StĂ€dtereise nach Mainz – Tipps von einem Local

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

FĂŒge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden VorschlĂ€gen: kostenlos und schnell!

Zu myTravel hinzufĂŒgen hinzugefĂŒgt
Mehr Details zu myTravel

Ihr möchtet mal wieder einen schönen Kurztrip in Deutschland machen, aber wisst noch nicht so recht wo es hingehen soll? Dann solltet ihr auf jeden Fall Mainz in Betracht ziehen, denn die hĂŒbsche Stadt in Rheinland-Pfalz hat einiges zu bieten.

Mainz hat fast 219.000 Einwohner und ist besonders fĂŒr seinen Karneval bekannt, aber auch die Mainzer Altstadt ĂŒberzeugt.

Wir wollen euch zeigen, warum ein Kurzurlaub in Mainz empfehlenswert ist und welche SehenswĂŒrdigkeiten du nicht verpassen darfst. NatĂŒrlich gibt es auch noch ein paar Tipps zu Restaurants und AktivitĂ€ten! Die Tipps zu Mainz haben wir von Sina bekommen, die fĂŒnf Jahre lang in Mainz gewohnt hat und die Stadt ebenfalls als „Nicht-Mainzer“ kennengelernt hat – deshalb hat Sina auch super Insider Tipps fĂŒr euch.

Wenn ihr UnterkĂŒnfte sucht, findet ihr hier alle Hotels in Mainz und auch Ferienwohnungen in Mainz.

Wenn ihr noch mehr Inspiration sucht, werdet ihr bei den Reisezielen in Deutschland fĂŒndig.

Unsere Fragen an Sina aus Mainz

Wer bist du und warum kennst du dich in Mainz aus?

Sina aus MainzGude, ich bin Sina und bin 2015 nach Mainz gezogen, um dort Publizistik zu studieren. Diesen Sommer musste ich die wunderschöne Stadt schweren Herzens jobbedingt verlassen. Was bleibt, sind die Erinnerungen an etliche laue Sommerabende am Rhein, Kneipentouren und schöne Begegnungen auf dem legendĂ€ren MarktfrĂŒhstĂŒck mit Weck, Worscht und Woi.

Was macht Mainz so besonders?

Die Mainzer selbst – sie sind gesellig und offen, herzlich und gastfreundlich. Ein Mainzer wĂŒrde dir niemals den Nebenplatz verwehren, er lĂ€dt dich viel eher auf einen Schoppen (großzĂŒgige Weinschorle) ein. Den genießt man dann gemeinsam in der kleinen Altstadt, die immer ein GefĂŒhl von Elsass-Urlaub versprĂŒht.

FĂŒr wen ist Mainz das perfekte Ziel fĂŒr einen StĂ€dtetrip?

In Mainz sind alle willkommen. Die Stadt bietet fĂŒr jede Altersgruppe Besonderheiten. Die wichtigsten SehenswĂŒrdigkeiten und schönsten Stadtteile liegen zudem nicht weit auseinander, sodass man keine Sorgen haben muss, sich die FĂŒĂŸe platt zu laufen. Wer einen stressfreien StĂ€dtetrip mit ausreichend CafĂ©-Besuchen und Sonnenstunden bevorzugt, sollte Mainz unbedingt besuchen.

SehenswĂŒrdigkeiten & AktivitĂ€ten

Welche SehenswĂŒrdigkeiten sollte man in Mainz unbedingt gesehen haben?

Um ihn kommt man nicht herum: Der Mainz Dom ĂŒberragt alles und sein GlockengelĂ€ut hört man auf der anderen Seite des Rheins und darĂŒber hinaus. Wer einen Schritt hinein wagt, wird von mĂ€chtigen hohen Decken und wundervollen Fensterverzierungen begeistert. Ich empfehle zudem einen Spaziergang im angrenzenden Kreuzgang.

Ein paar Meter entfernt steht die Stephanskirche. Lange Zeit war der Glockenturm der höchste Punkt der Stadt. Doch berĂŒhmt machen die Kirche die Chagall-Fenster. Der französisch-russische Maler Marc Chagall gestaltete sie ab 1978 als Zeichen der jĂŒdisch-deutschen Aussöhnung. Zu sehen sind biblische Gestalten und Ereignisse auf einem leuchtend-blauen Hintergrund – wunderschön!

Einer der berĂŒhmtesten Söhne der Stadt ist Johannes Gutenberg. Der Erfinder des modernen Buchdrucks wurde um 1400 in Mainz geboren. An vielen Ecken in Mainz wird an ihn erinnert. Von besonderer Bedeutung ist das Gutenberg-Denkmal von 1837 auf dem gleichnamigen Platz gegenĂŒber vom Mainzer Staatstheater.

Bild: Sina Wende

Auf dem Mainzer Schillerplatz steht der fast neun Meter hohe Fastnachtsbrunnen, der die nÀrrische Jahreszeit symbolisieren soll. Seit mehr als 50 Jahren suchen selbst Mainzer noch nach neuen Motiven, die sich in dem turmartigen Gebilde aus Bronze verstecken. Mehr als 200 Figuren aus der Mainzer Stadt- und Fastnachtsgeschichte sollen es sein.

Mainz war aufgrund seiner verkehrsgĂŒnstigen Lage an der MĂŒndung des Mains in den Rhein schon fĂŒr die Römer von großer Bedeutung und ihre Spuren lassen sich bis heute an vielen Ecken entdecken. Besonders auffĂ€llig ist das Römische Theater am Rand der Altstadt. Das einst grĂ¶ĂŸte römische BĂŒhnentheater nördlich der Alpen bot Platz fĂŒr ca. 10.000 Besucher.

Was sollte man in und um Mainz mit dem Fahrrad erkundet haben?

Viele Mainzer Stadtteile liegen etwas außerhalb. Hier bietet sich das Fahrrad sehr gut an – allerdings mit guter Gangschaltung. Denn wer sich Bretzenheim, Gonsenheim, Finthen oder Laubenheim auf zwei RĂ€dern anschauen will, kommt bergan schnell ins Schwitzen. Wer es etwas flacher mag, kann am Rhein entlang Richtung Bingen oder Wiesbaden radeln.

Was kann man in Mainz machen, wenn es regnet?

Wenn es in Mainz mal regnet, muss man schnell sein, um einen guten Platz in einem der vielen kleinen Cafés zu erhaschen. Hier lÀsst sich das schlechte Wetter bei leckerem selbstgemachtem Kuchen leicht aushalten. Wer die nasse Zeit lieber kulturell verbringen möchte, sollte das Landesmuseum in der Goldenen-Ross-Kaserne oder das Gutenberg-Museum besuchen.

Was kann man in Mainz mit Kindern machen?

Oberhalb der Stadt, nahe des Lennebergwaldes, liegt der Wildpark Gonsenheim. Hier kann die heimische Tierwelt hautnah beobachtet werden. Zu jeder Jahreszeit kommen viele tausende Besucher und erfreuen sich immer wieder an der Vielfalt der Tiere. Der Park beherbergt u.a. Ziegen, Wollschweine, Rothirsche und Mufflons. Der Eintritt ist kostenlos.

Was ist die beste Reisezeit fĂŒr eine Reise nach Mainz und was kann man da Schönes machen?

Mainz lebt auf seinen PlĂ€tzen und sollte deswegen am besten von April bis Oktober besucht werden. Bei einer leckeren Weinschorle am Rheinufer den Sonnenuntergang genießen oder auf dem Marktplatz das bunte Treiben beobachten. Wer starke Hitze jedoch nicht gut vertrĂ€gt, sollte die Sommermonate meiden. Denn dann ist es in Mainz schnell heiß und die Luft steht. Wer Mainz allerdings so richtig erleben will, kommt am besten zu nĂ€rrischen Jahreszeit vorbei. Was wĂ€re Mainz ohne die Fastnacht.

Was ist DER Ort in Mainz fĂŒr dich, wo man die Stadt am allerbesten erleben kann?

Samstags auf den Wochenmarkt kommen, die Beschicker rheinhessisch babbeln hören und mit Weck und Worscht (Brötchen und Fleischwurst) in der Hand im Schatten des Doms ĂŒber den Liebfrauenplatz schlendern. Von MĂ€rz bis Oktober findet hier normalerweise das MarktfrĂŒhstĂŒck statt – da gibt es dann zusĂ€tzlich noch den Woi – eine sehr gut eingeschenkte 0,4l Weißweinschorle. Dann fĂŒllt sich der gesamte Platz mit Menschen jeden Alters. Hier kommt man schnell ins GesprĂ€ch, lernt neue Leute und die typische Mainzer MentalitĂ€t kennen.

Was ist die schönste Tour, Wanderung oder Route, die man in Mainz machen kann?

Ich empfehle, am Schillerplatz zu starten und die Ludwigsstraße runter zum Mainzer Dom zu schlendern. Dann durch die Augustinergasse/Altstadt Richtung Stadtpark. Von dort am Mainzer Rheinufer entlang bis zum Zollhafen und hoch in die Neustadt.

Wo kann man am besten abends ausgehen?

Die Mainzer Clubszene ist sehr klein. Viel eher verbringt man hier die Abende auch auf der Straße, trifft sich am Rheinufer oder hĂŒpft von Kneipe zu Kneipe. Das geht am besten in der Neustadt. In dem Viertel leben viele Studierende und junge Familien. Hier ist immer etwas los.

Welche Ausflugsziele sind in der NĂ€he, die du empfehlen kannst?

Von Mainz kann man mit dem ÖPNV innerhalb von 45 Minuten nach Frankfurt fahren oder in 15 Minuten in Wiesbaden sein. Beide StĂ€dte sind einen Besuch wert. Wer die Natur liebt, sollte die Weinberge im Rhein-Nahe-Gebiet erkunden oder in den Rheingau hinter Wiesbaden fahren. Dort sollte man dann einen Abstecher nach RĂŒdesheim machen und mit der Seilbahn hoch zum Niederwalddenkmal fahren.

Welche Stadtteile eigenen sich am besten zum Shoppen?

In der Neustadt gibt es einige kleine Boutiquen und LĂ€den, doch so richtig shoppen lĂ€sst es sich in der Innenstadt, die in der Altstadt ist. Neben den bekannten Marken findet man hier in den Nebenstraßen auch No-Name-LĂ€den mit wunderschönen Klamotten oder Deko-Artikeln. Lieber viel Zeit einplanen 😉

Essen & Trinken

Was muss man unbedingt in Mainz einmal gegessen haben, das es nur hier gibt?

Weck, Worscht und Woi – die Kombination aus Weizenbrötchen, Fleischwurst mit Senf und Wein ist das Nationalgericht der Mainzer und sogar Bestandteil des nĂ€rrischen Grundgesetzes, welches immer am 11.11. um 11:11 Uhr verkĂŒndet wird. Im Artikel 8 heißt es: „Das Nationalgericht ist Weck, Worscht und Woi. Denn Essen und Trinken hĂ€lt Leib und Seele zusammen. Wir lassen uns auch das beste Essen nicht zweimal durch den Kopf gehen. Und trinken nicht mehr als unser Portemonnaie vertrĂ€gt. Gott Jokus ist unserer Leber gnĂ€dig.“

Wo kann man am besten in Mainz frĂŒhstĂŒcken?

Meine LieblingslĂ€den zum FrĂŒhstĂŒck sind das Lille Hus mit seinem dĂ€nischen Charme in der Augustinergasse, wo morgens die ersten Sonnenstrahlen durchscheinen. Leckeres veganes FrĂŒhstĂŒck genieße ich am liebsten im Möhren Milieu und wenn es etwas mehr sein soll: Das Krokodil bietet eine große Auswahl an tollen und nicht gewöhnlichen FrĂŒhstĂŒcksangeboten.

Welche Restaurants kannst du Besuchern empfehlen und was sollten sie dort unbedingt probieren?

Mein absolutes Lieblingsrestaurant ist Oma Else in der Altstadt. Die rustikale AtmosphĂ€re lĂ€dt zum Verweilen ein. Hier solltet ihr unbedingt das HĂ€hnchen im Cornflakesmantel mit Kartoffelsalat probieren. Gern esse ich auch in der Neustadt bei Goldener Hirsch. Das Familienrestaurant bietet hĂ€ufig wechselnde KĂŒche mit köstlichen Speisen unserer Heimat. Wenn es einen besonderen Anlass gibt, sollte das Heiliggeist nahe des Rheins besucht werden. Allein das GebĂ€ude, das frĂŒher als BĂŒrgerspital diente, macht einen Besuch wertvoll. Hier wird mit frischen und saisonalen Produkten gekocht und variiert.

Was ist die beste Bar mit Aussicht in Mainz?

Im Juni eröffnet am Mainzer Rheinufer der Mainzstrand. Mit Blick auf die Theodor-Heuss-BrĂŒcke, die Mainz und Wiesbaden verbindet, kann man sich hier eine kleine Auszeit gönnen, Seele baumeln lassen und die FĂŒĂŸe in den Sand stecken. Ein paar Meter weiter am Winterhafen lĂ€dt der Biergarten Mole zum geselligen Beisammensein ein. Am anderen Ende des Mainzer Rheinufers wurde erst 2019 eine neue Location eingeweiht. F. Minthe hat neben dem bestuhlten Sandstrand auch eine Art Open-Air-Wohnzimmer mit bequemer Couch und einladenden Sesseln.

Wo kann man in Mainz am besten Kaffee trinken gehen?

Muss ich mich festlegen?! Mainz hat so viele schöne CafĂ©s. Meine Lieblinge sind jedoch die, in denen es neben dem guten Kaffee auch selbstgemachten Kuchen gibt. Nach einem Besuch in der Stephanskirche sollte man zu Dicke Lilli Gutes Kind und auf Oma-Sofas entspannen. In der Neustadt liegen die Annabatterie und das Hygge nicht weit auseinander. Beide haben hervorragenden Kaffee und eine fantastische Auswahl sĂŒĂŸer Leckereien.

Übernachten

In welchem Stadtteil sollte man unbedingt ĂŒbernachten?

Da empfiehlt es sich am besten stadtnah zu sein, weil man in Mainz eigentlich (fast) alles zu Fuß machen kann. Sinnvoll wĂ€re dann in der Altstadt, Neustadt oder Oberstadt zu ĂŒbernachten.

Kannst du ein Hotel oder eine Ferienwohnung in Mainz empfehlen?

Neu und mitten im Herzen von Mainz liegt das me and all Hotel. Es ist nur drei Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt und man braucht nicht lÀnger als zehn Minuten, um in der Innenstadt zu sein.

Das perfekte Wochenende in Mainz

Wie sollte der perfekte Tag 1 aussehen?

Vormittags

  • FrĂŒhstĂŒck im Lille Hus
  • Spaziergang durch die Augustinergasse und den Kirschgarten

Mittags

  • Mainzer Dom besichtigen

Nachmittags

  • Gutenberg-Museum
  • Shoppen in der Altstadt

Abends

  • Lecker essen gehen in der Oma Else
  • Als Dessert ein Eis bei N’Eis am Winterhafen
  • Ausspannen am Mainzer Winterhafen in der Mole

Wie sollte der perfekte Tag 2 aussehen?

Vormittags

  • FrĂŒhstĂŒck im Wilma Wunder auf dem Marktplatz
  • Marktbesuch

Mittags

  • Mit dem Fahrrad zu den Kupferbergterrassen und ĂŒber den Drususwall zur
    Mainzer Zitadelle
  • Römisches Theater besichtigen

Nachmittags

  • Flamingos, Papageien und Ziegen im Stadtpark besuchen
  • Minigolf im Volkspark

Abends

  • Stilvoll essen im Heiliggeist
  • Auf einen Cocktail zum Mainzstrand

Wie sollte der perfekte Tag 3 aussehen?

Vormittags

  • FrĂŒhstĂŒck im Möhren Milieu
  • Boppstraße und Fraunlobstraße entlangschlendern

Mittags

  • Vom Zollhafen zum Fischtor spazieren und dort in den Gutenbergexpress
    einsteigen und an der Neuen Synagoge wieder aussteigen

Nachmittags

  • Kaffee und Kuchen in der Annabatterie
  • Ausspannen oder Tischtennisspielen am Goetheplatz

Abends

  • Abschiedsessen im Goldenen Hirsch
  • Kneipentour durch die Neustadt

Zeige uns dein Lieblings-Reiseziel

Von diesen Blog-BeitrĂ€gen gibt es ĂŒbrigens noch mehr, denn sie sind Teil unserer „Lass dich inspirieren“-Kampagne, bei dir wir euch die BĂŒhne fĂŒr eure Lieblingsreiseziele geben! Warum? Damit jeder, der auf unserer Seite unterwegs ist, tolle Tipps fĂŒr seinen nĂ€chsten Urlaub findet!

Du wohnst in einer Stadt oder Region, die du anderen wÀrmstens empfehlen kannst? Dann melde dich einfach per Email an steffen@loving-travel.com bei mir!

Über die Autorin
Nathalie

Meine erste Liebe waren die USA, wo es mich immer wieder an die WestkĂŒste zieht. Aber ich liebe das Reisen allgemein: Die MentalitĂ€t der Menschen kennenzulernen, das Essen zu probieren und tolle GebĂ€ude zu entdecken gehört fĂŒr mich einfach zum Leben dazu!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus SicherheitsgrĂŒnden dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 GrĂŒnde, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurĂŒckzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt fĂŒr myTravel, dem kostenlosen Tool fĂŒr deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!