle Routen; sie sind das Herzblut der Festivitäten der Stadt. Das ganze Jahr über finden auf diesen Kanälen eine Reihe von Veranstaltungen statt, die den energiegeladenen Geist der Stadt verkörpern. Von lebhaften Bootsparaden bis zu bezaubernden schwimmenden Konzerten ist für jeden etwas dabei. Hier sind ein paar der beliebtesten Amsterdamer Kanalveranstaltungen:

  1. 01

    Kingsday: April 27th

    Feiertag in Amsterdam
    Kingsday Amsterdam
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Königstag, der am 27. April gefeiert wird, ist Amsterdams üppigstes und buntestes Ereignis des Jahres. An diesem Tag färbt sich die ganze Stadt zu Ehren des niederländischen Königshauses, dem Haus Oranien-Nassau, in Orange. Das Wasser wird zum Mittelpunkt der Feierlichkeiten, wenn Einheimische und Besucher die Straßen für eine riesige Open-Air-Party überfluten.

    Wie ihr wahrscheinlich schon vermutet habt, sind die Amsterdamer Grachten das Herz und die Seele dieses Festes und beherbergen eine Flottille von Schiffen, von denen jedes eine schwimmende Tanzfläche ist. Erwarte Live-Musik, DJs und Feiernde in auffälligen orangefarbenen Kleidern. Wenn ihr das Glück habt, dabei zu sein, solltet ihr auf keinen Fall den kultigen “vrijmarkt” (freier Markt) verpassen, auf dem jeder seine Waren auf der Straße verkaufen kann, so dass eine lebhafte Flohmarktatmosphäre entsteht. Der Kingsday ist ein Spektakel, das ihr nicht verpassen solltet. Also, schnappt euch etwas Orangenes, springt auf ein Boot oder schlendert einfach am Wasser entlang und taucht ein in diese einzigartige niederländische Tradition.

  2. 02

    Amsterdam City Swim: September

    Sport-Event in Amsterdam
    Amsterdam City Swim
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Jedes Jahr im September verwandelt das Amsterdam City Swim das Stadtzentrum und die Grachten in ein Leuchtfeuer der Hoffnung und Entschlossenheit. Die Veranstaltung, an der Schwimmerinnen und Schwimmer aus der ganzen Welt teilnehmen, schärft nicht nur das Bewusstsein für die Krankheit, sondern sammelt auch Spenden für die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) Forschung. Wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die herausfordernde Strecke vor der Kulisse der historischen Grachten von Amsterdam bewältigen, schwimmen sie nicht nur, sondern arbeiten zusammen, um etwas zu bewirken. Und selbst wenn ihr nicht selbst ins Wasser geht, ist es ein bewegendes Erlebnis, diesen entschlossenen Seelen beim Durchschwimmen zuzusehen.

  3. 03

    Amsterdam Light Festival: A Winter Event

    Straßenfest in Amsterdam
    Amsterdam Light Festival
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Während der Wintersaison verwandelt sich Amsterdam mit dem Amsterdam Light Festival in ein faszinierendes Wunderland. Von Ende November bis Anfang Januar werden die Grachten und historischen Gebäude der Stadt zur Leinwand für schillernde Lichtinstallationen, die von Künstlern aus der ganzen Welt geschaffen werden.

    Bei einem Spaziergang am Wasser entlang könnt ihr sehen, wie Amsterdams berühmte Brücken, Museen und Straßen in einer atemberaubenden Farben- und Formenpracht erstrahlen. Und das Beste daran? Das Thema des Festivals wechselt jedes Jahr und sorgt dafür, dass jeder Besuch ein neues, bezauberndes Erlebnis ist.

    Eine Grachtenfahrt während des Festivals ist daher ein Muss. Die Fahrt über die beleuchteten Wasserstraßen bietet eine einzigartige Perspektive, die es euch ermöglicht, die Kunstwerke, die die Stadt in Licht tauchen, voll und ganz zu genießen. Es ist eine magische Reise, die euch mit bleibenden Erinnerungen an Amsterdams Winterzauber zurücklässt.

Fakten über die Amsterdamer Grachten

While Amsterdam’s waterways are undoubtedly famous, there are some facts about them that might just surprise you. Hier sind ein paar, die deine Aufmerksamkeit erregen könnten:

  • Hauptstadt der Grachten: Mit über 100 Kilometern Grachten übertrifft Amsterdam stolz Venedig und trägt den Titel „Venedig des Nordens“ mit Stolz.
  • Brücken in Hülle und Fülle: Mit beeindruckenden 1.200 Brücken, die die Kanäle überspannen, könnt ihr über drei Jahre lang jeden Tag eine andere erkunden!
  • Eine Symphonie der Hausboote: Die Amsterdamer Grachten beherbergen ein Unterwasserorchester aus über 2.500 Hausbooten, von denen jedes seine eigene Melodie hat.
  • Eine versunkene Stadt: Wusstet ihr, dass ein großer Teil von Amsterdam unter dem Meeresspiegel liegt? Die Wasserkanäle sind Teil eines ausgeklügelten Wassermanagementsystems, das das Stadtzentrum trocken hält.
  • Die Ursprünge des Goldenen Zeitalters: Sie wurden nicht nur wegen ihres Aussehens gebaut. Seit ihrer Gründung haben sie eine entscheidende Rolle dabei gespielt, Amsterdam in ein globales Wirtschaftszentrum zu verwandeln.
  • Die Magere Brücke: Unter den 1.200 Brücken ist die Magere Brücke (Magere Brug) eine der berühmtesten, die für ihr elegantes Design und ihren romantischen Charme bekannt ist.
  • Grachtenaufräumaktion: Jedes Jahr werden die Amsterdamer Grachten gründlich gesäubert, wobei eine Reihe interessanter Funde ans Tageslicht kommen, von antiken Fahrrädern bis hin zu verlorenen Schätzen.

Geschichte der Amsterdamer Grachten

Die Grachten von Amsterdam sind ein wichtiger Teil der Identität der Stadt, aber ihre Geschichte geht über Postkartenansichten hinaus. Diese Wasserstraßen entstanden im 17. Jahrhundert und wurden zu wichtigen Kanälen für Handel und Verteidigung. Während des Goldenen Zeitalters der Niederlande, das den Wohlstand einläutete, sahen die Pläne eine Erweiterung der Systeme um ikonische Wasserstraßen wie die Keizersgracht und die Prinsengracht vor. Ihr Design, das von konzentrischen Bögen und grünen Ausblicken geprägt ist, hat ihnen einen Platz auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingebracht. Auch heute noch spielen sie eine wichtige Rolle im kulturellen Leben von Amsterdam.

Häufig gestellte Fragen zu den Grachten in Amsterdam

Was ist die berühmte Gracht in Amsterdam?

Die berühmteste Gracht in Amsterdam ist keine andere als die Herengracht, einer der Hauptkanäle der Stadt. Im Goldenen Zeitalter der Niederlande wurde die Herengracht zusammen mit der Prinsengracht, der Keizersgracht und der Singel zu ganz bestimmten Zwecken ausgegraben. Zusammen bilden diese Kanäle das prächtige Grachtengordel, auch bekannt als das Amsterdamer Grachtenviertel, das das Kanalsystem ausmacht, das jeder kennt und liebt.

Was sind die vier Grachten von Amsterdam?

Amsterdam verfügt über vier Hauptkanäle, die das Stadtbild seit Jahrhunderten prägen: Herengracht, Prinsengracht, Keizersgracht und Singel. Der Kanalring wurde während des niederländischen Zeitalters im 17. Jahrhundert in mühevoller Kleinarbeit gebaut, wobei jeder Kanal einem bestimmten Zweck diente, der von Transport und Handel bis hin zur Verteidigung reichte. Die von Bäumen gesäumten Grachten sind mit malerischen Häusern geschmückt und bergen eine Fülle von Geschichte und Kultur, was sie zu einem integralen Bestandteil von Amsterdams Attraktivität macht.

Wie tief sind die Grachten in Amsterdam?

Die Grachten in Amsterdam sind unterschiedlich tief, aber im Durchschnitt sind sie etwa 3 Meter tief. Die Tiefe kann jedoch von einem Kanal zum anderen stark variieren, wobei einige Kanäle in bestimmten Bereichen flacher und in anderen tiefer sind. Die Tiefe der Kanäle ist wichtig für die Schifffahrt und spielt eine entscheidende Rolle für das Abwassersystem der Stadt, das die ordnungsgemäße Entwässerung und den Wasserfluss in ganz Amsterdam gewährleistet.

Kann man in den Amsterdamer Grachten schwimmen?

Vom Schwimmen in Amsterdams Grachten wird im Allgemeinen abgeraten und in vielen Gebieten ist es aus Sicherheits- und Hygienegründen verboten. Die Kanäle sind ein wichtiger Teil des Transport- und Abwassersystems der Stadt, und es gibt viel Schiffsverkehr. Außerdem entspricht die Wasserqualität nicht immer den Normen für das Schwimmen, so dass es für den Freizeitschwimmsport unsicher ist. In einigen ausgewiesenen Bereichen und bei bestimmten Veranstaltungen kann jedoch ein sicheres und kontrolliertes Schwimmen im Kanal möglich sein. Es ist also ratsam, euch über die örtlichen Vorschriften und Bedingungen zu informieren, wenn ihr in den Kanälen schwimmen möchtet.

Wie viele Grachten und Brücken gibt es in Amsterdam?

Die niederländische Hauptstadt wird wegen ihres ausgedehnten Kanalrings oft als das „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Der Kanalring der Stadt besteht aus etwa 165 Kanälen, darunter auch einige kleinere Kanäle. Amsterdam verfügt über mehr als 1.200 Brücken, die die Grachten überspannen und Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern bequeme Übergänge und malerische Ausblicke auf die Wasserstraßen bieten. Diese einzigartige Mischung aus Kanälen und Brücken trägt zum Charme und zur Funktionalität der Stadt bei und hat ihr die Anerkennung als UNESCO-Weltkulturerbe eingebracht.

Profilbild Larissa
Über die Autorin

Das Reisen ist meine große Leidenschaft. Ich liebe es, die Wanderwege in Rio de Janeiro zu erkunden, die besten Strände in Miami zu entdecken, die ältesten Museen in Rom zu besuchen und noch die besten Gerichte in Paris zu verkosten.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel