Fünf Tipps für Sparfüchse: So wird euer Urlaub günstiger

Reisen macht Spaß, erweitert den Horizont, ermöglicht neue Erfahrungen – und ist selten billig. Dazu kommt, dass die meisten Menschen sich im Urlaub ganz besonders etwas gönnen und weniger aufs Geld achten möchten. Doch geht es nicht auch, günstig zu verreisen, ohne dabei das Gefühl zu haben, auf etwas verzichten zu müssen?

Mit den folgenden Tipps könnt ihr ganz einfach im Urlaub Geld sparen – Geld, das ihr dann für andere Aktivitäten oder Ausflüge übrig habt.

Tipp #1: An- und Abreise im Voraus planen

Oft geht schon ein großer Teil des Reisebudget für die An- und Abreise drauf. Besonders hier ist es aber leicht, Geld zu sparen. Egal ob es sich um Flüge, Bus- oder Bahnfahrten handelt: Wer früh bucht, bezahlt meist nur einen Bruchteil des späteren Preises. Daher ist es sinnvoll, sich mindestens einen Monat vorher nach günstigen Tickets umzuschauen und sich Sparpreise zu sichern. Zusätzlich könnt ihr sparen, indem ihr eine Zeit für die Fahrt wählt, die weniger beliebt ist. Auch je nach Wochentag können unterschiedliche Preise für die gleiche Fahrt gelten. Optimal ist es daher, in Bezug auf den Wochentag und die konkrete Zeit etwas flexibel zu sein und sich stets die günstigsten Optionen anzeigen zu lassen.

Tipp #2: Abseits der Hochsaison reisen

Die meisten Menschen nehmen ihren Sommerurlaub im Juni, Juli oder August. Wer schulpflichtige Kinder hat, dem ist es oft auch gar nicht möglich, abseits der Hochsaison zu verreisen. Wenn ihr jedoch diesbezüglich etwas flexibler seid, solltet ihr von dieser Freiheit auch Gebrauch machen. In der Nebensaison ist nämlich meist alles günstiger – egal ob Transport, Unterkünfte und Aktivitäten. Dabei muss es keinesfalls so sein, dass in der Nebensaison das Wetter schlechter ist.

Fünf Tipps für Sparfüchse: So wird euer Urlaub günstiger

Es gibt genügend Orte, an denen es ganzjährig warm und angenehm ist. Ibiza ist beispielsweise auch zur Nebensaison wunderschön. Und einen weiteren Vorteil hat das Reisen in weniger beliebten Monaten: Die schönsten Reiseziele sind so deutlich weniger überlaufen. Viele Orte kann man nur so wirklich authentisch erleben.

Tipp #3: Selbst kochen statt Essen gehen

Für die meisten Urlauber gehört es auf Reisen einfach dazu, die landestypische Küche zu erleben. An vielen Orten in Südostasien sind die leckersten Gerichte im Restaurant auch kaum teurer als selbst zubereitetes Essen. An anderen Orten hingegen muss man für einen Gang ins Restaurant schon tiefer in die Tasche greifen. In diesem Fall lohnt es sich, öfter einmal selbst zu kochen. Wer lokale Lebensmittel im Supermarkt einkauft, hat so trotzdem eine besondere kulinarische Erfahrung.

Tipp #4: Günstige Unterkünfte finden

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, für wenig Geld eine Unterkunft zu bekommen. Der Klassiker sind Hostels, in denen meist vier bis acht Gäste in einem Zimmer schlafen – dafür aber zu unschlagbaren Preisen. Wem das auf Dauer nicht zusagt, der spart schon eine Menge Geld, indem er nur einige Nächte der Reise in günstigen Unterkünften wohnt. So bleibt vielleicht auch etwas übrig, um sich ab und zu ein luxuriöseres Hotel zu gönnen. Eine sogar kostenlose Alternative ist das Couchsurfing. Dabei kommt ihr bei Locals unter, die ein ganzes Zimmer oder eben auch nur eine Couch in ihrem Zuhause anbieten. Diese Art der Unterkunft kann etwas abenteuerlich sein. Man hat jedoch die Chance, wunderbar Kontakte zu knüpfen und kommt ganz besonders mit Menschen in Kontakt. Alleinreisenden Frauen ist es jedoch weniger zu empfehlen.

Fünf Tipps für Sparfüchse: So wird euer Urlaub günstiger

In den letzten Jahren ist außerdem vermehrt das Blind Booking aufgekommen. Dabei bleibt das genaue Reiseziel oder Hotel bis nach der Buchung unbekannt. Bei manchen Anbietern erfährt man die Adresse auch erst am Tag der Anreise. Wer nicht auf ein konkretes Ziel festgelegt ist, der findet auf diese Weise eine gute Möglichkeit, um günstig in den Urlaub zu fahren. Es gibt allein in Europa viele tolle Reiseziele. Manchmal tut es einfach gut, sich überraschen zu lassen.

Tipp #5: Geld nicht am Flughafen wechseln

Wenn ihr in einem Land unterwegs seid, in dem es eine andere Währung gibt, dann überlegt euch gut, wo ihr Geld wechselt. Die Wechselkurse, die angeboten werden, sind nämlich nicht in jeder Wechselstube gleich. Am Flughafen oder an den größeren Bahnhöfen bekommt man so oft eher schlechte Wechselkurse. Anstatt also direkt bei der Ankunft das gesamte Geld umzutauschen, ist es ratsam, nur so viel zu wechseln, wie man unbedingt braucht. Wenn ihr dann in der Stadt angekommen seid, könnt ihr so den Rest zu einem besseren Kurs wechseln. Informiert euch außerdem vorher über den aktuellen Wechselkurs. So habt ihr ein besseres Gefühl dafür, ob der Kurs, der euch angeboten wird, angemessen ist.

Profilbild Laura Schulze
Über die Autorin

Ich liebe das Reisen! Ganz gleich, ob ins australische Outback, zu den Fjorden von Norwegen oder Städtetrips in den schönsten Metropolen der Welt wie Paris, Singapur, Barcelona oder New York unternehme - ich schreibe euch meine besten Tipps nieder, damit auch eure Reise zu einem ganz besonderen Highlight wird.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!