London mit Hund

London hat für uns Menschen inheimlich viel zu bieten. Aber auch eure treuen Vierbeiner müsse nicht zu kurz kommen! Wer in London mit Hund unterwegs ist, kann erstaunlich viel Abwechslungreiches unternehmen! 

Auf Erkundungstour in London mit Hund zu gehen, macht viel Spaß. Denn London ist viel hundefreundlicher, als man vielleicht von einer so großen, vollen Metropole erwarten würde. Hier gebe ich euch ein paar Ideen, was ihr in London mit Hund so alles machen könnt!

London mit Hund – sooo viele Parks!

Die königlichen Parks – Ein Spaziergang durch einen (oder alle) der königlichen Parks Londons sollte auf der Liste der zu erledigenden Aufgaben jedes London-Urlaubers stehen.Wenn ihr in London mit Hund seid, dann ist das ein absoluter Muss! Ihr habt wirklich die Qual der Wahl, denn London ist deutlich grüner, als du vielleicht ahnst: Du hast den:

  • Hyde Park
  • St James’s Park
  • Regent’s Park
  • Green Park
  • Kensington Gardens
  • Greenwich Park
  • Richmond
  • Bushy Park

Allesamt offiziell „königlich“, gehören sie zu den Royal Parks der Stadt, und alle unterschiedlich. In vielen Teilen der Parks herrscht zudem keine Leinenpflicht, meistens aber schon. Das wird aber immer ausgeschildert sein.

 

London mit Hund Hampstead Heath
In Hampstead Heath wirst du garantiert auf viele Vierbeiner treffen!

Weitere schöne Parks in London:

  • Hampstead Heath  Einer meiner absoluten Favoriten, nicht nur Nordlondons, sondern der ganzen Stadt! Es gibt für mich kaum einen besseren Ort, um den Trubel dieser pulsierenden Metropole ein wenig zu entfliehen – ohne dabei aus der Stadt zu reisen. Der Blick vom Parliament Hill auf die Skyline Londons ist jedes Mal wieder atemberaubend. Dieser Ort gehört zu den beliebtesten unter den Hundehaltern Londons, das werdet ihr schnell bemerken. Findet eine Hundeveranstaltung in London statt, seien es Hundeshows oder gemeinsame Spaziergänge, dann ist häufig Hampstead Heath Austragungsort oder Treffpunkt. Wenn dein Hund gerne schwimmt: 30 kleine und größere Teiche befinden sich in Hampstead Heath, einige davon sind für Hunde zum Baden zugelassen!
  • Victoria Park Obwohl nach einer bedeutenden Königin benannt, gehört Victoria Park nicht offiziell zu den oben aufgelisteten Royal Parks Londons. Mit seinen fast 87 Hektar Fläche ist er einer der gröten Parks der Stadt und damit ein Paradies für dich und deine Fellnase. Der Victoria Park liegt etwas weiter im Osten der Stadt.
  • Holland Park Diese Grünanlage ist ein kleines Juwel und das komplette Gegenstück zum weitläufigen Victoria Park. Holland Park ist nur einen Steinwurf entfernt vom Hyde Park, gelgen im wunderschönen Borough of Kensington, das ideal geeignet ist, um von dir und deinem Hund bei einem Spaziergang erkundet zu werden.

Das sind bei weitem noch nicht alle Parks, die du in London mit deinem Hund besuchen kannst!

Die besten Parks Londons

Die besten Gegenden, wenn du in London mit Hund bist

Am besten lässt sich eine Stadt wie London sowieso zu Fuß erkunden. In welchen Gegenden sich ein Spaziergang mit deinem Vierbeiner besonders lohnt, zeige ich dir hier.

  • Notting Hill Eines der legendärsten und farbenfrohsten Viertel Londons eignet sich perfekt für einen Fotoshooting/Spaziergang mit eurem Vierbeiner. Vermeidet diese Gegend lieber an Samstagen, an denen in Notting Hill sehr viel los ist, wenn der Portobello Road Market stattfindet. Mit Hund kann das schnell stressig werden, sich durch die Menschenmassen zu navigieren.
  • Kensington & Chelsea Die beiden Nobelviertel im Westen der Stadt sind wie gemacht für einen Spaziergang in London mit Hund. Es gibt schöne kleine Parks, beeindruckende Prachtbauten zum Bestaunen und viel Platz zum Gehen!
  • Paddington & Marylebone Zwei weitere luxuriöse Wohngegenden, die man perfekt zu Fuß erkunden kann. Heimat von Paddington Bear und Sherlock Holmes! Spaziert mit eurer Fellnase unbedingt am St. Regent’s Kanal entlang. Dei Gegend wird auch Londons „Little Venice“ genannt.
  • Barbican  Zu den wohl einzigartigsten Gebäudekomplexen der Stadt gehört das Barbican Centre (Silk St, Barbican, London EC2Y 8DS). Mit eurem Hund könnt ihr hier wunderbar auf architektonische Entdeckungstour gehen.
  • Shoreditch Fast wortwörtlich an jeder Jecke gibt es in dieser kultigen Gegend Straßenkunst zu bewundern. Mit eurer Fellnase werdet ihr ja leider in keine der großartigen Museen und Galerien Londons gelassen, weshalb ihr hier die beste Möglichkeit findet, ordentlich Kultur aufzusaugen! Um das Optimum rauszuholen, könnt ihr vorab Tickets für die Shoreditch Street Art Walking Tour buchen, wo auch euer Hund mit erlaubt ist. So seht ihr nicht einfach die vielen großartigen Malereien, sondern erfahrt auch, wer dahintersteckt und was sich die Künstler dabei gedacht haben!

Street Art in Shoreditch

BRICK LANE STREET ART TOUR

 

Street-Markets in London mit Hund

  • Mercato Mayfair Der zweite Londoner Standort aus dem Team des Mercato Metropolitano, der im November 2019 eröffnet wurde, enttäuscht nicht. Der Standort, der sich in einer Kirche in Mayfair befindet, hat definitiv den „Wow“-Faktor. Ein etwas kleinerer Markt, aber der Standort ist unschlagbar, nur einen Steinwurf von der Oxford Street entfernt. Hunde sind ihr gern gesehen!
  • Spitalfields Market steht seit langem im Zentrum der Londoner Street-Food-Szene. Dieser Platz ist eine der ältesten viktorianischen Markthallen Londons. Du kannst hier wunderbar Antiquitäten, Lebensmittel und Mode shoppen. Sieben Tage in der Woche geöffnet und am Sonntag ist es am vollsten (lieber mit eurem Hund an einem anderen Tag kommen). Es gibt sogar einen Hunde-Stand: Edwyn UK heißt der. Unbedingt besuchen!
  • Der Maltby Street Market, nur wenige Gehminuten von der Bermondsey Street und der London Bridge entfernt, ist ein Wochenendmarkt, der auf dem charismatischen Ropewalk versteckt ist. Am Wochenende verwandelt er sich in einen international preisgekrönten (hundefreundlichen) Street-Food-Markt.

 

Impressionen vom Maltby Street Market
Der Maltby Street Markt gehört zu den interessantesten Street-Food-Markets der Stadt

DIE BESTEN MARKETS IN LONDON

Lustige Aktivitäten für dich und deinen Hund in London

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Hindernisparkour? Agility-Dogs – Es gibt mehrere solcher für Hunde konzipierte Pfade und Parks in London. Welchen ich dir davon besonders empfehlen kann ist der im Geraldine Mary Harmsworth Park in Kennington. Außerdem ist er der zentralste und schnell von überall erreicht. In derselben Gegen befindet sich auch das beeindruckende Imperial War Museum (nicht hundefreundlich) und den Tibetan Peace Garden (hundefreundlich).

  • Ruislip Lido Dog Beach – Den offiziell einzigen Hundestrand Londons gibt es im westlichen Teil der Stadt. Er ist Teil des Ruislip Lido, einem Stausee. Hunde sind hier willkommen! Der Strand liegt genauer gesagt am Rande der Ruislip Woods.

In London soll es ja ab und zu mal regnen (habe ich mir sagen lassen). Wenn du dann keine Lust hast, in London mit Hund draußen zu spazieren, habe ich noch eine super Idee für dich:

Londons Picturehouse-Kinos bieten regelmäßig hundefreundliche Vorführungen an! Keine Sorge, bei den Filmen musst nicht zwangsweise ein Hund die Hauptrolle spielen, was die pelzigen Zuschauer vielleicht auch ein bisschen zu sehr animieren würde.

Auf den Sitzen liegen Decken für die Hunde und jeder bekommt eine eigene Hundeschüssel mit Wasser.

HUNDEFREUNDLICHES KINOS IN LONDON

Für einen sonnigen Tag:

Rooftop-Bars sind großartig. Aber habt ihr schon mal in einer davon Hunde gesehen? Ich nicht, bis ich nach Hackney fuhr und hoch oben in der genialen Rooftop-Bar Netil360 (1 Westgate St, Hackney, London E8 3RL) saß.

Sie gehört nicht nur zu den besten Rooftop-Bars der ganzen Stadt und bietet eine phänomenaleAussicht, sondern lässt dich auch mit deinem Hund rein! Die Bar is deshalb ein sehr beliebter Treffpunkt unter Hundefans und sie hat auch einen eigenen Hund namens Tres, der sich gerne von Gästen streicheln lässt.

Londons beste hundefreundliche Restaurants und Pubs

  • Shake Shack Esst den vielleicht besten Burger der Stadt und trinkt den vielleicht besten Milkshake im Shake Shack. Es gibt sogar ein eigenes Menü für euren Vierbeiner mit unterschiedlichsten Leckerlis!
    (Standorte: Tottenham Court Rd, Victoria, Covent Garden, Canary Wharf, Leicester Square und Stratford)
  • Upminster TapRoom Trinkt ein Fassbier im hundefreundlichen Micropub Upminster TapRoom. Dort gibt es eine Vielzahl von rotierenden Bieren und Apfelweinen vom Fass, die ihr in London nirgendwo bekommen könnt.
    (1b Sunnyside Gardens, RM14 3DT. Upminster Tube)
  • Holt euch im The Narrowboat Pub entlang des Regent’s Canal in Islington leckeres Caraft-Beer, Hundedecken und leckere Biscuits für eure Fellnase.
  • The Canonbury Tavern ist ein geräumiges Pub mit einem riesigen Garten – es ist gut gepflegt und etwas besonderes, genau wie die Nachbarschaft. Versprüht einen sehr klassisch britischen Charme. (21 Canonbury Pl, N1 2NS)
  • Royal Inn on the Park Direkt am oben erwähnten Victoria Park gelegen – das ist der perfekte Ort für ein Pint nach dem Spaziergang. (111 Lauriston Rd, E9 7HJ)

London mit Hund – Shops for Hundeaccessoirs

  • Maison Dog (franz. für Haushund) Hier ist der Name Programm. Pflege, Accessoires und Sammlerstücke, bei denen der Hund im Mittelpunkt steht, findet ihr in dieser Boutique in East Dulwich. (20 N Cross Rd, East Dulwich, SE22 9EU)
  • Pet Pavilion Wenn ihr es hier nicht finden könnt, dann braucht euer Hund es wahrscheinlich auch nicht. Der Pet Pavilion stellt sogar seine eigenen Hundeleckerlis her. Macht hier einen Abstecher, wenn ihr durchs schöne Kensington spaziert.  (174 Kensington Church St, W8 4DP)

London mit Hund: Die wichtigsten Einreisebestimmungen

Ihr können mit eurem Hund in das Vereinigte Königreich einreisen oder dorthin zurückkehren, wenn er:

  • einen Mikrochip hat
  • einen Haustierausweis oder eine amtliche Veterinärbescheinigung eines Drittlandes besitzt
  • Gegen Tollwut geimpft wurde
  • Eine Bandwurmbehandlung hatte

Bei Nichtbeachtung dieser Regeln kann euer Haustier bis zu 4 Monate in Quarantäne gestellt werden – oder es wird euch die Einreise verweigert werden. Für alle Gebühren oder Kosten sind die Tierhalter verantwortlich.

Euer Hund darf nicht mehr als 5 Tage vor oder nach euch im Großbritannien ankommen.

  • Ihr werdet eine Erklärung ausfüllen müssen, in der ihr bestätigt, dass ihr euer Haustier nicht verkaufen oder an jemanden im Land weitergeben werdet.

Zu den offiziellen EINREISEBESTIMMUNGEN

Bevor ihr eure Reise antretet:

Checkt, ob ihr mit eurem Haustier für die Reise auch akzeptiert wurdet, also von der Airline.
Ihr werdet auf jeden Fall einen Nachweis benötigen, der zeigt, dass euer Haustier reisefähig und gesund ist, z.B. einen Brief von einem Tierarzt oder bestimmte Angaben in dem Haustierpass.

Habt ihr das schriftlich genehmigt, kann euer Haustier auch mit einer anderen Person reisen.

Hundefreundliche Hotels in London

Im Link unten wirst du zu den 10 hundefreundlichsten Hotels in London geführt, die alle sehr zentral gelegen sind. Wirst du da nicht fündig, kannst du unten in der Liste auf „alle hundefreundlichen Hotels in London“ klicken und weiterschauen! Ich habe Hotels bisher immer über Booking gebucht, weil es schnell geht und ich die Option sehr schätze, kostenlos stornieren zu können.

Booking.Com

Die Dog’s Places App – der perfekte Begleiter für dich und deinen Hund

Wollt ihr noch viel, viel mehr Infos & Tipps rund um das Leben mit Hund? Dann schaut euch das kostenlose Magazin von Dog’s Places an! Oder kennt ihr einen Ort (in Deutschland), der super hundefreundlich ist, oder wollt ihr einen finden?Bildschirmfoto-2020-07-09-um-12.00.41

Ob Tierarzt, Hundespielplatz oder Hundeschule: Bei den vielen Tausend eingetragenen Dogs‘ Places werdet ihr fündig!

DOG’S PLACES MAGAZIN DOG’S PLACES APP

Profilbild Laura Haig
Über die Autorin

Ich liebe es, Europa zu erkunden und berichte mit Leidenschaft von meinen Reisen. Die kulturellen Besonderheiten einzelner Regionen ist für mich immer wieder aufs neue faszinierend. Ich liebe die Abwechslung beim Reisen: Roadtrips liebe ich genauso wie Städtereisen – mich fasziniert der Besuch einer Kunstgalerie aber auch die Stimmung bei Musicals. Auf Loving Travel schreibe ich über alle meine Reiseerlebnisse und gebe euch meine besten Tipps und Tricks!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel