London Geheimtipps – Die bestgehüteten Geheimnisse

Fernab vom Mainstream und ein bisschen versteckt

Wir wollen euch das London zeigen, das nicht alle sehen, die dort hinfahren. Die besten London Geheimtipps vorgestellt: von Sehenswürdigkeiten, die unterschätzt oder zu wenig beachtet werden, bis hin zu kompletten Stadtteilen, die bei deinem London-Urlaub nicht fehlen dürfen! 

London Sehenswürdigkeiten: Unsere Insider Tipps

Buckingham Palace, The Shard, Westminster Abbey, London Eye, St. Paul’s Cathedral – wirst du hier nicht finden… Die 15 wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons haben wir selbstverständlich schon für dich zusammengetragen. Ohne die geht es nicht.

Dafür findest du in diesem Artikel ein paar Sehenswürdigkeiten Londons, die meiner Meinung nicht bekannt genug sind oder zu wenig Beachtung finden. Denn wohin man auch schaut, gibt es in London Sehenswürdigkeiten. London ist eine durch und durch faszinierende Stadt.

  1. 01

    The Garden at 120

    Bauwerke in City of London
    Geheimtipps London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    The Garden at 120 befindet auf dem Dach des Fen Court Office Blocks und ist vielleicht nicht die höchstgelegene, dafür aber die größte Dachterrasse der Stadt. Den Namen „Garten“ trägt die Aussichtsplattform nicht ohne Grund: Euch erwartet ein richtig schöner Garten, manche würden es sogar einen kleinen Park nennen, mitten auf den Dächern der Stadt. Er bietet alles, was man sich darunter vorstellt: Blumenbeete, Wasserläufe und Sitzbänke; nur, dass er nicht von Straßen oder Bäumen umgeben ist, sondern von Londons Skyline.

    Der Name der Rooftop-Terrasse rührt daher, dass The Garden at 120 in 120 Fenchurch Street erbaut wurde, einer sehr geschäftigen Straße, die den Osten der City an Aldgate mit dem Westen an der Lombard Street verbindet.

  2. 02

    Das Barbican Centre

    Bauwerke in Barbican
    Geheimtipps London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Abgesehen von seiner beeindruckenden Ästhetik ist das Barbican Centre ein Wahrzeichen des kulturellen Londons und umfasst neben dem prächtigen Barbican Conservatory auch eine Bibliothek, ein Kino, ein Theater, ein Museum und mehrere Ausstellungsräume. Hier gibt es immer etwas zu sehen und zu erleben. Das Barbican Centre gehört zu den Dreh- und Angelpunkten des Londoner Kulturlebens.

    Design und Kunst sind im Barbican Centre allgegenwärtig. Nicht nur in den vielen Ausstellungsräumen kannst Du Dich an Kunstobjekten nur so satt sehen. Selbst in den Gängen des Hauptgebäudes wird Kunst präsentiert.

  3. 03

    Goodwin's Court (Winkelgasse aus Harry Potter)

    Straße in Covent Garden
    Geheimtipps London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Als ich das erste Mal Goodwin’s Court betrat, kam ich aus dem Staunen nicht mehr raus. So verblüffend ist die Ähnlichkeit mit Harry Potters Winkelgasse! Diese kleine enge Gasse im Zentrum Londons ist etwas schwierig zu finden, wenn man nicht genau weiß, wo man suchen muss. Falls ihr schon in den Warner Bros. Studios wart, wo die Filme gedreht wurden, wird euch die Ähnlichkeit besonders schnell auffallen! Dort kann man bekanntlich durch die Winkelgasse laufen, die als Kulisse diente!

Noch ein paar allgemeinere Tipps, bevor ihr euren inneren Paddington Bear aktiviert und euch nach London aufmacht:

  • Damit eure London Reise so stressfrei wie möglich wird, rate ich euch, ein Flughafen-Shuttle online zu buchen. So müsst ihr euch keine Sorgen mehr machen, wie ihr zum Flughafen kommt und werdet vor eurem Hotel abgeholt. Und den Weg vom Flughafen zum Hotel könnt ihr ebenfalls sorglos mit dem Shuttle unternehmen!
  • Im Frühling liegen in England die Temperaturen meistens zwischen 11 und 18 Grad Celsius. Perfekt, um die ersten Sonnentage des Jahres zu genießen. Und es ist auch die Jahreszeit, in der die Sommermode auf den Markt kommt. In der Modestadt London kommen Shopping-Fans dann voll auf ihre Kosten.
  • Wenn ihr in London unterwegs seid, könnt ihr in kurzer Zeit ganz schön viel Geld loswerden. Doch mit der richtigen Planung lässt sich das vermeiden! Eine kleine Karte kann eure London Reise viel stressfreier gestalten. Im London Pass sind mehr als 80  Sehenswürdigkeiten enthalten – absolut notwendig und mega hilfreich.

Mit dem London Pass sparen

Mehr zu London

Nicht immer nur British Museum: Museen in London, die du besucht haben musst!

Gerade das Tate Britain ist ein gigantisch gutes Museum, das sogar kostenlos ist! Nicht die Definition eines Geheimtipps, aber wird wegen der großen Dichte an Weltklasse-Museen viel zu oft übersehen! Das kann so nicht weitergehen.

  1. Geheimtipps London

    01 Sherlock Holmes Museum

    In der 221B Baker Street London, wo Sherlock und Watson wohnten, befindet sich heute das Sherlock Holmes Museum. Im Jahr 1881 gab es zwar schon…

  2. Science Museum London

    02 London Science Museum

    Das Science Museum ist ein Museum in London, im beschaulichen Stadtteil South Kensington. Hier steht die Darstellung der Entwicklung von Forschung und Technik im Mittelpunkt,…

  3. London Geheimtipps

    03 Tate Britain

    VERY British: Das Tate Britain in London beherbergt eine Sammlung von etwa 3500 Kunstwerken. Das Museum enthält die weltweit größte Sammlung britischer Kunst – vom…

Diese Stadtteile wollen von dir entdeckt werden!

Es sagt ja keiner, dass Paddington, Camden oder Shoreditch keine großartigen Stadtteile wären. Aber manchmal will man lieber von den bekannten Touristenspots ein bisschen Ruhe haben. So geht es jedenfalls mir, wenn ich in London bin. Die folgenden drei Viertel erscheinen bei vielen gar nicht auf dem Radar und sind alle auf ihre eigene Weise einen Besuch wert!

  1. 01

    Greenwich

    Viertel in London
    Panoramic scenic view of London cityscape seen from Greenwich
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Greenwich ist ein ganz besonderer Ort Londons, denn hier liegt der Nullmeridian – der geografische Bezugspunkt für alle Längengrade der Erde. Greenwich lieh der Weltzeit bis 1928 seinen Namen: Die Greenwich Mean Time (GTM). Darüber hinaus erwarten euch in Greenwich viele grüne Oasen zur Entspannung, tolle Museen, fantastische Ausblicke auf die City sowie ausgezeichnete Restaurants und typisch britische Pubs.

    In Greenwich fällt es schwer zu glauben, dass man sich eigentlich noch mitten in einer Millionenmetropole befindet, denn das grüne Dorf an der Themse begeistert durch seine Parks, sein maritimes Flair und seine georgianisch-viktorianische Architektur.

  2. 02

    Richmond

    Viertel in London
    Geheimtipps London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Richmond verfügt über den längsten Abschnitt der Themse, der sich über mehr als 10 Meilen durch den Stadtbezirk erstreckt und Hampton Court Palace, Richmond Town Centre und Kew Gardens mit London verbindet.

    Der Richmond Park ist der größte und weitläufigste der königlichen Parks und Gärten in London. Er liegt südwestlich von Central London in Kingston und Richmond und erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von über 10 Quadratkilometern.

    Dazu findest du auch die Royal Botanic Gardens in Richmond – also ein rundum grüner Stadtteil, und mit viel Wasser!
    Der Richmond Park bietet sich all denen an, die sich nach dem ganzen Großstadttrubel von London nach Natur sehnen, lange Spaziergänge oder Fahrradtouren machen wollen oder den Blick über die weite, oft naturbelassenen Landschaft schweifen lassen wollen.

  3. 03

    Brixton

    Viertel in London
    Geheimtipps London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die lebhafte Gegend von Brixton wird von Touristen, die London besuchen, oft ignoriert, aber die südliche Nachbarschaft ist dank ihres kulturellen und gastronomischen Angebots eine Erkundung wert.

    Das Gebiet beherbergt mehrere Musiklokale sowie die Black Cultural Archives, was bedeutet, dass es in der Gegend viel zu sehen und zu tun gibt.

    Das Viertel ist am besten mit der U-Bahn zu erreichen (die Haltestelle Brixton liegt an der Victoria-Linie), und Sie sollten sich etwas Zeit nehmen, um durch die Straßen und Geschäfte rund um die Brixton High Street zu schlendern, bevor Sie sich auf eine Beschäftigung festlegen.

    Die Nähe zum Zentrum Londons hat in den letzten 20 Jahren zu vielen Erneuerungen geführt.

    Hier reihen sich Art-House-Kinos, Craft-Bierkneipen und Konzept-Bars mit exotischen Märkten und Kunsthandwerker-Studios aneinander

Geheimtipps für London: Die besten der versteckten Pubs

Oh man, wo soll ich nur anfangen? Die Anzahl an wunderschönen, historischen, gemütlichen Weltklasse-Pubs ist in London einfach nicht zu schlagen. Die folgenden drei Pubs sind waschechte London Geheimtipps, die du unbedingt sehen musst!

  1. Pubs in London

    01 The Mayflower

    The Mayflower befindet sich im Herzen von Rotherhithe, direkt an der Themse. Der Pub ist total gemütlich eingerichtet. Auf der Speisekarte stehen typisch britische Gerichte.…

  2. Pubs in London

    02 The Grapes

    Nur eine Kleinigkeit im Pub weist auf den berühmten Besitzer des The Grapes hin: In der Ecke steht eine Gandalf-Figur aus „Herr der Ringe“. Denn…

  3. Pubs in London

    03 The Blue Posts

    Der wiedereröffnete Pub mit blauer Fassade bietet eine riesige Bierauswahl. Von Craft Beer, Ciders, Cask Ales über prämierte Sorten wie „The World’s Best Pale Ale“…

Mehr für deinen London Trip

Shopping in London: Diese Märkte sind absolute Geheimtipps in London

In keiner anderen Stadt habe ich so viele geniale Märkte und reine Food-Märkte gefunden wie in London. Das ist dort wie eine Religion. Kaum eine Gegend der Stadt rühmt sich nicht mit einem eigenen Markt. So oder so solltest du auf jeden Fall den Borough Market oder Alfies Antique Market besuchen. Aber es gibt ein paar kleinere oder eher gesagt weniger überlaufene Märkte, die einen Besuch verdient haben!

  1. 01

    Broadway Market

    Markt in Hackney
    Broadway Market in London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Broadway Market liegt in einer kleinen Shoppingstraße in Ost Londons Hackney. Ursprünglich führte hier eine Viehtreiber Route entlang, bis 1890 der erste Marktstand eröffnet wurde. Seit dem wuchs der Broadway Market zu einem Mekka des Geschmacks und der kulturellen Eindrücke an. Mittlerweile gibt es eine tolle Auswahl an Ständen, Läden, Restaurants, Cafés und natürlich Pubs.

    Von frischen Lebensmitteln, Streetfood und Mode bis hin zu Malereien und Kunsthandwerk, ist hier alles zu finden. Der eigentliche Markt hat zwar nur samstags zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr geöffnet, allerdings lohnt sich ein Besuch auch unter der Woche, da die etablierten Verkaufsläden, Restaurants und Pubs allein schon sehenswert sind.

  2. 02

    Greenwich Market

    Markt in Greenwich
    Greenwich Market in London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Greenwich Market existiert schon seit dem Jahr 1700 und liegt mitten im historischen Greenwich, das als Stadtteil 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

    Der Greenwich Market besticht vor allem durch seine große Bandbreite an Produkten. Es gibt nicht nur Schmuck, Fotografien, und verschiedenste Kunstwerke zu erwerben, sondern auch frisches Obst & Gemüse, sowie andere Lebensmittel. Des Weiteren gibt es natürlich allerlei Essensstände, die internationale Gerichte anbieten und an Donnerstagen und Freitagen stoßen regelmäßig Antikenhändler dazu, die das Angebot um Vintage Mode, Schmuck und Kuriositäten erweitern.

    In unmittelbare Umgebung des Marktes hat sich übrigens das Trinity College of Music niedergelassen und deren Studenten erproben ihr Können regelmäßig auf dem Markt, was meist eine angenehme Untermalung des Marktgeschehens mit sich bringt.

  3. 03

    Old Spitalfields Market

    Markt in Spitalfields
    Old-spitalfields-market-london-170703135136008
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Old Spitalfields Market ist einer der ältesten Märkte in London und liegt nur wenige Meter von der Liverpool Street entfernt. Es handelt sich hier um einen überdachten Markt im Zentrum Londons, welcher schon seit mehr als 350 Jahren für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

    Da er in einer viktorianischen Markthalle stattfindet, könnt ihr hier auch bei Wind und Wetter entspannt bummeln. Zudem ist der Old Spitalfields nicht so überlaufen wie andere Märkte – denn er ist an sieben Tagen in der Woche geöffnet. Außerdem gibt es hier auch ein großes gastronomisches Angebot.

    Vintage trifft auf zeitgemäße Mode. Neben all den Ständen, Vintage-Läden und Kunsthandwerks-Geschäften, gibt es nämlich auf der Außenseite der Fassade viele Geschäfte bekannter Marken und Pop-up-Boutiquen. Auf dem Spitalfields ist immer was los!

Hotels in London: Die Übernachtungs-Geheimtipps

Für London kann ich euch auf jeden Fall ein Airbnb ans Herz legen. Das ist oft günstiger, als ein Hotel zu nehmen, und irgendwie hat man auch weniger das Gefühl, ein Tourist zu sein. Bedenkt, dass London riesig ist und es hier wichtiger als in fast jeder anderen Stadt ist, so nah wie möglich am Zentrum bei den Sehenswürdigkeiten zu buchen – besonders dann, wenn ihr nur einen kurzen Aufenthalt habt. Wenn ihr Hotels bevorzugt, habe ich hier ein paar Empfehlungen für euch, die zu den Geheimtipps in London zählen:

  • Brick Lane Smart Rooms (32 Princelet St, Spitalfields, London E1 5LP) (ab 60€) Dieses einfache Hotel im Herzen von Shoreditch ist eine bequeme und erschwingliche Option für diejenigen, die im Zentrum von London bleiben wollen, ohne ein Vermögen dafür zu zahlen. In diesem Fall ist es besonders wichtig frühzeitig zu buchen, denn es ist ein kleines Hotel und die Zimmer sind schnell ausgebucht.
  • CitizenM Tower of London (40 Trinity Square, St Katharine’s & Wapping, London EC3N 4DJ) Dieses 4-Sterne-Hotel hat seit Jahren eine durchschnittliche Booking-Bewertung von mehr als 9,0 (von 10). Die Lage könnte kaum besser sein: Es befindet sich zentral bei der Themse, ein paar Gehminuten entfernt vom Tower of London, der Tower Bridge oder London Bridge. Für eine Nacht müsst ihr so mit 130€ rechnen, was für die Lage und das Hotel ausgesprochen gut ist.
  • St. Giles Hotel London (Bedford Ave, Bloomsbury, London WC1B 3GH) in Covent Garden (ab 100€)
    Was mir an diesem Hotel so gut gefiel: Es ist ein historisches Hotel und es liegt zwischen Covent Garden und Fitzrovia. Das legendäre British Museum ist nur ein paar Minuten entfernt. Mit circa 100€/Nacht eine für London recht günstige Variante.
  • The Resident Soho (10 Carlisle St, Soho, London W1D 3BR) (früher The Nadler) Ein sehr stylisches Hotel, um die Ecke von der Oxford Street gelegen und damit auch in unmittelbarer Nähe des Piccadilly Circus. Dieses Hotel bietet euch neben einer elegant modernen Einrichtung auch noch viele kostenlose Extras. Jedes Zimmer ist mit einer kleinen Küchenzeile ausgestattet und im Safe könnt ihr eure Wertsachen sicher verstauen. Preislich müsst ihr circa ab 150€/Nacht rechnen.

Booking.com

Profilbild Maxim Lewerenz
Über den Autor
Maxim

Ob Strandurlaub oder Städtetrip, Skiurlaub oder Road Trip – Ich leb' treu nach dem Motto: "Ein Leben ohne Reisen ist möglich, aber sinnlos." Zu meinen absoluten Lieblingszielen gehören Japan, Großbritannien, die gesamte Ostküste der USA und europäische Metropolen wie Amsterdam oder Budapest.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel