Der Koala

Der Koala stehen neben dem Känguru als Symbol für Australien, denn nirgendwo anders kommen sie in ihrem natürlichen Lebensraum vor. In den Eukalyptusbäumen führen die Schlafmützen ein ziemlich entspanntes Leben und machen kaum etwas anderes als schlafen und essen. Was ihr sonst noch über die flauschigen Tiere wissen solltet, und meine Insider-Tips für die besten Koala-Erlebnisse in Australien, erfahrt ihr hier.

Koala-BÄRen?

Um erstmal Entgegen das größte Missverständnis zu klären: Koalas sind keine Bären! Trotz der Ähnlichkeit zu Bären gehören sie zu den Beuteltieren, denen im Übrigen auch Kängurus oder Wombats zugehörig sind.
Koala im Eukalyptusbaum

Koala Steckbrief

Wir starten mit einem Steckbrief, in dem ich euch noch einmal die wichtigsten Informationen über den Koala zusammengefasst habe:

  • Name: Koala
  • Klasse: Säugetiere
  • Unterklasse: Beuteltiere
  • Art: Koala
  • Lebensraum: Ost-/Südaustralien
  • Alter: 10-15 Jahre
  • Größe: 61-85 cm
  • Gewicht: 4-14 kg
  • Nahrung: Eukalyptus
  • Feinde: Menschen, Dingos, Greifvögel
  • Paarungszeit: Spätfrühling/Sommer

Koalas haben braun-graues Fell, welches sich genauso flauschig anfühlt wie es aussieht. Größe und Gewicht der süßen Tiere ist abhängig von Geschlecht und Region, jedoch bringen Koalas bei einer Größe von 61 bis 85 cm zwischen 4 und 14 kg auf die Wage. Allgemein kann man zwischen zwei Arten von Koalas unterscheiden: Im Süden von Australien sind die Koalas verhältnismäßig größer und haben dickeres Fell (um sich vor der Kälte zu schützen) als die kleineren und mit dünnerem Fell bestückten Tiere im tropischen Norden.
Die dunkle Nase und die Ohren am großen Kopf stechen hier extrem hervor und ermöglichen einen ausgeprägten Geruchs- bzw. Hörsinn. Das Sehvermögen hingegen ist schlecht, jedoch sind Koalas ohnehin nachtaktiv. Männliche Koalas werden durchschnittlich nur etwa 10 Jahre alt, Weibchen 15 Jahre.
Der Name „Koala“ stammt aus der Sprache der Aborigines und bedeutet so viel wie „trinkt nicht“, denn Koalas gewinnen den Großteil ihrer Flüssigkeit tatsächlich über die Eukalyptusblätter.

Hier könnt ihr Koalas beobachten

Ich finde es wirklich wichtig, darauf zu achten die Koalas in ihrer natürlichen Umgebung oder aber in artgerechter Haltung zu sehen. Wegen ihres schlechten Immunsystems sind Koalas nämlich extrem anfällig für Krankheiten der Atemwege, des Verdauungstrakts und ganz häufig haben Weibchen Chlamydien.
Das heißt aber nicht, dass ihr auf euer unvergessliches Koala-Erlebnis verzichten müsst! Behaltet nur im Kopf, dass Koalas auf Stress reagieren und hinterfragt, ob das extrem kommerzielle Knuddeln im Zoo wirklich nötig ist. Ich habe euch hier die schönsten Orte, an denen ihr Koalas in freier Wildbahn beobachten könnt, und auch Touren, die sich wirklich lohnen, aufgelistet:

  1. 01

    Magnetic Island

    Inseln in Queensland
    Magnetic Island
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Magnetic Island gehört bei eurem Besuch des Great Barrier Reef auf die Must See Liste. Die Insel liegt in Sichtweite vor der Ortschaft Townsville in Queensland (Australien). Auf Magnetic Island herrscht trotz seiner Lage im Great Barrier Reef ein etwas anderes – trockeneres – Klima als auf den übrigen Inseln. Hier ist es etwas trockener, so dass die Bedingungen gut sind für das Gedeihen von Eukalyptus-Wäldern. Wo Eukalyptus ist, da sind auch Koalas. Und so könnt ihr bei einer Reise nach Magnetic Island neben vielen anderen Tieren auch Koalas und Wallabies sehen.

    Ihr könnt vom Festland von Townsville mit einer Fähre rübersetzen und den Tag auf Magnetic Island verbringen – oder auch mehrere hier verbringen. Die Insel bietet euch auf jeden Fall mehr als genug für mehrere Tage. Mietet euch vor Ort spontan einen Wagen und erkundet die Insel am besten auf eigene Faust.

  2. 02

    Koala Beobachtung in Kennett River an der Great Ocean Road

    Städtereise in Victoria (Australien)
    Kennett River Koala
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Great Ocean Road in Australien ist nicht nur eine der schönsten Straßen der Welt, sondern auch die Heimat vieler Koalas. Ein Spitzenplatz für die Beobachtung ist Kennett River. Der Ort liegt zwischen Lorne und Apollo Bay. Bei einer Wanderung entlang der Gray River Road, die am Kennett River Coastal Reserve beginnt, könnt ihr in den Bäumen Koalas entdecken.

    Wenn ihr glaubt, allein hier zu sein, habt ihr euch jedoch getäuscht. Dies ist ein sehr beliebter Spot, zu dem viele Touristen kommen, um Koalas zu sichten. Reist ihr nicht als Selbstfahrer durch Australien, könnt ihr eine geführte Tour zur Great Ocean Road unternehmen, die auch hier halten.

  3. 03

    Tilligerry Habitat Reserve bei Port Stephens

    Naturschutzgebiet in Port Stephens
    Green eucalyptus forest in Tilligerry Habitat ofPort Macquarie
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Seid ihr in der Nähe von Port Stephens in New South Wales (Australien) solltet ihr euch auf den Weg zum Tilligerry Habitat Reserve begeben. Der Grund: Hier könnt ihr mit etwas Glück Koalas in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.
    Natürlich sind die Tiere nicht immer am gleichen Ort und zugegebenermaßen hoch oben in den Bäumen nicht immer einfach zu sichten. Geht einfach zum Tilligerry Habitat Environment Centre und fragt nach, meist kann man euch hier sagen, in welcher Gegend die süßen Tiere zuletzt gesichtet wurden.

  4. 04

    Lone Pine Koala Sanctuary in Brisbane

    Zoo & Aquarium in Brisbane
    Lone Pine Sanctuary brisbane
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Im Vorort von Brisbane findest du das Lone Pine Koala Sanctuary. Es wurde 1927 gegründet ist die weltweit größte Pflegestation für Koalas. Heute sind hier über 130 Koalas und ihr könnt hier noch weitere typisch australische Tiere antreffen.

    Mit einer Brisbane River Cruise könnt ihr gleich zwei unserer 10 besten Sehenswürdigkeiten von Brisbane erleben: den Brisbane River und eben das Lone Pine Koala-Schutzgebiet. Was gibt es besseres, um den Brisbane River auf einem Boot entlangzuschippern und anschließend mit Koalas zu knuddeln?
    An Bord des Schiffs erfahrt ihr bereits spannende Fakten und Geschichten Das Lone Pine Koala Sanctuary ist ein absolutes Must-Do in Brisbane!

  5. 05

    Beobachtung von Pinguinen und Koalas auf Phillip Island

    Bustouren in Victoria (Australien)
    Phillip Island
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Insel Phillip Island befindet sich südlich von Melbourne in Victoria (Australien) und eignet sich perfekt für einen Tagesausflug ab Melbourne.

    Phillip Island selbst ist vor allem bekannt für seine Pinguin Parade, doch bevor ihr die kleinsten Pinguine der Welt zum Sonnenuntergang beobachtet, könnt ihr im Koala Reservat eine Führung mit einem Ranger unternehmen und die kuscheligen Gestalten auf einem Baumwipfelpfad in ihrem natürlichen Lebensraum sichten.

  6. 06

    Sydney: Wildtiere, Wasserfälle und Weinverkostung

    Bustouren in Sydney
    145
    Quelle: GetYourGuide
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Dies ist die perfekte Tour ab Sydney, wenn ihr die Umgebung der Metropole von New South Wales in Australien kennenlernen wollt. Hierbei fahrt ihr mit nur maximal 11 Personen ab dem Mariott Hotel in Sydney in Richtung Süden, fahrt über die legendäre Sea Cliff Bridge und habt euren ersten Halt im Royal-Nationalpark.

    Im Symbio Wildlife Park seht ihr viele australische Wildtiere und kommt in den Genuss, auf Tuchfühlung mit Koalas zu gehen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr sogar ein Foto von euch mit einem Koala machen (er ist auf dem Arm des Pflegers).

    Ihr fahrt anschließend zum Bulli Beach, an dem ihr sogar noch Schwimmen gehen könnt.

    Nachmittags besucht ihr noch den Regenwald in den Southern Highlands, unternehmt dort eine kleine Wanderung und werdet schöne Schluchten und Wasserfälle im Morton Nationalpark zu sehen bekommen.

    Die anschließende Weinverkostung beim Edel-Weingut bei Berrima schließt den Tag perfekt ab.

  7. 07

    Koala Hospital

    Zoo & Aquarium in Port Macquarie
    Koala-Bear-Australia-161109190843004
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Das Koala Hospital in Port Macquarie wurde 1973 als gemeinnützige Organisation mit dem Ziel gegründet, kranke und verletzte Koalas zu versorgen.

    Ihr könnt hier die Koalas zwar nicht anfassen, aber es werden Führungen angeboten, bei denen die Besucher mehr über diese flauschigen Kreaturen erfahren können. Vor allem nach den großen Buschfeuern vor einigen Monaten ist diese Auffangstelle eine der wichtigsten im Osten Australiens gewesen, die sich um das Überleben vieler Koalas gekümmert hat.

Fun Facts über Koalas

Ich kann einfach nicht genug von den flauschigen Tieren bekommen! Ihr auch nicht? Dann habe ich hier ein paar interessante Fakten über Koalas für euch:

  • Koalas schlafen bis zu 20 Stunden am Tag
  • Koalas bewegen sich nur durchschnittlich vier Minuten am Tag aktiv
  • Genau wie Menschen haben Koalas einzigartige Fingerabdrücke
  • Koalas umarmen Bäume um sich abzukühlen
  • Die Koala-Damen wählen bei der Paarung ihren Partner aus
  • Koalas haben sehr kleine Gehirne und sind nicht unbedingt die Hellsten
  • Koalas können schwimmen
Koala mit Baby
Noch ein Fact: Wasser perlt bei gesunden Koalas einfach vom Fell ab

Der Lebensraum des Koalas

Koalas leben ausschließlich in Australien, wobei sie sich im köstlichen und südlichen Teil des Landes am Wohlsten fühlen. In Queensland, New South Wales, Victoria und South Australia sind Koalas besonders verbreitet. Sie leben in Eukalyptusbäumen und verbringen den Großteil ihrer Zeit in ihrem bevorzugten Baum – sie schlafen, essen, und erholen sich vom anstrengen Tag. Sie verlassen den Baum nur, um zu einem anderen Baum mit einer besseren Nahrungsversorgung zu gehen.

Lebensweise des Koala: Schlafen und Fressen

Ein typischer Tagesablauf im Leben eines Koalas: Erstmal 1-2 Stunden Fressen, 1-2 Stunden auf dem Baum umherlaufen, 15 Minuten Putzen und dann wohlverdiente 18-21 Ausruhen, Verdauen und Schlafen. Dieser, sagen wir mal gelassene Lebensstil liegt daran, dass die Eukalyptus sehr nährstoffarm sind und Koalas deshalb gar keine Energie haben großartig auf den Bäumen herumzuturnen. Die bewegen sich deshalb so wenig wie möglich. Bei Gefahr können sie trotzdem innerhalb von wenig Sekunden einen 30 Meter hohen Baum heraufklettern. Gerade wenn sie ihren Baum wechseln und auf dem Boden krabbeln sind sie stets achtsam.
Koala

Eukalyptus & Koala

Eukalyptus, das einzige Nahrungsmittel der Koalas, enthält Giftstoffe, die bei den meisten Tieren zum Tod führen würden. Auch Koalas suchen ihre Nahrung sehr sorgfältig aus, denn eine zu hohe Konzentrationen der Giftstoffe endet auch für ihn tödlich. Von den über 600 Eukyalyptus-Sorten in Australien essen die Beuteltiere nur ungefähr 30 Sorten. Ob Eukalyptusblätter verträglich sind, wird mit der großen Nase erschnuppert und anschließend eine Kostprobe genommen. Koalas müssen kaum etwas trinken, da die Eukalyptuspflanzen schon den Wasserbedarf abdecken.

Der Koala-Beutel

Lange zeit wusste ich gar nicht, dass Koalas einen Beutel besitzen. ich habe mich mal informiert und die lebenswichtige Bedeutung des Koala-Beutels bei der Fortpflanzung recherchiert: Koalas sind bereits nach zwei Jahren geschlechtsreif und die Weibchen sind meistens ein mal im Jahr schwanger. Während der Paarungszeit im späten Frühling sind besonders die Männchen zur Abwechslung mal etwas aktiver.

Nach 35 Tagen wird dann das Koala Baby geboren. Wer sich jetzt ein süßes Fellknäuel vorstellt, liegt falsch: Das sogenannte Joey ist gerade mal 2 cm groß und nackt, kann nicht sehen und ist insgesamt ziemlich hilflos. Deswegen krabbelt es sofort in den Beutel der Mutter und bleibt dort erstmal. Nach sechs Monaten verlässt das Baby den Beutel nun erstmals, bleibt aber noch sechs weitere Monate bei, bzw. auf dem Rücken der  Mutter. Diese kann nun erneut trächtig werden und vertreibt das Jungtier, damit es sein eigenes Revier gründen kann.

Koala vom Aussterben bedroht

Während der Traumzeit in Australien jagten Aborigines Koalas wegen deren Fleisch und Fell. Dies änderte sich auch mit der Ankunft der Europäer im 18. Jahrhundert nicht: Diese schauten sich schnell die effektiven Jagdmethoden der Aborigines ab. Nach und nach wurde die Tierwelt Australiens systematisch ausgerottet und die begehrten Koalapelze auf dem Weltmarkt verkauft. 

Im Jahr 1919 wurde von der australischen Regierung offizielle eine Jagdgenehmigung für Koalas ausgesprochen, die nach öffentlichen Protesten jedoch kurz danach wieder aufgehoben. Es wurde jedoch noch immer illegal weitergeschossen, und so waren Koalas 1924 in Südaustralien ausgerottet, und den Bestand in New South Wales und Victoria schätze man auf 500 Tiere.
Langsam erholte sich die Art, doch bereits 1927 wurde die Jagd auf Koalas von der Regierung wieder freigegeben, um Wählerstimmen zu bekommen. Innerhalt von einem Monat wurden über 800.000 Tiere gejagt, und es gab erneut Aufstände. Seit 1937 gilt der Koala in ganz Australien zur geschützten Art.

Magnetic Island

Doch noch heute ist der Koala massiv vom Aussterben bedroht: Ein Tier braucht im gesamten Leben ca. 100 Bäume um den Nahrungsbedarf abzudecken. Der Lebensraum nimmt aber immer weiter ab, da Menschen Wälder abholzen und die Koalas beim Versuch einen neuen Baum zu finden oft Autos oder Hunde zum Opfer fallen. Auch der Klimawandel und die damit verbunden Buschbrände machen den Beuteltieren sehr zu schaffen. Bei den massiven Bränden 2019/20 überlebten nur zwei Drittel der Koalapopulation in Australien, sodass die Anzahl heute nur noch auf etwa 45.000 geschätzt wird.

Über die Autorin
Laura Schulze

Es gibt so viele schöne Orte auf dieser Welt, die ich unheimlich gerne erkunde. Ganz gleich, ob ich das Outback Australiens bereise, die Fjorde von Norwegen sehe oder die pulsierende Metropole Berlin erkunde - ich schreibe euch meine besten Tipps nieder, damit auch eure Reise zu einem ganz besonderen Highlight wird. Ich liebe das Reisen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!