Manapouri – das Tor zum Doubtful Sound in Neuseeland

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myTravel

Am Rande der Fjordlands, dem größten und wildesten Nationalpark in Neuseeland, liegt Manapouri, ein kleines Nest mit atemberaubender Lage inmitten von Seen, Bergen und dem geheimnisvollen Dickicht der Fjordlands. Der Ort Basis für Erkundungsfahrten zu Neuseelands wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten: Dem Doubtful Sound. Diesee wunderschöne Fjord am Südende Neuseelands bildet das Highlight der atemberaubenden Natur dieses  Landes. Im dunklen Wasser des Sounds, tummeln sich Delfine, Seehunde und Pinguine, von den meterhohen Felswänden links und rechts des Fjords strömen glitzernde Wasserfälle in die Tiefe, ein einmaliger Anblick!

Wenn du den Doubtful Sound besuchen möchtest, eignet sich Manapouri bestens als Ausgangspunkt, denn hier starten Touren ihre Reise in die Fjordlands. In diesem Artikel möchte ich dir Manapouri vorstellen und dir berichten, was es sich in diesen Orten anzusehen lohnt!

Manapouri – Friedlich und naturnah

Manapouri ist ein winziger Ort am Ufer des verästelten Lake Manapouri. Das Dorf zählt gerade mal 300 Einwohner, ein Ortszentrum mit Geschäften gibt es nicht. Manapouris Mittelpunkt ist die Waiau Street mit ihrem kleinen Tante-Emma-Laden und der langgezogene Pearl Habour. Hier legen die Boote ab, die dich über den malerischen See bis zum Wilmot Pass bringen, der Straße, die den Bootsanlieger mit dem Doubtful Sound verbindet.

Eine Touristeninformation gibt es in Manapouri nicht. Wenn du dich über Touren informieren oder dir eine Wanderkarte besorgen möchtest, wird dir im Real-Journeys-Terminal am Hafen gerne weitergeholfen.Wenn du Lust hast, die Natur der Gegend auf eigene Faust vom Wasser aus zu erkunden, miete dir ein Kajak bei Adventure Kajaks und paddle damit auf den See hinaus!

Manapouri
Ein Tourenboot im Pearl Harbour

Die schönsten Touren ab Manapouri

Die besten Touren ab Manapouri

  1. 01

    Doubtful Sound Wildness-Bootsfahrt ab Manapouri

    Bootstouren & Wasseraktivitäten in Manapouri
    Doubtful Sound
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Diese Tour zum Doubtful Sound ist eine der schönsten Touren in Neuseeland. Ihr startet die Tour ab Manapouri, wo ihr mit dem Boot den Lake Manapouri quert. Anschließend bringt euch ein Bus über den Wilmot Pass, der nur im Rahmen dieser geführten Tour zugänglich ist. Am Deep Cove beginnt eure Tour mit dem Katamaran über den Doubtful Sound. In 2 Stunden und 45 Minuten werdet ihr die faszinierende Natur des Sounds kennenlernen, gigantische Wasserfälle, Regenwald und die einzigartige Tierwelt zu sehen bekommen.
    Diese Tour ist eine der schönsten, die ich jemals in Neuseeland unternommen habe.

Manapouris Wanderwege

Manapouri liegt genau an der Grenze zum Fjordland Nationalpark. An kaum einem anderen Ort Neuseelands kannst du durch derart unberührte Natur wandern – nutze die Gelegenheit! Für dich gibt es zwei Möglichkeiten, in Neuseelands größten Urwald vorzudringen: Du kannst mit dem Boot den riesigen Manapouri Lake überqueren. Am anderen Ende erwartet dich z.B. der Dusky Track, eine Wanderung durch beeindruckendes Buschland, die etwa 4 Tage dauert.

Wenn du dir eine kürze Wanderung vornehmen möchtest, fahre mit dem Wassertaxi von Pearl Habour über den Waiau River. Auf der anderen Seite des Flusses kannst du den Circle Track wandern, eine ca. 3,5-stündige Wanderung, die dir einen tollen Blick auf den Lake Manapouri bietet. Wenn du ein längeres Outdoorabenteuer erleben möchtest, wandere bis zur Hope Arm Hut oder zur Back Valley Hut und verbringe die Nacht hier. Pro Übernachtung in einer Wanderhütte bezahlst du 5 $. Tickets bekommst du im Fjordland National Park Visitor Center in Te Anau.

Essen & Trinken

Der See bietet eine wunderschöne Kulisse für Strandspaziergänge, Picknicks oder ein kühles Bad. Wenn du den Blick auf den Lake Manapouri nicht mit leerem Magen genießen willst, kehre in Browns Café ein. Bei einem deftigen Pie oder einer Portion Fish& Chips kannst du hier den Blick übers Wasser schweifen lassen. Ein paar Fahr-Minuten Richtung Te Anau liegt das Lakeview Bar&Café, hier kannst du dich stärken, wenn du mit dem Auto die Gegend erkundest.

Dieser Beitrag wurde von Charlotte Klein verfasst. Charlotte hat uns während ihres Work and Travels in Neuseeland ihre Erfahrungen niedergeschrieben. Vielen Dank dafür! Hier findest du weitere Tipps für deinen Neuseeland Urlaub.

Über den Autor
Loving Travel Gast

Auch du hast die Möglichkeit, deine Reise-Erfahrungen auf Loving Travel zu veröffentlichen. Schreibe uns gerne eine Email an: hallo@loving-travel.com

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!