Die Copenhagen Card: Meine Erfahrungen & Tipps

Welche Kopenhagen Card lohnt sich wirklich?

Kopenhagen? Ist Dänemark nicht super teuer? Jein. Dank einer kleinen Karte hatte ich nach meinem Kopenhagen Urlaub Gewissheit, nicht unnötig viel Geld ausgegeben zu haben. Denn mit der richtigen Copenhagen Card könnt ihr bis zu 50 % auf Sehenswürdigkeiten, Museen und mehr sparen! Welche Copenhagen City Card ich persönlich genutzt habe und dir empfehlen kann + weitere Tipps: alles hier! 

Was sind die großen Vorteile der Copenhagen Cards?

Die wichtigsten Vorteile einer Copenhagen City Card auf einen Blick:

  • Metro, Bus, Bahn & Fähre kostenfrei nutzen
  • Gewährt Eintritt in die wichtigsten Attraktionen Kopenhagens
  • Rabatte für Touren wie Hop on Hop off Busse
  • Vereinfacht die Reise ungemein
  • Verringert den Stress beim Aufenthalt
  • Und: Man spart viel Geld!

Copenhagen City Card

Wie viele Tage bleibst du in Kopenhagen? Deine Karte passt sich an dich an!

Bei meinem letzten Besuch bin ich 3 Tage in Kopenhagen geblieben und hatte immer noch das Gefühl, dass ich noch viel mehr sehen könnte! Ich wollte gleich wieder zurück, zum Beispiel, um das Aquarium zu besuchen, das dänische Kriegsmuseum oder die Staatsbibliothek zu sehen. Meine Tage waren vollgepackt mit Attraktionen. Die Stadt hat mehr zu bieten, als man (oder eher gesagt ich) damit rechnen würde. Dabei ist die Stadt gar nicht mal so riesig. Doch es handelt sich um die Hauptstadt Dänemarks, Regierungs- und Königssitz, vollgepackt mit Kultur, Tradition und Geschichte. Kopenhagen beeindruckt.

Die Copenhagen Card muss einfach mit

Sobald ihr euch für eine Copenhagen Card entschieden habt, könnt ihr euch die Gültigkeit auswählen. In Kopenhagen gibt es tagesbasierte bzw. zeitbasierte Pässe. Das heißt, dass ihr euch z.B. für einen Pass entscheidet der 2 Tage gültig ist. Sobald ihr den Pass das erste Mal benutzt, läuft die Zeit und ihr habt ihr 3 Tage Zeit Attraktionen zu besuchen. Innerhalb dieser 3 Tage könnt ihr dabei so viele Attraktionen sehen wir ihr möchtet bzw. könnt. Das Angebot ist unbegrenzt! Die Karte wird erst aktiviert, also die Zeit läuft dann ab, wenn ihr sie das erste Mal nutzt – heißt, ihr könnt sie lange vor eurem Kopenhagen Urlaub schon kaufen! Dann geht ihr damit zu eurer ersten Attraktion, zum Beispiel in den Tivoli Park, zeigt die Karte vor, der Barcode wird gescannt und die 72 Stunden fangen an, runterzulaufen.

Um mit Bus, Bahn und Co. zu fahren, müsst ihr nur (siehe unten) Datum und Uhrzeit der ersten Aktivierung draufschreiben. Das muss nicht auf die Sekunde genau sein 😉

Copenhagen Card: Unsere Erfahrungen! Lohnt sie sich wirklich?

Wichtig zu beachten ist, dass die Gültigkeit für aufeinanderfolgenden Tage zählt. Ihr könnt also nach einem Tag Sightseeing keine Pause einlegen und dann am darauffolgenden Tag weitermachen. In Kopenhagen gibt es jedoch so viel zu sehen, dass ihr wahrscheinlich kaum einen Tag ohne eine Attraktion, eine Bootsfahrt o.ä. verbringen werdet!

Copenhagen City Card

Meine Erfahrungen mit der Copenhagen Card

Stell dir vor du kaufst die 72 Stunden Kopenhagen Card und benutzt sie den ganzen Tag, während du deine vollgepackte Reiseroute absolvierst. So könnte deine Reise am Ende aussehen:

Tag 1:

Vormittag – Tivoli-Gärten
Nachmittags – Kanaltour Kopenhagen

Tag 2:

Vormittag – Glyptoteket
Nachmittags – Schloss Rosenborg

Dritter Tag:

Vormittag – Kopenhagener Zoo
Nachmittags – Nationales Historisches Museum von Dänemark

Ihr könnt z.B. auch das in nur einem Tag schaffen mit eurer Copenhagen Card. So oder so solltet ihr auf den Turm steigen. Es gibt in ganz Kopenhagen keinen besseren Ausblick meiner Meinung nach.

  1. Tivoli Kopenhagen

    01 Tivoli Vergnüngspark

    Tivoli ist einer der ältesten Vergnügungsparks weltweit und befindet sich seit 1843 in der Kopenhagener Innenstadt. Weil er auf solch eine lange Geschichte zurückblickt, ist…

  2. Runde turm kopenhagen

    02 Runder Turm

    Der Runde Turm ist ein astronomischer Turm im Stadtzentrum, der etliche Besucher anzieht. Warum? Das Dach des Runden Turms bietet eine spektakuläre Aussicht auf die…

  3. Rosenborg Kopenhagen

    03 Schloss Rosenborg

    Das Renaissanceschloss wurde im 17. Jahrhundert von König Christian IV erbaut und entwickelte sich schnell zu seiner Lieblingsresidenz in der er letztendlich im Alter von…

Ohne Kopenhagen Card kostet dich diese Route 100 EUR nur für den Eintritt zu den besuchten Attraktionen. Dabei sind die öffentlichen Verkehrsmittel, die du in dieser Zeit benutzt, noch nicht eingerechnet. Diese könnten dich bis zu 53 EUR kosten, wenn du sie häufig benutzt. Die Gesamtkosten belaufen sich also auf 153 EUR.

Mit der Kopenhagen-Karte kostet diese Strecke 99 EUR – der Preis für die 72-Stunden-Karte.

Darüber hinaus kannnt du mit der Kopenhagen-Karte Geld bei deinen Mahlzeiten sparen, indem du in den Restaurants isst, die einen Rabatt anbieten. Essen gehen in Dänemark ist nicht billig, so dass eine Ersparnis von 20 % eine willkommene Entlastung für Ihr Reisebudget sein wird.

Diese Route sieht zwar ziemlich voll aus, aber einige der Attraktionen, wie z. B. das Schloss Rosenborg, können in nur wenigen Stunden besichtigt werden, so dass die Zeit reicht, um noch ein paar zusätzliche Attraktionen hinzuzufügen, wenn du mehr sehen willst.

Damit sich diese Karte lohnt, musst du jedoch sicherstellen, dass du jeden Tag mindestens zwei der Attraktionen mit freiem Eintritt besuchst, da du sonst nichts sparen wirst. Aber glaub mir: Das geht sehr einfach. Die meisten der Attraktionen befinden sich fußläufig oder nur wenige Stationen mit der U-Bahn entfernt voneinander.

Die Copenhagen Card motivierte mich, mehr zu sehen

Da deine Copenhagen Card auch ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel enthält, ist es sinnvoll, sie auch zu nutzen. Wenn die Museen geschlossen sind (häufig schon um 17 Uhr) und du keinen freien Eintritt mehr nutzen kannst, solltest du deinen Copenhagen Card nutzen, um die Stadt zu erkunden. Steig in einen Zug oder die U-Bahn, nimm eine Fähre! Vielleicht entdeckst du dabei ein verstecktes Juwel. So ging das jedenfalls mir. Zum Beispiel bin ich einen Abend mit der Fähre zu „Reffen“ gefahren, ein Ort, wo sich ein großartiger Streetfoodladen an den nächsten reiht. Mit der Fähre bin ich dann auch abends wieder zurück in die City gekommen.

Die Copenhagen City Card

Mein persönlicher Favorit

Wenig überraschend ist auch mein Favorit die Copenhagen Card. Für mich war sie der perfekte Begleiter. Die wichtigen Sehenswürdigkeiten sind enthalten, dazu sogar noch eine Hafenrundfahrt. Einige der besten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Schloss Rosenborg und der Runden Turm sind beim Copenhagen Pass nicht nicht enthalten.

Auch war ich sehr dankbar, dass ich mit der Copenhagen Card in jeden Bus, jede U-Bahn einfach so einsteigen konnte. Ich musste auf die Karte nur Datum und Uhrzeit schreiben, ab wann sie gültig ist. Aber wirklich kontrolliert wurde das nicht. Die Copenhagen Card hat mir viel Freiheit gegeben und ich würde sie wieder kaufen: Es gibt noch so viel in Kopenhagen zu sehen!

Passvergleich: Welche Kopenhagen Pässe gibt es?

Ich habe mich letztendlich für die Copenhagen Card entschieden. Aus einem Grund: Man hat eine größer Auswahl an Attraktionen!

Es gibt aber auch den Kopenhagen Pass. Hier ein Vergleich:

Meine Empfehlung

Copenhagen City Card

Copenhagen Card

Copenhagen Pass

Copenhagen Pass

Bewertung

Typ

tagesbasiert

tagesbasiert

Wahl der Gültigkeit

24, 48, 72, 96 oder 120 h

1, 2, 3, 4 oder 5 Tage

Attraktionen

85 +

50 +

Preise ab (€)

57

64

Wer online kauft spart Zeit und Geld!

Tickets online zu kaufen hat viele Vorteile. Ihr spart nicht nur Zeit beim Ticketkauf vor Ort, sondern könnt auch von Sonderrabatten Gebrauch machen. Sobald ihr einen der Pässe kauft, habt ihr übrigens ein Jahr lang Zeit euren Pass zu aktivieren. Ihr bleibt also flexibel und könnt ihn schon weit im Voraus kaufen oder auch am gleichen Tag. Der Pass wird euch umgehend per Email zugesendet und ihr könnt sofort mit eurem Sightseeing in Kopenhagen loslegen.

1. Copenhagen City Card

Einmal gekauft, habt ihr mit der Copenhagen City Card kostenlosen Zugang zu über 85 Museen und Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen und Umgebung. Während der Gültigkeit eures Passes, könnt ihr das Angebot komplett ausschöpfen. Je mehr ihr euch anseht, desto mehr spart ihr! Die Gültigkeit eures Passes sucht ihr euch vorher aus, welche Attraktionen ihr besucht und wann ihr es tut, könnt ihr ganz spontan entscheiden!

Copenhagen Card Preise

  • 24 Stunden: 57 Euro
  • 48 Stunden: 85 Euro
  • 72 Stunden: 104 Euro
  • 96 Stunden: 124 Euro
  • 120 Stunden: 138 Euro

Extra: Jede Erwachsenenkarte umfasst eine kostenlose Karte für zwei Kinder bis zu 10 Jahren! Für Kinder im Alter von 10-15 Jahren, zahlt ihr jeweils die Hälfte vom Erwachsenenpreis.

Rechenbeispiel

Je mehr ihr Attraktionen ihr besucht, desto größer ist euer Ersparnis!

Je nachdem, was ihr euch anseht, lohnt sich ein Pass bereits ab dem 1. Tag. Ich rate euch immer, euch den Preis pro Tag auszurechnen. Je mehr Tage ihr wählt, desto niedriger ist der Preis pro Tag. Mit einem 4-Tage Pass z.B. zahlt ihr nur noch 31 Euro pro Tag.

In unserem Rechenbeispiel planen wir 2 Tage für 5 Attraktionen mit Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (40 Euro). Pro Tag gebt ihr also rund 42 Euro aus. Je größer euer Pass und je mehr ihr besucht, desto größer ist euer Ersparnis am Ende im Vergleich zu Einzeltickets.

  1. Hafenrundfahrt: 15 Euro
  2. Tivoli Park: 18 Euro
  3. Amalienborg: 12 Euro
  4. Kopenhagen Zoo: 26 Euro
  5. Rosenborg: 16 Euro
  • Kosten der Einzeltickets: 127 Euro
  • Kosten für die Copenhagen Card: 85 Euro
  • Ersparnis: 42 Euro

City Card kaufen

Welche Sehenswürdigkeiten sind in welchem Kopenhagen Pass enthalten?

Was alles in den Copenhagen Pässen inbegriffen ist, seht ihr in der Tabelle. So könnt ihr hoffentlich ganz schnell entscheiden, welcher Pass die Sehenswürdigkeiten enthält, an denen ihr interessiert seid. Einige der Attraktionen befinden sich außerhalb Kopenhagens.

Meine Empfehlung

Copenhagen City Card

Copenhagen Card

Copenhagen City Pass

Copenhagen Pass

TRANSPORT

Öffentliche Verkehrsmittel

HIGHLIGHTS

Hafenrundfahrt

Sightseeing Bustour

Tivoli Park

Schloss Rosenborg

Amalienborg

Christiansborg

Nationalmuseum

Schloss Kronborg

Kopenhagen Zoo

Kunsthalle Charlottenborg

Erlöserkirche

Geologisches Museum

Zoologisches Museum

Der Runde Turm

Frederiksborg

Der Blaue Planet Aquarium

Kopenhagen Museum

Bakken Vergnügungspark

Dansk Architektur Center

Arken Museum für Moderne Kunst

Roskilde Museum

Planetarium

Winkingerschiff

Experimentarium

Botanischer Garten

Rathaus

Ragnarock Museum

CopenHill Skipiste

MS Maritime Museum

Medizinisches Museum

Design Museum

Dänisches Jüdisches Museum

Casino Kopenhagen

Ny Carlsberg Glyptotek Kunstmuseum

Ripley's Believe it or Not

Helsingor Stadtmuseum

Häufig gestellte Fragen zu den Pässen

Kann ich eine Attraktion zwei Mal besuchen?

Leider nein. Mit einem Kopenhagen Pass könnt ihr zwar so viele Attraktionen besuchen wie ihr möchtet, jedoch könnt ihr jede Attraktion nur einmal besuchen. Das heißt automatisch auch, dass ihr euch einen Pass nicht zu zweit teilen könnt. Jeder Besucher braucht einen eigenen Pass.

Sind Transportmittel enthalten?

Der öffentliche Nahverkehr ist nur in der Kopenhagen Card inbegriffen. Hier könnt ihr, während der gesamten Dauer eures Passen, so viel Bus, Metro und Bahn fahren wie ihr möchtet. Der Gültigkeitsbereich deckt sogar eure Fahrt zum Flughafen ab, sodass ihr ggf. keinen Flughafentransfer mehr benötigt. Der Kopenhagen Pass hingegen, beinhaltet keine öffentlichen Verkehrsmittel.

Muss ich Attraktionen vorher reservieren?

Mit einer Kopenhagen Card bleibt sichert ihr euch maximale Flexibilität. Ihr müsst nie vorher entscheiden, welche Attraktionen ihr sehen möchtet. Stattdessen dürft ihr spontan an den Sehenswürdigkeiten vorbeischauen und zeigt dort euren Pass vor. Dem Pass ist quasi egal, was ihr besucht. Er achtet nur auf die verbleibende Gültigkeit.

Was ist der beste Kopenhagen-Stadtpass?

Es gibt mehrere Kopenhagen City Pässe zur Auswahl. Je nach Länge deines Aufenthalts und wie viel du in der Stadt sehen willst, gibt es für dich den passenden Pass. Doch die Copenhagen Card überzeugte uns am meisten.

Was beinhaltet die Copenhagen Card?

Mit allen Pässen kannst du auf unterschiedliche Weise Eintritt für die besten Sehenswürdigkeiten Kopenhagens erhalten. Generell musst du dich entscheiden, ob du einen günstigeren mit weniger beinhalteten Attraktionen nimmst oder den ultimativen Copenhagen City Pass.

Welche Attraktionen sind in der Copenhagen City Card enthalten?

Bei der Copenhagen Card kannst du zwischen 80 verschiedenen Attraktionen wählen, beim Copenhagen City Pass sind es 30 weniger.

Lohnt sich die Copenhagen Card?

Ein klares Ja. Diese Pässe bieten die beste Möglichkeit, Kopenhagen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und dabei noch ordentlich Geld zu sparen! Es hat eigentlich nur Vorteile, außer man bleibt den ganzen Tag im Hotelzimmer sitzen – nur dann bringen sie einem nichts.

Wird mir die Kopenhagen City Card per Post zugeschickt?

Du bekommst eine Bestätigung per E-Mail, druck diese bitte aus und zeige sie an einen der sehr vielen Abholstationen in Kopenhagen. Dort bekommst du die Card dann ausgehändigt. Keine Sorge: Die Zeit läuft erst ab, nachdem du die Karte zum ersten Mal nutzt!

Können andere Personen meine/n Kopenhagen-Pass/Card nutzen?

Ja, das geht. Auf den Pässen steht kein Name, du musst auch keinen Ausweis vorzeigen.

Noch mehr über Kopenhagen

Du hast noch nicht genug von Kopenhagen? Wir haben noch viele weitere interessante Themen für dich vorbereitet:

 
Weitere Artikel laden

Über den Autor
Maxim

Ob Strandurlaub oder Städtetrip, Skiurlaub oder Road Trip – Ich leb' treu nach dem Motto: "Ein Leben ohne Reisen ist möglich, aber sinnlos." Zu meinen absoluten Lieblingszielen gehören Japan, Großbritannien, die gesamte Ostküste der USA und europäische Metropolen wie Amsterdam oder Budapest.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!