Yosemite National Park

Was kann man im Yosemite National Park machen?

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myTravel

Der Yosemite National Park ist einer der beeindruckendsten Orte, die ich je gesehen habe und ich garantiere euch, dass es euch genauso gehen wird! Mit den Yosemite Falls erwarten euch die größten Wasserfälle Nordamerikas, El Capitan, der über alles thronende Half Dome und Glacier Point. Er ist einer von drei Nationalparks in der Sierra Nevada und nicht weit von Los Angeles (450 km) und San Francisco (280 km) entfernt.

Was ist das Besondere am Yosemite National Park?

Der Yosemite National Park ist Teil der Sierra Nevada und kann gleich mehrere Superlative für sich verbuchen: er hat den höchsten Wasserfall und die größte alpine Grasfläche der USA zu bieten. Beide sind echte Highlights!

Sehenswürdigkeiten im Yosemite National Park

Der Yosemite zählt mit seinen 3.000 Quadratkilometern zu den größten Nationalparks der USA, der bekannteste Teil ist das Yosemite Valley. Hier findet ihr auch die meisten Sehenswürdigkeiten, für die der Yosemite bekannt ist.

Zur besseren Orientierung findest du 👉  hier alle wichtigen Orte & Highlights auf einer interaktiven Karte!

  1. 01

    Glacier Point

    Berg in Yosemite National Park
    Highlight von uns
    Glacier Point Yosemite National Park
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Glacier Point im Yosemite National Park ist ein ganz toller Aussichtspunkt mit Panoramablick auf den Half Dome, über das gesamte Yosemite Valley und die Yosemite Falls. Egal wie eurer Zeitplan aussieht, der Glacier Point ist ein MUST SEE, denn von hier oben könnt ihr 1 Kilometer bis ins Tal schauen!

  2. 02

    Half Dome

    Berg in Yosemite National Park
    Highlight von uns
    Half Dome Yosemite National Park
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Half Dome ist das 2.693 Meter hohe Wahrzeichen des Yosemite und ist von vielen unterschiedlichen Aussichtspunkten zu sehen. Eine Wanderung zum Half Dome selbst dauert 10-12 Stunden, ist definitiv anstrengend und benötigt eine offizielle Erlaubnis, die im März per Lotterie vergeben wird (hier könnt ihr mitmachen).

  3. 03

    Taft Point

    Berg in Yosemite National Park
    Highlight von uns
    Taft Point Yosemite National Park USA
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Taft Point im Yosemite National Park ist einer der Orte, an dem ihr wirklich Ehrfurcht vor der Natur bekommt. Warum? Ihr habt einen Wahnsinnspanorama-Ausblick auf den Half Dome, Sentinel Dome, El Capitan und das gesamte Valley – und wenn ihr ganz vorn steht, geht es direkt mehrere Hundert Meter nach unten! Mit etwas Glück trefft ihr auf echte Adrenalin-Junkies, wenn die Highrisers auf der Slackline über den Abgrund balancieren.

  4. 04

    Bridalveil Fall

    Wasserfall in Yosemite National Park
    Bridalveil Fall Yosemite
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Bridalveil Falls befinden sich 8 Kilometer westlich des Yosemite Valley und zählt neben den Yosemite Falls zu den beeindruckendsten Wasserfällen im Yosemite. Über den Bridalveil Fall Traihead erreicht ihr den Bridalveil Falls Viewpoint schon nach 200 Metern.

  5. 05

    El Capitan

    Berg in Yosemite Village
    El Capitan Yosemite National Park
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    El Capitan ist eines der Wahrzeichen des Yosemite Nationalparks und der größte Granit-Monolith der Welt. Er ist unfassbar beeindruckend und sollte definitiv auf MUST SEE-Liste stehen. Ihr erreicht ihn entweder mit dem kostenlosen Bus-Shuttle vom Yosemite Village aus (Stop 4: El Capitan) oder ihr parkt an der El Capitan Meadow( Northside Drive Ecke El Capitan Drive). Der Blick ist der Wahnsinn!

  6. 06

    Hetch Hetchy Reservoir

    See in Yosemite National Park
    Hetch Hetchy Reservoir
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Das Hetch Hetchy Reservoir ist ein Stausee ganz im Nordwesten des Yosemite in der Nähe der Stadt Mather (65km vom Yosemite Valley entfernt), der vor allem im Sommer viele Besucher anlockt. Hier wird der Tuolumne River durch den O’Shaughnessy-Damm aufgestaut und sorgt dafür, dass der Großraum San Francisco mit Trinkwasser versorgt werden kann. Zu den weiteren Highlights am Hetch Hetchy zählen der Wapama Fall (ein Wasserfall) und der Smith Peak (der höchste Punkt in diesem Teil des Yosemite National Parks).

  7. 07

    Mariposa Grove

    Wald in Fish Camp
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Mariposa Grove ist ein Hain mit mehr als 500 Riesenmammutbäumen und befindet sich ganz im Süden des Yosemite National Parks zwischen den Orten Fish Camp und Wawona. Hier steht der Grizzly Giant – einer der bekanntesten Riesenmammutbäume im Yosemite. Um dorthin zu gelangen fahrt ihr bis zur „Mariposa Grove Welcome Plaza“ am Ende des Highway 41 (direkt am Übergang zur Wawona Road, ihr könnt es nicht verfehlen) – von dort aus fährt ein kostenloser Shuttlebus.

  8. 08

    Sentinel Dome

    Berg in Yosemite Village
    Sentinel Dome Yosemite National Park
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der 2.476 Meter hohe Sentinel Dome ist ein beeindruckender Berggipfel im Yosemite und kann am besten über den Sentinel Dome Trailhead erreicht werden. Die Wanderung ist auch mit Kindern kein Problem, denn die Steigungen sind nur minimal und das Ziel ist bereits nach etwas mehr als 20 Minuten erreicht. Dort angekommen habt ihr einen wunderbaren Ausblick auf – eben den Sentinel Dome – und die unfassbare Bergwelt mit El Capitan und dem Valley des Yosemite.

    Noch ein Tipp: es gibt einen Rundwanderweg, der euch auf weniger als 9 Kilometer zum Taft Point führt – dieser Aussichtspunkt zählt für mich zu den schönsten im gesamten Nationalpark!

  9. 09

    Tunnel View

    Natur in Yosemite National Park
    Yosemite National Park
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Viele der Fotomotive, die ihr vom Yosemite kennt, sind genau hier am Tunnel View genannten Aussichtspunkt entstanden. Von hier aus schaut ihr auf das Yosemite Valley mit El Capitan auf der linken und den Bridalveil-Wasserfällen auf der rechten Seite. Und genau in der Mitte davon am Horizont seht ihr das Wahrzeichen Half Dome. Ihr erreicht ihn am Ende des Wawona Tunnels an der Wanona Road, nur 15 Minuten Autofahrt westlich der Yosemite Valley Lodge.

  10. 10

    Tuolumne Meadows

    Naturschutzgebiet in Yosemite National Park
    Tuolumne Meadows Yosemite National Park
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Tuolumne Meadows ist eine riesige Hochebene im nördlichen Teils des Yosemite National Park direkt an der Tioga Road (Highway 120) – es ist ein beliebtest Ausflugsziel für Wanderer und Kletterer, denn es gibt viele verschiedene wunderschöne Trails. Besonders im Frühjahr wenn die Wiesen blühen erwartet euch an jeder Ecke ein besonderes Fotomotiv. Ein guter Startpunkt ist das „Tuolumne Meadows Vistor Center“ unweit des Tuolumne Meadows Campground, von hier aus erreicht ihr gleich mehrere sehenswerte Berggipfel, Seen und Creeks.

  11. 11

    Yosemite Falls

    Wasserfall in Yosemite Village
    Yosemite Falls Yosemite Nationalpark USA
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Yosemite Falls sind super-beeindruckend – insgesamt stürzen die Wassermassen über 740 Meter in die Tiefe, unterbrochen von 3 Staustufen. Ich selbst stand auch schon davor und bin aus dem Staunen nicht herausgekommen: das ist Natur-Power pur! Vor allem im Frühjahr nach der Schneeschmelze schiessen Unmengen an Wasser nach unten, im Sommer ist es auch echt schön, jedoch nicht so gewaltig.

    Am besten gelangt ihr zu dem berühmtesten Wasserfall im Yosemite Nationalpark, wenn ihr bis zum Yosemite Village fahrt und euch dann zu Fuß die 3,3 Meilen bis zu den Falls macht.

    Der Aufstieg ist schon recht knackig und ihr werdet garantiert nicht allein sein, denn sie zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Yosemite.

Beste Touren im Yosemite National Park

Das sind die beliebtesten geführten Touren durch den Nationalpark:

Meine Reisetipps

Alles rund um deine Reiseplanung für den Yosemite Nationalpark mit meinen Tipps findest du hier:

#1 Anreise: Wie kommt man am besten zum Yosemite National Park?

Vom Westen: Wenn ihr euch von San Francisco nähert, ist der Weg über die Interstate I-580 East zum I-205 East und dem Highway 120 an Oakdale und Groveland ideal. Der Eingang zum Park ist „Big Oak Flat“ – plant für die Fahrt insgesamt 4 bis 5 Stunden ein.

Vom Süden: Kommt ihr aus Los Angeles nehmt für die 6-Stunden-Fahrt die Interstate I-5 North zum Highway 99 und dann zum Highway 41. Dabei führt euer Weg über Fresno, Oakhurst und Fish Camp nach Wawona (Park-Eingang: Wawona). Eine Alternative ist der Highway 140 über Mariposa, Midpines und El Portal (Park-Eingang: Arch Rock).

Vom Osten: Der bekannteste Ort an der Ostseite des Nationalparks ist Lee Vining – der einzige Weg in den Yosemite National Park führt über den Tiago-Highway.

Alle Ort haben gemeinsam, dass sie sich voll und ganz auf die Besucher des Yosemite eingestellt haben – es gibt viele (aber nicht viele gute) Motels, Lodges und Hotels, Supermärkte und Tankstellen.

👉  Alle wichtigen Orte & Highlights gibt es hier auf einer interaktiven Karte!

#2 Wann ist die beste Zeit, um in den Yosemite National Park zu gehen?

Der Yosemite zählt zu den beliebtesten Attraktionen in Kalifornien und zu den meist-besuchten Nationalparks im Westen der USA. Dementsprechend voll wird es nicht nur im Yosemite Village und Curry Village, sondern auch in vielen weiteren Bereichen des Parks.

Versucht in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober hier zu sein – und startet dann euren Tag schon recht früh. Dann umgeht ihr die vielen Menschenmassen, die ab 9:00 Uhr in den Park strömen.

#3 Welche Städte sind in der Nähe?

Eines vorab: die Auswahl an Städten sind auf der West- und Südseite des Parks deutlich höher als auf der östlichen Seite. Wenn ihr euch von San Francisco oder Los Angeles nähert habt ihr die Wahl aus diesen Städten am Yosemite National Park: Oakhurst, Fish Camp, Wawona, Mariposa, Midpines und El Portal.

Von östlicher Seite orientiert euch an Lee Vining – dieser Ort ist perfekt, um von Las Vegas bzw. Nevada kommend in den Yosemite zu gelangen.

  1. Wawona Kalifornien

    01 Wawona

    Wawona ist ein kleiner Ort südlich des Yosemite Valley – bis dorthin braucht ihr knapp eine Stunde mit dem Auto. Neben dem Yosemite National Park ist der nahegelegende Mariposa Grove eine Sehenswürdigkeit, die ihr euch einmal ansehen solltet. Das ist ein Hain von Sequoia-Bäumen – der größte von ihnen heißt Grizzly Giant: er soll schätzungsweise 1.900 bis 2.400 Jahre als sein. Er ist zählt zu den 25 größten Mammutbäumen der Welt!

👉  Alle wichtigen Orte & Highlights gibt es hier auf einer interaktiven Karte!

#4 Wo ist der Eingang zum Nationalpark?

Es gibt vier verschiedene Eingänge: Wawona im Süden, Arch Rock im Westen, Big Oak Flat im Nordwesten und Lee Vining im Nordosten. Alle haben ein Visitor Center, an denen ihr euch neben einer Map auch zusätzliches Info-Material mitnehmen könnt.

#5 Eintrittspreise & Tickets

Die Tickets für den Nationalpark kosten $35 pro Auto bzw. Camper bzw. $25 wenn ihr mit dem Motorrad hier seid. Bis zum Alter von 15 Jahren ist der Eintritt kostenlos – und alle Tickets sind 7 Tage lang gültig.

Budget-Tipp

Annual Pass: günstiger Eintritt in viele Nationalparks der USA Wenn ihr mehrere Nationalparks besuchen wollt, lohnt sich der Annual Pass ganz schnell – damit bezahlt ihr einmalig $80 und könnt mehr als 2.000 Nationalparks, Naturschutzgebiete und historische Stätten besuchen.

ANNUAL PASS ANSEHEN

#6 Kann man durch den Yosemite National Park fahren?

Jein: Die Tioga Road führt zwar einmal quer von West nach Ost durch den Yosemite, sie ist aber nicht ganzjährig geöffnet. Eine typische „Scenic Route“ ist jedoch die Fahrt zum Glacier Point sowie der Weg zum Yosemite Valley.

#7 Parken am Yosemite National Park

Parken am und im Yosemite ist eine ganz spannende Sache, denn hier ist gerade im Sommer richtig was los. Viele sind schon am frühen Vormittag komplett ausgebucht! 

Achtung: Die Parkplätze können gerade in Stoßzeiten schnell belegt sein!

Welche USA Nationalparks sollten auf deinen Reiseplan?

Hier kommt in Kürze ein richtig cooles Tool!

Wie viele Tage für Yosemite einplanen?

Allein durch seine Größe ist es fast unmöglich, alles in einem oder 2 Tage zu sehen. Meiner Meinung nach solltet ihr schon 3 Tage einplanen, um das Wichtigste zu sehen. Dein Reiseplan lässt aber nicht mehr zu? Dann sind das die Orte, die du dir ansehen musst:

1 Tag im Yosemite Nationalpark

Wenn ihr den Yosemite an einem Tag erleben wollt, müsst ihr euch schon allein aufgrund der Größe des Nationalparks auf das absolute Wichtigsten konzentrieren. Und das sind diese beiden Spots im Yosemite Village:

  1. Glacier Point Yosemite National Park

    01 Glacier Point

    Der Glacier Point im Yosemite National Park ist ein ganz toller Aussichtspunkt mit Panoramablick auf den Half Dome, über das gesamte…

  2. Yosemite Falls Yosemite Nationalpark USA

    02 Yosemite Falls

    Die Yosemite Falls sind super-beeindruckend – insgesamt stürzen die Wassermassen über 740 Meter in die Tiefe, unterbrochen von 3 Staustufen. Ich selbst stand auch schon davor…

2 Tage oder 3 Tage im Yosemite Nationalpark

Mit zwei bzw. drei Tagen könnt ihr schon deutlich entspannter herangehen – müsst die Planung aber ein wenig vom Wetter abhängig machen. Im Sommer ist das alles kein Problem, in der kälteren Jahreszeit (das kann aber gern auch noch den Mai betreffen) ist der Tiago-Highway und der Tiago-Pass gesperrt.

Wenn ihr 2 oder 3 Tage im Sommer im Yosemite seid, würde ich so meine Tage planen – im Winter würde ich die Spots im Norden weglassen und sie durch Trails im südlichen Teil des Nationalparks ersetzen:

    Tag 1

  1. Glacier Point Yosemite National Park

    01 Glacier Point

    Der Glacier Point im Yosemite National Park ist ein ganz toller Aussichtspunkt mit Panoramablick auf den Half Dome, über das gesamte…

  2. Yosemite Falls Yosemite Nationalpark USA

    02 Yosemite Falls

    Die Yosemite Falls sind super-beeindruckend – insgesamt stürzen die Wassermassen über 740 Meter in die Tiefe, unterbrochen von 3 Staustufen. Ich selbst stand auch schon davor…

  3. Tag 2

  4. Yosemite Falls Yosemite Nationalpark USA

    03 Yosemite Falls

    Die Yosemite Falls sind super-beeindruckend – insgesamt stürzen die Wassermassen über 740 Meter in die Tiefe, unterbrochen von 3 Staustufen. Ich selbst stand auch schon davor…

  5. Sentinel Dome Yosemite National Park

    04 Sentinel Dome

    Der 2.476 Meter hohe Sentinel Dome ist ein beeindruckender Berggipfel im Yosemite und kann am besten über den Sentinel Dome Trailhead erreicht werden. Die Wanderung…

  6. Taft Point Yosemite National Park USA

    05 Taft Point

    Der Taft Point im Yosemite National Park ist einer der Orte, an dem ihr wirklich Ehrfurcht vor der Natur bekommt. Warum? Ihr habt einen Wahnsinnspanorama-Ausblick…

  7. Tag 3:

  8. Hetch Hetchy Reservoir

    06 Hetch Hetchy Reservoir

    Das Hetch Hetchy Reservoir ist ein Stausee ganz im Nordwesten des Yosemite in der Nähe der Stadt Mather (65km vom Yosemite Valley entfernt), der vor…

  9. Tuolumne Meadows Yosemite National Park

    07 Tuolumne Meadows

    Die Tuolumne Meadows ist eine riesige Hochebene im nördlichen Teils des Yosemite National Park direkt an der Tioga Road (Highway 120) – es ist ein…

Hotels im und am Yosemite National Park

Hier findest du die besten Hotels, Lodges und Motels im Yosemite und den angrenzenden Orten, von denen aus das Yosemite Village gut zu erreichen ist:

Campingplätze im Yosemite National Park

Du bist mit dem Camper unterwegs? Im Park selbst gibt es über 10 verschiedene Campgrounds: die bekanntesten sind Upper Pines, Lower Pines, North Pines und der Tuolumne Meadows Campingplatz. Im Vergleich zu anderen Campingplätzen werdet ihr merken, dass hier der Massentourismus Spuren hinterlassen hat, denn hier geht für amerikanische Verhältnisse eher eng zu und es kann schon einmal lauter sein.

Achtung: Gerade im Sommer müssen sie reserviert werden – und zwar schon knapp ein halbes Jahr vorher!

Unterwegs mit Camper?

Alles, was du für eine tolle USA-Reise mit Camper oder Wohnmobil brauchst, findest du in meinem USA Camper-Guide!

USA Roadtrips mit dem Yosemite National Park auf der Reiseroute

 
Weitere Artikel laden

Unterwegs per Mietwagen?

Alles, was du für eine tolle USA-Reise mit dem Mietwagen brauchst, findest du hier!

Weitere Reiseziele in der Nähe

Das sind weitere Highlights & Attraktionen, die für die Planung deiner Reiseroute interessant sind:

  • Yosemite National Park (40 km)
  • Kings Canyon National Park (250 km)
  • Sequoia National Park (250 km)
  • Highway Number 1 (300 km)

Alles Wichtige auf der Yosemite National Park Karte

Eine übersichtliche Map mit allem Sehenswerten findest du hier – klicke einfach auf „VOLLBILDKARTE“, wenn du noch mehr sehen möchtest. Jeden Spot auf der Karte kannst du anklicken und erfährst dann alles, was du wissen musst!

Über den Autor
Steffen

Ich bin ein absoluter Reise-Begeisterter mit einer großen Liebe zur USA, Spanien und Italien. Und England. Und Frankreich. Ganz viel Reise-Inspiration von mir gibt es regelmäßig auf unserem YouTube-Kanal sowie in unserem brandneuen Podcast.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!