La Sagrada Família

Lohnt sich ein Besuch in der Sagrada Família?

Das berühmteste Bauwerk der Stadt und die wohl beliebteste Sehenswürdigkeit in Barcelona ist nicht nur das Lebenswerk von Antonio Gaudí, sondern auch eine der ungewöhnlichsten Kirchen der Welt.

Die Sagrada Familia ist bis heute, nach über 100 Jahren Bauzeit, noch nicht fertig gestellt und aufgrund seiner besonderen Außenfassade ein echter Hingucker. Das Wahrzeichen der Stadt sollte auf jeden Fall besichtigt werden. Man sollte unbedingt vorab Tickets online kaufen, um die langen Schlangen vermeiden zu können. Der Aufpreis lohnt sich auf jeden Fall, da man sonst gut und gerne schon mal zwei Stunden warten muss.

La Sagrada Família – Was ist das?

Die Sagrada Família ist das Wahrzeichen Barcelonas. Die Basilica, die zum Großteil von Antoni Gaudí entworfen wurde, solltet ihr bei eurem Barcelona Städtetrip nicht verpassen. Selbst wenn ihr nur kurz in Barcelona seid und nicht viel sehen könnt, dürft ihr die Sagrada Família nicht verpassen.

Die Besonderheit der Basilica ist, dass sie seit 1882 im Bau ist und noch immer nicht fertiggestellt wurde. Zunächst wurde die Sagrada Família von Francisco del Villar im gotischen Stil entworfen und die Bauarbeiten begannen. Nur wenige Monate später übernahm jedoch Antoni Gaudí das Projekt, die Sagrada Família zu bauen und hauchte ihr seinen ganz eigenen Stil der Modernisme ein. Bis zu seinem Tod arbeitete Gaudí insgesamt 43 Jahre an der Basilica, doch fertig war sie da noch lange nicht. Lediglich die Krypta, die Apsis, ein Portal und ein Turm waren fertiggestellt als Gaudí bei einem Unfall ums Leben kam.

Seitdem wird die Sagrada Família stetig erweitert, weshalb sie mittlerweile eine einzigartige Mischung verschiedener Stile und Jahrzehnte darstellt. Heute liegt Antoni Gaudí sogar in der Krypta der Basilica begraben. Angeblich soll die Basilica im Jahr 2026 endgültig fertiggestellt werden – dann sind 100 Jahre seit Gaudís Tod vergangen.

Übrigens wurde die Sagrada Família sogar von Papst Benedikt XVI geweiht!

Basilica Barcelona

Tickets für die Sagrada Família

Die Sagrada Família ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Barcelona und dabei nur am Wochenende für Besucher zugänglich. Daher solltet ihr euch rechtzeitig um eure Tickets zur Besichtigung der Basilica kümmern. Dabei gibt es verschiedene Arten von Tickets, die ich euch noch genauer vorstellen werde.

Ich rate euch zwar bei jeder Sehenswürdigkeit zum Kauf eines Online Tickets, aber bei der Sagrada Família ist das auch quasi unausweichlich. Wenn ihr nämlich spontan vorbeischauen möchtet, habt ihr teilweise sehr schlechte Chancen, noch ein Ticket zu ergattern, da diese teilweise schon weit im Voraus ausverkauft sind. Damit ihr euch einen unnötigen Weg spart, entscheidet euch am besten vor Antritt eurer Reise für das passende Ticket.

Die erste Ticket-Option für die Sagrada Família ist ein reguläres Ticket für 20 Euro. Hiermit kommt ihr in die Basilica rein, bekommt jedoch keinen Audioguide, keinen menschlichen Guide und auch keinen Zutritt zu den Türmen. Ihr könnt damit also auf eigene Erkundungstour gehen, aber mehr auch nicht. Dann gibt es noch ein Ticket inklusive Audioguide und Zutritt zu den Türmen mit Schnelleinlass ab 32 Euro. Das könnt ihr zum Beispiel bei Get your Guide buchen. Wenn euch die Türme nicht interessieren gibt es auch noch eine Option dazwischen: Der Eintritt mit bevorzugtem Einlass und mit deutschem Audioguide für 24-26 Euro.

Tour durch die Basilica

Wenn ihr mehr über die Geschichte der Basilica erfahren möchtet und nicht so recht wisst, wo ihr bei dem riesigen Gebäude überhaupt anfangen sollt zu gucken, lohnt sich eine Tour durch die Sagrada Família für euch bestimmt. Auch hier gibt es unterschiedliche Optionen. Ihr könnt zum Beispiel eine Tour mit bevorzugtem Einlass buchen – in dieser ist der Einlass in die Türme nicht inklusive. Es gibt aber auch noch eine Option, in der ihr den Zugang zu einem der Türme inklusive habt. Oder ihr kombiniert euren Ausflug zur Sagrada Família direkt mit anderen Sehenswürdigkeiten in Barcelona, die von Gaudí geprägt sind, und bucht eine Kombi-Tour.

Auch mit den Barcelona Sightseeing Pässen könnt ihr die Sagrada Família besichtigen und das teilweise sogar kostenlos. Der Eintritt in die Sagrada Família ist in drei Barcelona Pässen inklusive, dem Explorer Pass Barcelona, dem Barcelona City Pass (Turbopass) und dem Barcelona City Pass. Bei ersterem habt ihr sogar bevorzugten Einlass inklusive, doch mehr zu den verschiedenen Pässen lest ihr in unserem Barcelona Pass Vergleich.

Sollten euch mehrere Werke Gaudís interessieren, könnte auch der Gaudí Pass das richtige für euch sein, bei dem ihr euch bis zu drei Werke Gaudís aussuchen könnt, die ihr besichtigen wollt.

Ticket mit Fast Lane          Tour inkl. Türme

Sagrada Família – Highlights

Die Sagrada Família ist vielfältig und beeindruckend – da weiß man kaum wo man bei der Besichtigung starten soll. Es gibt einige Highlights in der Basilica, die ihr nicht verpassen solltet. Schon von außen ist die Sagrada Família ein einziges Highlight. Die Basilica nimmt fast 18.000 Quadratmeter Fläche ein und damit einen ganzen Straßenblock. Von außen lassen sich die verschiedenen Baustile Neugotik, Modernisme und Moderne erkennen, gepaart mit den natürliche Einflüssen in den Formen des Baus, wie es für Gaudí typisch war.

Basilica in Barcelona

Die beiden Enden des Querschiffs erzählen die Geschichte Jesu Christi auf beeindruckende künstlerische Weise. Das eine Ende wird Passionsfassade genannt – sie wurde von Josep Subirachs entworfen und erzählt die Leidensgeschichte Jesu vom letzen Abendmahl bis zu seinem Begräbnis. Auf der Passionsfassade findet ihr, wenn ihr genau hinseht, Gaudís Gesicht. Im Zentrum der Fassade sieht man Christus und ein Evangelist beobachtet das Geschehen – das Gesicht des Evangelisten ist an ein Portrait Gaudis angelehnt. Auf der anderen Seite des Querschiffs seht ihr die Geburtsfassade. An ihr wird das Leben Jesu Christi dargestellt.

Im Inneren der Basilica könnt ihr euch kaum sattsehen und wenn ich anfange jedes beeindruckende Detail hier aufzuzählen, wärt ihr übermorgen noch in diesem Artikel 😅. Ins Auge fallen werden euch im Inneren der Sagrada Família jedoch sofort die Säulen, die in ihrem Aussehen an Bäume erinnern und nach oben hin abzweigen, was ein weiterer Ausdruck der Vorliebe Gaudís für natürliche Formen darstellt. Auch der Lichteinfall ist genau geplant, sodass die Fenster von Gaudí extra so entworfen wurden, dass das hereinfallende Licht wie Sonnenstrahlen in einem Wald wirken.

Sagrada Família
Die Säulen im Inneren der Basilica erinnern an Bäume im Wald.

Außerdem solltet ihr einen Blick auf die Krypta, in der Gaudí begraben liegt, und die Apsis werfen. Auch die Türme der Sagrada Família sind einen Besuch wert, da ihr von oben einen atemberaubenden Blick auf Barcelona habt. Allerdings müsst ihr im Voraus darauf achten, ob die Besichtigung der Türme in eurem Ticket enthalten ist (dazu habe ich ja schon weiter oben ein paar Infos gegeben).

Tickets für die Sagrada Família

Sagrada Família – Unsere Tipps

Tipp Nummer 1: Kauft euch euer Ticket rechtzeitig online und achtet ganz genau drauf, was in dem Ticket enthalten ist. Vor Ort könnt ihr nämlich keine Optionen, wie die Türme, mehr dazu buchen! Dann solltet ihr auch versuchen, möglichst ein Ticket für die erste Eintrittszeit morgens zu ergattern, da ihr hier noch verhältnismäßig „wenig“ andere Touristen habt. Es sind trotzdem viele, aber nicht so viele wie tagsüber. Falls ihr die Sagrada Família nicht von innen ansehen könnt oder möchtet, dreht nicht gleich wieder um, sondern schaut euch das beeindruckende Gebäude ganz genau von außen an, denn auch hier gibt es wahnsinnig viel zu entdecken!

Ganz wichtig ist mein letzter Tipp: Ihr dürft bei eurem Besuch in der Basilica bestimmte Kleidung nicht tragen. So sind zum Beispiel Caps, freie Schultern, kurze Röcke, Jogginghosen usw. nicht gern gesehen.

Ansonsten lohnt sich auch ein Blick in den Veranstaltungskalender der Sagrada Família!

La Sagrada Família

Insider Tipp

Kauft eure Tickets für die Sagrada Família unbedingt vorher online, denn sonst könnte es sein, dass ihr nicht reinkommt!

Lohnt sich die Sagrada Família?

Wenn sich etwas in Barcelona lohnt, dann die Sagrada Família finde ich. Ein so historisches Gebäude mit dieser einzigartigen Geschichte sollte man bei Gelegenheit angesehen haben, selbst wenn es nur von außen ist. Ich würde euch aber auf jeden Fall eine Führung empfehlen, um alle Details um die verschiedenen Stile und Architekten wahrnehmen zu können und damit auch die Besonderheit des Baus besser verstehen zu können.

Sagrada Família – Daten & Fakten

Die Sagrada Família…

  • …wird für die Fertigstellung durch Spenden und Eintrittsgelder finanziert
  • …wurde im Spanischen Bürgerkrieg teilweise zerstört
  • …besetzt die Fläche eines ganzen Straßenblocks im Stadtteil Eixample
  • …soll insgesamt 18 Türme haben, wovon 12 den Aposteln gewidmet sind, vier den Evangelisten und jeweils einer Maria und Jesus
  • …enthält auch ein Museum über Gaudí im Untergeschoss
  • …bietet Platz für 13.000 Menschen
  • …hat durchschnittlich 4,5 Millionen Besucher im Jahr

Mehr Gaudí erleben

Die Sagrada Família befindet sich im Stadtteil Eixample, wo sich unter anderem auch das Casa Batlló und das Casa Milà befinden – zwei weitere bekannte Gebäude, die von Antoni Gaudí entworfen wurden. Diese befinden sich in der Passeig de Gràcia, eine der nobelsten Straßen in Barcelona, die ebenfalls einen Besuch wert ist!

FAQ

Zum Abschluss beantworte ich euch noch ein paar häufig gestellte Fragen. Wenn ihr noch eine Frage habt, schreibt sie gerne in die Kommentare!

Ist der Besuch der Sagrada Família auch mit Kindern sinnvoll?

Das kommt ganz auf die Kinder an. Mit Kleinkindern würde ich es nicht empfehlen, mit etwas älteren Kindern kann es, je nach dessen Interessen, aber sehr interessant sein!

Wie kommt man zur Sagrada Família?

Ihr könnt mit der U-Bahn zum Beispiel von der Haltestelle Passeig de Gràcia fahren bis zur Haltestelle Sagrada Família – das ist die Linie L2. Mit Bussen könnt ihr auch fahren, entweder mit einem der Hop On Hop Off Busse oder mit den regulären Bussen. Hier steigt ihr an der Haltestelle València – Lepant aus.

Mehr von Barcelona

Ihr sucht noch mehr Inspiration für Barcelona? Dann schaut unbedingt auch bei unseren anderen Artikeln vorbei!

 
Weitere Artikel laden

Über die Autorin
Nathalie

Meine erste Liebe waren die USA, wo es mich immer wieder an die Westküste zieht. Aber ich liebe das Reisen allgemein: Die Mentalität der Menschen kennenzulernen, das Essen zu probieren und tolle Gebäude zu entdecken gehört für mich einfach zum Leben dazu!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!