Camper Neuseeland: Erfahrungen, Tipps und Preisvergleich 2020

Ich habe selbst im Camper Neuseeland bereist, berichte dir hier von meinen Erfahrungen und gebe dir meine persönlichen Tipps für deine Reise. Hier erfährst du alles, was für deine Reise im Camper durch Neuseeland wichtig ist: Erfahre, was du bei der Reiseplanung beachten solltest, welche Routen wir für die Reise im Wohnmobil durch Neuseeland empfehlen können und mit welchen Kosten du bei dieser Reiseform rechnen kannst. Da wir mit unseren beiden Kindern gefahren sind, geben wir dir zudem Tipps für die Reise im Camper in Neuseeland mit Kindern.

Seiteninhalt

Camper Neuseeland – Preisvergleich

Hier hast du direkt die Möglichkeit, deine Reisezeit einzugeben und zu prüfen, welche Camper in Neuseeland in dieser Zeit überhaupt verfügbar sind. Mein Tipp: Vergleiche nicht nur die Camper-Preise miteinander, sondern lege dabei auch Wert auf die Ausstattung im Camper sowie die technischen Details und das Alter der Camper. Hier gibt es zum Teil nämlich riesige Unterschiede.

Camper Neuseeland – Buchung

Wann ist die richtige Zeit für eine Reise durch Neuseeland im Wohnmobil?

Als Erstes musst du festlegen, wann und wie lange du mit dem Camper Neuseeland bereisen kannst. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten:

Die Jahreszeiten in Neuseeland sind gegensätzlich zu unseren, das heißt, dass in unseren Wintermonaten der neuseeländische Hochsommer ist. In unserem Sommer ist es in Neuseeland dagegen Winter und bei der Reise im Wohnmobil durch Neuseeland kann es da schon mal ganz schön kalt werden. Natürlich gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung – vor allem in Neuseeland. Aber dennoch musst du ja auch wissen, dass es im Herbst und vor allem Winter in Neuseeland sehr kalt werden kann. Dann kann ich vor allem eine Reise im Campervan durch Neuseeland auf gar keinen Fall empfehlen. Und auch in einem gut ausgestatteten Wohnmobil mit Heizung war es mir persönlich zu kalt. Während es tagsüber sehr angenehm mild und auch warm sein kann, wird es Nachts einfach nur eisig.

Hier siehst du meine persönliche Einschätzung für die beste Zeit, um im Camper Neuseeland zu bereisen:

  • Meine Empfehlung für die beste Reisezeit

Ü    Übergangszeit – mal warm, mal kalt, mal sonnig, mal regnerisch. Nachts wird es kalt

  • Keine geeignete Reisezeit, es ist (vor allem Nachts) kalt, teilweise regnerisch, es kann Schnee geben

Camper Neuseeland – Camping in den Großstädten

Du fragst du, wo du in den großen Städten in Neuseeland Campen kannst? Wir haben dir alle Informationen zu Vermietern, Camping-Stores und unsere Campingplatz-Empfehlungen niedergeschrieben.

Diese Route empfehle ich für deine Reise im Neuseeland Camper

Hier findest du eine kleine Übersicht der schönsten Strecken und Reiserouten mit dem Camper in Neuseeland. Diese kannst du miteinander kombinieren, so dass du eine wunderschöne längere Tour daraus stricken kannst. Natürlich kannst du auch meine Erfahrungsberichte über meine eigenen Touren mit dem Wohnmobil in Neuseeland nachlesen.

Hast du bis zu 3 Wochen Zeit, empfehle ich dir, eine der beiden Inseln in Neuseeland (die Nord- oder Südinsel) zu bereisen. Das sind angenehme Strecken und du wirst auf jeder Insel wunderschöne Highlights zu sehen bekommen.

Als erste Camper-Neuseeland-Tour empfehle ich dir, die Südinsel zu erkunden. Wunderschöne Strände, Gletscher, Regenwald und die Sounds machen den Trip unvergesslich!

Hast du 4 oder mehr Wochen Zeit, lohnt sich auch die Übersetzung auf die andere Insel. Die Fähren sind übrigens auch auf Camper ausgelegt – keine Angst! Ihr könnt bei allen Anbietern die Camper auch an einem Ort abholen und an einem anderen wieder abgeben (das nennt man One-Way). Hierbei wird eine One-Way-Gebühr erhoben, die sich allerdings in den meisten Fällen nicht sehr stark auf den Preis auswirkt, wenn man bedenkt, dass man ansonsten die Fährrückfahrt hinzubuchen müsste.

Bei uns kannst du bei deiner Camper-Buchung übrigens direkt auch dein Fahrzeug-Ticket (für die Fähre) kaufen. Gib das einfach in das Kommentarfeld ein. Vor Ort sind die Tickets nämlich teurer und wenn du beide Inseln besuchst, benötigst du es sowieso.

Mit dem Wohnmobil durch Neuseeland
Wenn du im Wohnmobil Neuseeland bereist, wirst du diese wunderschönen Landschaften im Nebel oder Sonnenschein befahren.

Wie viele Personen reisen im Campervan durch Neuseeland mit?

Für die Wahl deines Neuseeland Campers musst du nun noch wissen, wie viele Personen mitfahren werden. Das ist ein Hauptkriterium bei der Wahl des Campers in Neuseeland. Denn nicht überall können z.B. 4 Personen mitfahren. Manche Campervans in Neuseeland sind lediglich auf 2 Personen ausgerichtet, andere Wohnmobile sind zwar für 4 Personen zugelassen, man kann jedoch keine Kindersitze integrieren. In einem Neuseeland Wohnmobil mit 4 Personen zu fahren, das auf 6 Personen ausgelegt ist, ist übrigens deutlich entspannter, weil es einfach mehr Stauraum gibt.

Camper Neuseeland – Ausstattung

Entscheidend für die Wahl deines Campers in Neuseeland ist auch die Ausstattung. Dazu gehört die Ausstattung der Küche. Hier musst du dir grundsätzlich Gedanken machen, ob du selbst regelmäßig kochen willst und eine gut ausgestattete Küche mit Kühlschrank und Herd im Inneren des Wohnmobils benötigst, oder ob eine kleinere Kochplatte reicht, auf der du draußen kochst.

Ich selbst liebe das Kochen im Camper. Denn anders als sonst habe ich im Urlaub nicht nur Zeit, Neuseeland kennenzulernen, ich liebe es, das frische Gemüse vor Ort zu kaufen und etwas Schönes zu kochen!

Wichtig: Self Contained Camper

Camper Neuseeland

Ein weiteres wichtiges Thema bei der Ausstattung deines Neuseeland Wohnmobils ist das Thema Self Contained Camper. Wildcampen ist in Neuseeland weit verbreitet. Es ist mitunter die günstigste Form des Campings in Neuseeland. Hierfür gibt es aber die Auflage, einen Self Contained Camper zu haben. Das bedeutet, dass der Camper eine Toilette, einen Frischwasser- sowie Abwassertank sowie einen Mülleimer mit Deckel an Board haben muss. Diese müssen so groß sein, dass ihr mindestens 3 Tage unabhängig reisen könnt.

Ob der Camper Self Contained ist, erkennst du an dieser Plakette. Auch wenn du einen kleinen Camper in Neuseeland mietest, kannst du dieses Abzeichen durch die Mitnahme einer portablen Chemischen Toilette bei einem Klempner oder Gasinstallateur ganz leicht erwerben. Hast du die Plakette nicht, drohen übrigens hohe Strafen.

Camper Neuseeland: Campertyp

Wenn du die grundsätzlichen Dinge wie Personenanzahl, Reiseroute und Wunsch-Ausstattung des Campervans oder Wohnmobil in Neuseeland festgelegt hast, kannst du anschließend die verschiedenen Typen der Neuseeland Camper unter die Lupe genommen. Es gibt in Neuseeland Campervans (die man mit oder auch ohne WC anmieten kann) und Wohnmobile, die immer eine Dusche und WC an Board haben.

Hier siehst du eine Übersicht der verschiedenen Camper in Neuseeland. Unter Camper fassen wir übrigens alle Varianten zusammen: vom Campervan in Neuseeland über Wohnmobil ist alles dabei.

Camper Neuseeland: Vermieter

Ich habe dir eine Übersicht der Vermieter von Neuseeland Campern erstellt und sie grob charakterisiert. Das ist praktisch bei der Wahl des Camper-Anbieters und zeigt euch gleich, welche Mietstationen es für Neuseeland Camper gibt, wie die Mietbedingungen der einzelnen Anbieter sind und welche Flotte jeder Anbieter hat.

Banken
Apple Pay Unterstützung?
Google Pay Unterstützung?
Allianz
American Express
Augsburger Aktienbank
boon
bunq
comdirect
Commerzbank AG
Consors Bank
Consors Finanz
Crosscard
Curve
Deutsche Bank
Deutsche Kreditbank AG (Visa-Kreditkarten, Lufthansa Miles & More-Kreditkarte)
fidor BANK
Fleetmoney
Hanseatic Bank
HypoVereinsbank/UniCredit Bank AG
iCard
ING
Klarna
Monese
N26
Netbank
Norisbank
o2 Banking
Openbank
Revolut
Sparkasse
Ticket Restaurant Edenred
TransferWise
Viabuy
VIMpay

Ich kann Britz als Anbieter in Neuseeland nur empfehlen. Die Camperübergabe ist reibungslos verlaufen. Und auch unser Wohnmobil in Neuseeland war einfach toll. Wir waren vom ersten bis zum letzten Tag der Reise sehr zufrieden.

Camper Neuseeland – Erfahrung und Tipps

Als Start- und Endziel unserer Reise mit dem Camper durch Neuseeland haben wir Christchurch gewählt. Hier haben wir die erste Nacht im Hotel verbracht, bevor wir am nächsten Tag unseren Camper abgeholt haben. Das war für uns einfach am entspanntesten, um gut in den Tag zu starten.

Wir sind zunächst in der Nähe von Christchurch geblieben, damit wir, falls es Probleme mit dem Camper geben sollte, direkt ins Depot fahren können. Die folgenden Tage und Wochen haben wir dann die Südinsel von Neuseeland im Uhrzeigersinn umrundet. Wir hatten eine wunderbare Zeit, konnten an vielen einsamen Orten stehen (Vorsicht, nicht überall dürft ihr einfach so mit eurem Camper stehen!) und haben Neuseeland noch ein Stück mehr lieben gelernt.

Macht euch auf kühle Nächte im Camper in Neuseeland gefasst – packt dicke Fleece-Sachen ein!

Camper Neuseeland
Traumhaft schöne Landschaften warten darauf, von euch mit dem Camper in Neuseeland erkundet zu werden.

Camper Neuseeland – Packliste

Damit ihr auch wisst, was ihr alles bei eurer Reise mit dem Camper in Neuseeland mitnehmen solltet und gebrauchen könnt, haben wir euch eine Packliste erstellt. Hierbei haben wir natürlich aus eigener Erfahrung gelernt und euch alles wichtige zusammengetragen. Abhängig für euer Packen ist natürlich, zu welcher Jahreszeit ihr in Neuseeland Campen wollt.

Die Packliste Camper in Neuseeland zum kostenlosen Download


Camper Neuseeland – Wo darf ich mit meinem Wohnmobil in Neuseeland stehen?

Campingplätze

In Neuseeland gibt es in so gut wie jedem Ort einen Campingplatz. Viele werden privat geführt und wir hatten eigentlich immer Glück. Weil wir in der Vergangenheit schon ab und an mal Pech mit den Toiletten und Duschen an den Campingplätzen hatten, haben wir sie uns beim Check-in (sofern wir durften) angesehen. Wir hatten einige wirkliche Perlen dabei und haben viele nette Kiwis und auch Reisende kennengelernt.

Camper Neuseeland
Zur einen Seite Wasser, zur anderen die Berge – Mit dem Camper durch Neuseeland ist ein Traum

DOC-Campingplätze – Conservation Campsites in Neuseeland

Das Departement of Conservation (DOC) hat rund 200 Campingplätze in Neuseeland ausgewiesen, auf denen ihr für kleines Geld stehen könnt. Sie liegen meist malerisch in der Natur, sei es im Wald, an Seen oder am Strand. Es gibt hier meist wirklich sehr einfache Toiletten, wenn sie überhaupt vorhanden sind. Hier findet Broschüren, über DOC-Campsites in einzelnen Regionen und ihre Ausstattung. In den Besucherzentren könnt ihr diese auch kostenlos mitnehmen.

Camper Neuseeland
Mit dem Wohnmobil Neuseeland zu bereisen war einfach entspannt und schön. Auch viele der privaten Campingplätze waren von wunderschöner Natur umgeben.

Wildcampen Neuseeland

Nicht überall ist Wildes Campen in Neuseeland erlaubt. Weil in der Vergangenheit sogar massig Müll abgeladen wurde, haben einige Städte „No Camping“-Zonen eingerichtet. Wenn ihr dennoch über Nacht hier bleibt, müsst ihr mit empfindlichen Strafen rechnen. Damit ihr Wild Campen in Neuseeland könnt, muss euer Camper zudem „Self Contained“-zertifiziert sein. Diese Auszeichnung bekommen Camper nur, wenn sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen. Sie können 3 Tage an einem Ort bleiben, ohne Müll oder Abwasser (schwarz und grau) zu hinterlassen. Kurz gesagt, die Camper müssen eine chemische Toilette sowie einen Abwassertank an Board haben.

Camper Neuseeland Erfahrungen

Wir fanden eine Mischung aus allen Camping-Varianten am besten und haben die Auswahl vom Ort des Camping-Platzes abhängig gemacht. Wir haben einige Tage in der Abgeschiedenheit von Neuseeland mit dem Wohnmobil gestanden und die Natur genossen, konnten dann aber auch sehr zentral in Queenstown einen Camping-Platz beziehen und so die kurzen Wege nutzen.

 


Die am meisten gestellten Fragen zum Thema Camper Neuseeland

Da wir mit Campern in Neuseeland schon einige Erfahrungen gesammelt haben, werden und zum Thema viele Fragen gestellt. Darüber freuen wir uns sehr (fragt gerne immer weiter!!) und damit ihr auch etwas davon habt, haben wir euch die Fragen und unsere Antworten dazu hier aufgeschrieben.

Soll ich durch Neuseeland mit dem Camper oder dem Auto reisen?

Ich persönlich würde immer den Camper bevorzugen. Da es in Neuseeland viele tolle und ziemlich einsame Plätze zum Campen gibt, kann man hier einfach wunderschöne Tage in der Natur verbringen, wunderschöne Sonnenuntergänge betrachten und die Zeit genießen. Stellt euch immer die Frage, ob ihr überhaupt der Typ für einen Camper seid oder ob ihr abends lieber den Luxus eines Hotels oder Bed and Breakfasts genießen wollt.

Wann sollte ich meinen Neuseeland Camper mieten?

Ganz einfach, sobald du die Idee hast, einen Camper in Neuseeland zu mieten. Denn zum einen sind die Camper heiß begehrt und schnell ausgebucht, zum anderen sind die Camper Preise in Neuseeland günstiger, je früher du buchst. Die Erfahrung haben wir übrigens bei unserer erste Camper Miete in Neuseeland gemacht und raten euch, deshalb, frühzeitig zu buchen. Leider müssen viele Neuseeland-Begeisterte immer wieder die Erfahrung machen, bei kurzfristigen Anfragen für ein Neuseeland Wohnmobil leider leer auszugehen. Camper in Neuseeland werden lange im Voraus gebucht und weder ein Wohnmobil, noch ein Campervan sind kurzfristig in den Sommermonaten zu bekommen. Weitere Informationen findest du in meinem Artikel über das das Mieten eines Campers in Neuseeland.

Kann ich den Camper in Neuseeland unter 21 Jahren anmieten?

Ja, das geht. Allerdings bieten nicht alle Camper-Vermieter in Neuseeland an, dass ihr ab 18 Jahren direkt den Camper mieten könnt. Bei unserem Camper Neuseeland Preisvergleich findet ihr diese Angaben übrigens unter den weiteren Informationen.

Camper Neuseeland
Außerhalb der Hauptsaison seid ihr zum Teil alleine an den schönsten Campingplätzen von Neuseeland

Würdet ihr im Winter mit einem Camper durch Neuseeland reisen?

Auch wenn ich unsere Reisen mit dem Camper als die schönsten überhaupt sehe, würde ich persönlich im neuseeländischen Winter nicht durch das Land reisen. Der Grund hierfür ist, dass es mir schlichtweg zu kalt wäre! Die Camper in Neuseeland haben zwar eine ganz gute Heizung, aber trotzdem können die Nächte ganz schön kalt werden. Im neuseeländischen Herbst habe ich nachts deshalb auch gute Fleece-Sachen angehabt (damit war es übrigens sehr angenehm!). Im Winter würde ich eher mit einem Mietwagen rumreisen und in gemütlichen Unterkünften übernachten.

Wann soll ich meinen Camper für Neuseeland buchen?

Im Allgemeinen gilt: Je früher ihr bucht, desto bessere Preise bekommt ihr. Weiter oben bei den Camper-Anbietern haben wir auch die aktuellen Angebote für Neuseeland Camper eingetragen.

Camper Neuseeland
Bei der Reise durch Neuseeland im Wohnmobil wirst du die Freiheit einfach spüren.

Lohnt es sich, den Flug und Camper für Neuseeland zusammen zu buchen?

Das kann sich in der Tat lohnen. Ihr könnt uns gerne bei der Camper-Anfrage eure weiteren Wünsche hinzufügen. Unser Partner-Reisebüro wird euch dann ein entsprechendes Angebot erstellen.

Welche Versicherung empfehlt ihr uns bei der Miete eines Campers in Neuseeland?

Wir haben selbst die besten Erfahrungen mit dem Premium-Versicherungsschutz gemacht und raten euch auch zusätzlich in Neuseeland noch den so genannten Roll-Over-Schutz anzuschließen. Das ist der Schutz bei einem Schaden gegen das Umkippen des Campers, was zu einem Totalschaden führen würde. In Neuseeland ist es zum Teil auch wirklich stürmisch und ich finde es beruhigend diesen Schutz zu haben.

Camper Neuseeland: Camper-Typen im Detail

Es gibt verschiedene Camper Typen in Neuseeland. Die einen haben eine Duschen und WC an Board und sind mit einer Küche wie eine richtige Wohnung auf Rädern. Andere haben eine Grundausstattung ohne viele Extras und Luxus. Hier kannst du meine persönlichen Erfahrungen zu den Neuseeland Campern nachlesen.

Minicamper in Neuseeland

Minicamper sind die kleinsten Camper in Neuseeland und sind vor allem dann für euch geeignet, wenn ihr mit einem kleineren Fahrzeug unterwegs sein wollt, aber dennoch flexibel unterwegs Rast machen und euch selbst versorgen könnt.

Camper Neuseeland: Kompaktcamper ohne Dusche und WC

Hier seht ihr die Neuseeland Camper im Vergleich, die keine Dusche und WC an Board haben.

Kompakt-Camper in Neuseeland mit Dusche und WC

Hier findet ihr eine Übersicht der Neuseeland Camper, die zwar noch kompakt sind, aber eine Dusche und WC an Board haben. Der große Vorteil im Gegensatz zu den Neuseeland Campern ohne Dusche und WC ist, dass sie das Freedom Camping Zertifikat haben. Das benötigt ihr, um in der freien Natur über Nacht stehen zu dürfen.

Wohnmobil Neuseeland

Mit einem Wohnmobil Neuseeland zu bereisen ist sehr komfortabel. Hier hat man viel Platz  (was übrigens für Reisen mit Kindern super ist), eine für Camper geräumige Küche und den Luxus einer Dusche und Toilette an Board, so dass du auch gut Wildcampen kannst. Seht hier eine Auswahl der verfügbaren Wohnmobile in Neuseeland.

Über die Autorin
Laura Schulze

Es gibt so viele schöne Orte auf dieser Welt, die ich unheimlich gerne erkunde. Ganz gleich, ob ich das Outback Australiens bereise, die Fjorde von Norwegen sehe oder die pulsierende Metropole Berlin erkunde - ich schreibe euch meine besten Tipps nieder, damit auch eure Reise zu einem ganz besonderen Highlight wird. Ich liebe das Reisen - I am part of Loving Travel.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!