Unser Guide für deinen Irland Urlaub

Alles was ihr vor eurem Irland-Urlaub wissen solltet

Es wird Zeit für einen Irland Urlaub! Wie ein riesiger, Moos bewachsener Hügel thront Irland im Atlantik und trieft förmlich mit geheimnisvollen Mythen und Sagen. Neben der spannenden Kultur und Geschichte ist Irland jedoch besonders für endlose weite Felder, Hügel und wilde Strände bekannt. wir verraten euch in diesem Guide alles, was ihr für euren Urlaub in Irland wissen solltet.

Überlegt ihr, ein Irland-Abenteuer zu unternehmen? Dann schnappt euch ein Guinness und erfahrt hier die Highlights des Landes sowie alle Tipps für eure Reiseplanung.

TOP 5 Sehenswürdigkeiten in IrlandTOP-5-Sign-1-e1587473586153TOP 5 Sign

Irland ist mit Abstand eines der interessantesten Reiseziele in ganz Europa, denn das Land bietet einen abwechslungsreichen Mix aus spannender Geschichte, lebendiger Kultur und natürlich der atemberaubenden Natur. Hier kommen meine Top 5 Sehenswürdigkeiten, die euch garantiert fesseln, überraschen und inspirieren werden.

  1. 01

    Cliffs of Moher

    Berg in Dublin
    Dublin Sehenswürdigkeiten
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Cliffs of Moher sind ein absolutes Muss, wenn man sich in Irland aufhält. Es nicht wirklich eine Sehenswürdigkeit Dublins, aber als meistbesuchte Naturattraktion des Landes werden entsprechend viele Tagestouren aus Dublin angeboten!

    Die Cliffs of Moher sind legendär und sagenumwoben. Harry-Potter-Fans erkennen vielleicht die große Höhle am Fuße der Klippen, wo für die bekannte Filmreihe gedreht wurde!

    Die Klippen sind Richtung Westen ausgerichtet. Die besten Fotos schießt man dort am Nachmittag oder Abend! Es ist dort wirklich sehr windig. Als ich dort war, schien die Sonne und es war dennoch kühl. Bringt lieber einen Pullover oder Jacke mit, egal zu welcher Jahreszeit.

  2. 02

    Temple Bar

    Bar & Pub in Dublin
    Dublin Sehenswürdigkeiten
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Temple Bar ist Dublins führendes Touristengebiet, mit seinen alten Kopfsteinpflastern, Straßenmusikanten, und Bars, in denen Guinness nur so fließt (zu jeder Uhrzeit).

    Temple Bar, namensgebend für das Viertel, liegt im genau im Herzen der Stadt an der Ha’penny-Bridge, die die Northside mit der Southside von Dublin verbindet. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dublins findest du gleich in der Nähe.

    Jeden Tag kannst du in der Temple Bar kostenlos Live-Musik erleben, was für ich zu einer Dublin Reise definitiv dazugehören muss. Die Atmosphäre in irischen Pubs ist etwas ganz Besonderes. Ob Guinness oder Whiskey, klassische irische Gerichte oder Live-Musik: Die Temple Bar in Dublin überzeugt auf allen Ebenen.

  3. 03

    Belfast

    Städtereise in Nordirland
    View of Belfast with the river Lagan – United Kingdom
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Belfast ist die Hauptstadt Nordirlands. Als Hauptstadt Nordirlands ist Belfast ein beliebtes Ziel für Städtetrips für Iren und Briten gleichermaßen. Viele Amerikaner zieht es hierher, denn Belfast ist Heimat eines des großartigen Titanic-Museums. Hier wurde das legendäre Passagierschiff einst gebaut.

    Die schönsten Gebäude der Stadt sind wahrscheinlich die Queen’s University und das Schloss auf dem Cavehill. Wenn ihretwas an der frischen Luft unternehmen möchtet, schaut euch den Botanischen Garten und en Zoo an. Ein Abstecher zum bekanntesten und ältesten Pubs Nordirlands, dem Crown Liquor Saloon, darf in eurem Reiseplan natürlich auch nicht fehlen.

    Das Titanic-Museum ist so modern und mitreißend, dass es allein schon die Reise wert ist. Es wird euch garantiert auch fesseln. Doch Mittelpunkt der Stadt ist das wunderschöne Rathaus, der perfekte Startpunkt deiner Erkundungstour. Am Donegall Square stehen unzählige gute Cafes, Restaurants und Bars. Im Rathaus selbst befindet sich das wohl beste Museumder Stadt, der Eintritt ist frei.

    Ob ihr nun Fans von den Chroniken von Narnia seid oder nicht: Den Lewis Square solltet ihr besuchen. Benannt nach dem legendären Fantasy-Autor C.S. Lewis, der in Belfast geboren wurde, wurden hier in beeindruckender Manier Figuren aus seinen Büchern verewigt. Darunter natürlich auch Aslan der Löwe.

    In Belfast Stadtkern wimmelt es nur so von hippen und modernen Bars. Dieser „London-Feel“ kann einen echt überraschen, wie so vieles andere auch in dieser beeindruckenden Stadt.

  4. 04

    Trinity Colllege Library

    Bibliothek in Dublin
    Dublin Sehenswürdigkeiten
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Diese wunderschöne Bibliothek besitzt von jedem in Irland gedruckten Buch ein Exemplar. Im Laufe der Jahre hat die Bibliothek eine Sammlung von mehr als 5 Millionen Bänden zusammengetragen. Das Berühmteste von allen ist jedoch zweifellos das legendäre Book of Kells, das im 9. Jahrhundert geschrieben und gezeichnet wurde.

    Allein für diese wunderschöne Bibliothek gehört das Trinity College zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dublins. Einen Ort reicher an Geschichte (und Geschichten) gibt es wohl in ganz Dublin nicht. Für mich es ist sie vielleicht schönste Bibliothek in ganz Europa.

    Einlass ist im Dublin Pass enthalten, den Link findest du unten!

  5. 05

    Killarney

    Städtereise in Killarney
    Seaside Irish houses
    View of seaside houses at Killarney, Ireland
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Mit 14.000 Einwohnern ist das irische Killarney eher eine Kleinstadt. Dennoch gilt die Stadt als Touristenhochburg. Direkt nach Dublin hat Killarney die meisten Touristen – und das nicht ohne Grund. Allen voran: der Killarney-Nationalpark. Hier gibt es unter anderem den See Lough Leane, in dessen Mitte sich die Insel Ross Island mit dem Schloss Ross Castle befindet. Sogar einen Wasserfall bietet euch der Nationalpark! Killarney ist definitiv ein gutes Ziel für Leute, die Ruhe und Natur lieben.

Die besten Touren in Irland

TOP 5 TOUREN

Was auch immer euch für euren Urlaub nach Irland zieht – die grüne Landschaft, die alten Schlösser und oder die lebendigen Städte – diese Touren helfen euch dabei, das Beste aus eurer Zeit in Irland zu machen, und das ganz ohne Planungsstress.

  1. 01

    Irland: 2-tägige Tour auf dem Wild Atlantic Way

    Tagesausflug in Irland
    Ireland in the sunset
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Wild Atlantic Way ist ein unbeschreiblich schöner Roadtrip durch die wilde Natur Irlands, jedoch hat nicht jeder die Zeit und Muße für fast zwei Wochen im Camper das Land zu entdecken. Wer die landschaftlichen Highlights der Strecke jedoch trotzdem nicht verpassen möchte, sollte sich diese schöne 2-Tages-Tour ab Dublin genauer anschauen!

    Morgens trefft ihr eure Kumpanen in Dublin und macht euch ganz gemütlich auf den Weg an die Westküste rund um den Galway Bay und werdet unterwegs von eurem Guide mit Geschichten und Anekdoten über die Region unterhalten. Entlang der Küstenstraße genießt ihr wunderbare Aussichten auf den Atlantik und erreicht schließlich das berühmte Cliff of Moher – eines meiner persönlichen Highlights in Irland. Nach ausgiebigen Spaziergängen an den Steilklippen geht es zurück in den Bus, dieses Mal jedoch Richtung Süden, wo ihr über Kerry die idyllische Dingle-Halbinsel erreicht, wo ihr heute auch übernachten werdet.

    Nach einer erholsamen Nacht und einem deftigen Frühstück im Hotel stehen heute weitere Top-Attraktionen Irlands auf dem Programm: Der Torc-Wasserfall, Moll’s Gap, die Seen von Killarney, Leprechaun Crossing, der Killarney-Nationalpark, sowie die historische Stadt Killarney im Süden Irlands.

    Auf dem Weg zurück nach Dublin durchquert ihr obendrauf noch die Kleinstadt Adare mit dem traumhaften Golden Vale, bis ihr Abends schließlich wieder in Dublin ankommt. Ihr seht, in nur zwei Tagen könnt ihr mit dieser Tour unglaublich viel entdecken!

  2. 02

    Ab Dublin: Tagestour Cliffs of Moher und Galway

    Berg in Dublin
    Dublin Sehenswürdigkeiten
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Cliffs of Moher sind ein absolutes Muss, wenn man sich in Irland aufhält. Es nicht wirklich eine Sehenswürdigkeit Dublins, aber als meistbesuchte Naturattraktion des Landes werden entsprechend viele Tagestouren aus Dublin angeboten!

    Die Cliffs of Moher sind legendär und sagenumwoben. Harry-Potter-Fans erkennen vielleicht die große Höhle am Fuße der Klippen, wo für die bekannte Filmreihe gedreht wurde!

    Die Klippen sind Richtung Westen ausgerichtet. Die besten Fotos schießt man dort am Nachmittag oder Abend! Es ist dort wirklich sehr windig. Als ich dort war, schien die Sonne und es war dennoch kühl. Bringt lieber einen Pullover oder Jacke mit, egal zu welcher Jahreszeit.

  3. 03

    Dublin: Führung und Verkostung im Irish Whiskey Museum

    Destillerie in Irland
    pouring whiskey into a glass with ice cubes on black background
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Irland ist vor allem für zwei Getränke bekannt: Guinness und Whiskey. Abgeleitet vom Begriff uisce beatha – was so viel wie „das Wasser des Lebens“ bedeutet – hat sogar das Wort Whisky gälische Wurzeln. Als eines der frühesten destillierten Getränke Europas stammt die erste Erwähnung von Irish Whiskey bereits aus dem Jahr 1405, etwa 90 Jahre bevor er erstmals in Schottland urkundlich erwähnt wurde.
    Seither ist Whiskey fester Bestandteil der irischen Kultur und Identität, weswegen ihr in Dublin unbedingt ins Irish Whiskey Museum gehen solltet!

    Hier erfahrt ihr bei einer Tour alles rund um die Geschichte und Bedeutung des edlen Tropfens und werdet am Ende der Tour mit einer großzügigen Whisky Verkostung unter der Leitung eines erfahrenen Whiskey-Sommeliers belohnt. Ich weiß zwar nicht viel über Whiskey und schließe mich eher dem Team Guinness an, jedoch fand ich es super spannend zu versuchen die feinen Unterschiede der Aromen zu unterscheiden und möchte behaupten, dass ich dabei auch mehr oder weniger erfolgreich war.

  4. 04

    Ab Dublin: Tagestour nach Nordirland

    Tagesausflug in Irland
    Giants Causeway, an area of hexagonal basalt stones, created by ancient volcanic fissure eruption, County Antrim, Northern Ireland. Famous tourist attraction, UNESCO World Heritage Site.
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Auch wenn Nordirland theoretisch (und politisch) nicht zu Irland gehört, ist ein Tagestrip zur atemberaubenden Causeway Coast mit allen kulturellen und kulinarischen Highlights der nordirischen Hauptstadt Belfast absolut empfehlenswert.

    Mein absoluter Lieblingsmoment in Nordirland war definitiv die sogenannte Strasse der Riesen (Giant’s Causeway): Dieses Naturspektakel erstreckt sich an der Atlantikküste und ist im Grunde genommen eine ganz skurril aussehende Mischung aus geologischen Felsformationen. Hier ragen markante sechseckigen Säulen für fünf Kilometer aus dem Boden, denn Vulkanausbrüche, Lavaströme und Eruptionen formten vor fast 60 Millionen Jahren die rund 40.000 ineinandergreifende Basaltsäulen – kein Wunder, dass kaum ein Ort in Irland mit so vielen Mythen und Geschichten umwoben ist.

    Nicht weniger beeindruckend fahrt ihr anschließend zu den Dark Hedges, einer geheimnisvoll aussehenden Allee aus ineinander verschlungenen Buchen, welches inzwischen eines der meistfotografierten Motive in Nordirland ist. Schließlich lasst ihr den Tag in Belfast ausklingen, wo ihr ausreichend Zeit habt, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

  5. 05

    Ab Dublin: Wicklow Mountains Nationalpark Tagestour

    Tagesausflug in Irland
    Irish nature in the fog
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Der Wicklow Mountains National Park ist eine natürliche Oase und nur einen Katzensprung von Irlands lebendiger Hauptstadt entfernt und ist deswegen der perfekte Tagesausflug ins Grüne. Das Glendalough Valley ist landschaftlich unglaublich reizvoll, denn die beiden ruhigen Seen umgeben von einem märchenhaften Wald haben eine unglaublich schöne Kulisse, die sofort eine entspannende Wirkung auf mich hatten, als ich zum ersten Mal den Nationalpark besucht habe.

    Während der Tour unternehmt ihr gemeinsam mit der kleinen Reisegruppe eine Wanderung und durch den Park und entdeckt das Taler aller Täler – die Wicklow Mountains – wo übrigens die Filme P.S. I Love You und Leap Year gedreht wurden. Lasst euch außerdem von dem herrlichen Blumenmeer im japanischen Garten des Powerscourt verzaubern. Am südlichen Ende des Parks liegt die bezaubernde Siedlung namens Glendalough, wo euch eine der wichtigsten und ältesten Klosterstätten einen Blick in Irlands Vergangenheit gewährt.

Meine TOP 5 Städte in Irland

Irland ist vor allem für eines bekannt: Die unglaubliche natürliche Schönheit. Das Land hat jedoch auch in Sachen Kunst & Kultur einiges zu bieten, weshalb ihr bei eurem Irland Urlaub auf jeden Fall auch den tollen Städten einen Besuch abstatten solltet – hier kommen die schönsten:

  1. 01

    Dublin

    Städtereise in Irland
    View of Dublin with the Ha’penny Bridge – Ireland
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Dublin ist die Hauptstadt von Irland und ist die größte Stadt des Landes. Dublin liegt somit nicht in den Vereinigten Königreichen, sondern in der EU. Die Stadt liegt direkt an der Ostküste und grenzt gleichzeitig an zwei Flussmündungen.

    Das Stadtzentrum ist klein, aber lebendig und voll von charakteristischen, gemütlichen Pubs und Restaurants, Einkaufsvierteln, Theatern, Parks, beeindruckenden Regierungsgebäuden und tollen Museen

    Dublin ist kompakter, als man es von einer Millionenstadt erwarten würde, hat aber dennoch sehr viel zu bieten. So zum Beispiel The Temple Bar, das vielleicht bekannteste Pub der Welt. Jeden Tag kannst du hier kostenlos Live-Musik erleben. Die Temple Bar ist der perfekte Einstieg für alle, die vorher noch nie in Dublin waren und ein traditionelles Irish Pub erleben wollen. Da kannst du dann gleich probieren, wofür Dublin noch weltberühmt ist: Guinness-Bier! Das „schwarze Gold“ schmeckt in Irland einfach viel besser als sonst irgendwo.
    Dementsprechend ist eine Tour durch das Guiness Storehouse ein absoluter Muss, selbst wenn du kein gigantischer Bier-Fan sein solltest. Wenn du tief in die Geschichte Dublins und Irlands eintauchen willst, darf ein Besuch der Trinity College Library nicht fehlen. Dort befindet sich auch as legendäre Book of Kells!

    Insider Tipp;

    Das Kulturviertel Temple Bar bietet euch ein grandioses Nachtleben, wofür Dublin mit der berühmten Guiness-Brauerei auch geradezu prädestiniert ist. Natürlich gibt es hier aber auch mehr zu erleben als Alkoholgenuss: Besucht das stadteigene Schloss, überquert eine der zahlreichen wunderschönen Brücken auf eurem Spaziergang durch Dublin und seht euch die bekannte St. Patrick’s Kathedrale an!

  2. 02

    Belfast

    Städtereise in Nordirland
    View of Belfast with the river Lagan – United Kingdom
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Belfast ist die Hauptstadt Nordirlands. Als Hauptstadt Nordirlands ist Belfast ein beliebtes Ziel für Städtetrips für Iren und Briten gleichermaßen. Viele Amerikaner zieht es hierher, denn Belfast ist Heimat eines des großartigen Titanic-Museums. Hier wurde das legendäre Passagierschiff einst gebaut.

    Die schönsten Gebäude der Stadt sind wahrscheinlich die Queen’s University und das Schloss auf dem Cavehill. Wenn ihretwas an der frischen Luft unternehmen möchtet, schaut euch den Botanischen Garten und en Zoo an. Ein Abstecher zum bekanntesten und ältesten Pubs Nordirlands, dem Crown Liquor Saloon, darf in eurem Reiseplan natürlich auch nicht fehlen.

    Das Titanic-Museum ist so modern und mitreißend, dass es allein schon die Reise wert ist. Es wird euch garantiert auch fesseln. Doch Mittelpunkt der Stadt ist das wunderschöne Rathaus, der perfekte Startpunkt deiner Erkundungstour. Am Donegall Square stehen unzählige gute Cafes, Restaurants und Bars. Im Rathaus selbst befindet sich das wohl beste Museumder Stadt, der Eintritt ist frei.

    Ob ihr nun Fans von den Chroniken von Narnia seid oder nicht: Den Lewis Square solltet ihr besuchen. Benannt nach dem legendären Fantasy-Autor C.S. Lewis, der in Belfast geboren wurde, wurden hier in beeindruckender Manier Figuren aus seinen Büchern verewigt. Darunter natürlich auch Aslan der Löwe.

    In Belfast Stadtkern wimmelt es nur so von hippen und modernen Bars. Dieser „London-Feel“ kann einen echt überraschen, wie so vieles andere auch in dieser beeindruckenden Stadt.

  3. 03

    Galway

    Städtereise in Galway
    Beautiful view of the River Corrib flowing through the center of Galway city, with old buildings and wild flowers growing on a sunny summer day.
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Das an der Westküste von Irland gelegene Galway wurde 2020 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Auf eurer Tour durch die Stadt könnt ihr Kathedralen und Museen erkunden und die Abende in Pubs mit irischer Live-Musik ausklingen lassen. Wer gerne shoppen geht, sollte sich einen Spaziergang durch die Einkaufsstraße Sráid na Siopaí auf keinen Fall entgehen lassen.

  4. 04

    Cork

    Städtereise in Irland
    Cork, Ireland
    St Patrick's Quay on the north channel of river Lee. Cork, Ireland
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Cork, die zweitgrößte Stadt Irlands und lädt euch dazu ein, einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Ihr findet ihr eine Reihe von gastronomischen Köstlichkeiten sowie verschiedene Kunstgalerien, schrillen Geschäften und einzigartige Museen. Meine Favoriten sind die Glucksman Gallery sowie die Crawford Art Gallery.

    Inspiriert und beeindruckt geht es für uns nach dem Kulturprogramm zur Uferpromenade, wo kleine Pubs und Cafés ebenso wie renommierte Restaurants, Einheimische und Locals gleichermaßen zum Essen und Trinken einladen.

    Nach dem Schlemmen könnt ihr euch im Fitzgerald Park am nördlichen Ende der Promenade am Lee River die Beine vertreten und geht anschließend ins Cork Opera House, welches seit über 165 Jahren in intimer Atmosphäre beste Unterhaltung bietet. Schlendert bei eurem Besuch in Cork auch unbedingt über den berühmten English Market in der Princes Street, der als einer der ältesten städtischen Märkte der Welt eine der Top-Attraktionen in Cork ist. Zu den besten Touren in Cork zählen eine Whiskey-Tour in der Jameson Distillery und ein Rundgang zu allen historischen Highlights der Stadt, wobei Cork außerdem optimal für Tagesausflüge zu den Klippen von Moher oder dem Ring of Kerry ist.

  5. 05

    Kinsale

    Städtereise in Irland
    streets in center of Kinsale village near Cork, Ireland
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Kinsale begrüßt euch an Irlands Südküste mit einer unglaublichen Gastfreundschaft, denn nicht umsonst nennt sich die Ortschaft stolz die “Gourmet Hauptstadt Irlands”. Ich kann euch eines versprechen: Wer gutes Essen wertschätzt, wird sich in Kinsale pudelwohl fühlen!

    Jeden Oktober hebt das schmackhafte Kinsale all seine Köstlichkeiten beim jährlichen Kinsale Gourmet Festival hervor und lockt damit Foodies aus ganz Irland und darüber hinaus in die beschauliche Stadt.

    Wenn ihr es nicht zum Festival schafft, könnt ihr die kulinarische Kultur trotzdem in vollen Zügen genießen: Für italienische Köstlichkeiten mit lokalen Produkten geht ihr ins Bruno’s, in der Black Pig Wine Bar gibt’s fancy Meeresfrüchte und guten Wein, Bastion ist das einzige Restaurant in Kinsale mit Michelin-Stern und im Mother Hubbard’s Cafe findet ihr das angeblich beste Frühstück in Kinsale.

    Der Verdauungsspaziergang ist in den kleinen Gassen mit ihren bunt gestrichenen Häusern dabei noch umso schöner und auch der idyllische Hafen von Kinsale ist absolut sehenswert.

    Wer Irland in seiner vollen Pracht erleben möchte, startet den unvergesslichen Wild Atlantic Roadtrip in Kinsale – hier gibt’s meinen ausführlichen Reisebericht.

Unsere Irland Reisetipps

Na, habe ich euch inzwischen überzeugt, dass ein Irland Urlaub ein unkompliziertes und faszinierendes Abenteuer ist? Dann kommen hier alle Tipps, die eure Reiseplanung hoffentlich ein bisschen erleichtern werden.

Beste Reisezeit für Irland

Die beste Reisezeit für Irland ist von Juni bis Anfang September, denn viele Reisende freuen sich über die milden Temperaturen, die langen Tage und die belebten Cafés und Pubs in Irlands Städten. Gerade weil Irland ein absolutes Outdoor-Reiseziel ist, werden die Temperaturen eure Erkundungstouren der Nationalparks und Strände definitiv angenehmer gestalten.

Auf der anderen Seite ist es im Sommer natürlich auch dementsprechend voller und teurer. Winter Reisende erleben keine Menschenmassen, dafür aber viel Regen und winterliche Temperaturen, jedoch hat der stürmische Winter auch irgendwo seinen Charme. Ein paar große Festivitäten erhellen diese dunkleren Monate, darunter natürlich der berüchtigte St. Patrick’s Day Mitte März sowie eine überraschend große Halloween-Feier in Derry.

Ich würde euch dennoch immer eine Reise im Frühling bzw. Herbst empfehlen, also im April/Mai bzw. September/Oktober.

Anreise nach Irland

Nach Irland kommt ihr entweder mit dem Flugzeug oder mit der Fähre: Die Flughäfen Dublin, Cork, Shannon, Knock, Donegal und Kerry werden ab vielen deutschen Flughafen oft zu Schnäppchenpreisen angeflogen und ihr erreicht die Insel innerhalb zwei Stunden.

Wer sich traut, auf der linken Seite zu fahren, dem empfehle ich die Anreise per Auto bzw, mit der Fähre, wobei ihr dabei bedenken müsst, dass es direkte Fähren nach Irland nur ab Frankreich gibt. Die Fahrt von Frankreich nach Irland kostet hin und zurück zwischen 200 und 400 € (abhängig von der Reisezeit und eurer Kabinenauswahl) und dauert stolze 30 Stunden.

Auch wenn die Reise eine ganz schöne Tortur ist, seid ihr damit auf Irland dann flexibel und spart euch die Kosten für das Mietauto. Hier gibt’s alle Infos zu den Fähren.

Unterwegs in Irland

So, ihr seid erfolgreich in Irland angekommen und fragt euch, wie ihr euch nun bei euren Irland Urlaub am besten fortbewegt? Die große Entscheidung bei einer Anreise mit dem Flugzeug ist, ob ihr euch in Irland ein Auto mietet oder öffentliche Verkehrsmittel nutzt.
Mit einem eigenen Auto seid ihr natürlich unglaublich flexibel und könnt selbst die einsamsten Orte der Insel (und davon gibt es so einige) problemlos erreichen. Irland ist zwar nicht groß, jedoch verteilen sich vor allem die landschaftlichen Highlights im ganzen Land und deswegen würde ich euch immer zu einem Mietauto raten – es lohnt sich!

Alternativ ist das Busnetz auch recht gut ausgebaut, denn als Mischung aus öffentlichen und privaten Betreibern steuern alle großen Städte im Land an. Dazu muss jedoch gesagt sein, dass die Busse nicht immer zu den Spots in der Natur fahren – dafür müsst ihr dann extra Touren buchen, was jedoch natürlich auch kein Problem ist und euch nebenbei sogar noch Geld sparen kann. Diese Website hilft euch, die schnellsten Busrouten in Irland zu finden.

Ansonsten gibt es in Dublin auch ​​die beliebten Hop-on-Hop-Off Busse, die euch bequem und flexibel zu den besten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt kutschieren.

Essen & Trinken in Irland

Von Lamm im Frühling und Fisch im Sommer, Eintöpfe und Suppen im Winter und natürlich Kartoffeln zu fast jeder Jahreszeit – bei der irischen Küche dreht sich alles um einfache, herzhafte Familienküche. Hier kommen alle Köstlichkeiten, die ihr bei eurem Irland Urlaub unbedingt probieren solltet:

  • Sodabrot: Es wird gesagt, dass jede Familie in Irland ihr eigenes Rezept für Sodabrot hat, die dann handgeschrieben auf mehlverkrustetem Notizpapier von Generation zu Generation gegeben werden. Manche mögen es süß mit einem Löffel Honig, Zucker oder Trockenfrüchten im Teig, während andere es herzhaft mit Samen oder Körnern bevorzugen. Die Grundzutaten ändern sich jedoch nicht – Mehl, Natron und Buttermilch. Genossen wird das Sodabrot dann mit einer großzügigen Menge Butter.
  • Austern: September in Irland ist schön und was das ganze noch viel schöner macht, sind die frischen Austern der Westküste, die im September Saison haben. Ende September wird der Beginn der Austernsaison mit dem Galway Oyster Festival zelebriert, wo es neben Austern auch Venusmuscheln, Herzmuscheln und Garnelen gibt; allesamt frisch gefangen!
  • Barmbrack: Ich liebe Barbrack, besonders wenn das süße irische Brot frisch aus dem Ofen kommt. Traditionell wird das Brot mit getrockneten Früchten (normalerweise Sultaninen und Rosinen) gebacken und anschließend mit Butter und natürlich einem Tee serviert.
  • Ich weiß nicht, ob ich es überhaupt erwähnen muss, aber typisch-irische Getränke sind natürlich das dunkle Guinness, Irish Whiskey, und auch Irish Coffee, bestehend aus braunem Zucker, Irish Whiskey, Kaffee und Schlagsahne.
  • Eintopf: Der Eintopf ist ein Klassiker in der irischen Küche: Traditionell werden im Irish Stew Lammfleisch, Zwiebeln und Kartoffeln zusammen gekocht, wobei dann meist noch geschnittene Kartoffeln und anderes Gemüse hinzugeben werden. Das Ganze wird dann mit frischen Kräutern wie Thymian, Petersilie und Lorbeerblättern und ganz viel Salz gewürzt. Das Geheimnis eines guten Eintopfes (so heißt es) ist Geduld, das ganze lange bei niedriger Hitze köcheln zu lassen.
  • Colcannon und Champ: Kartoffeln veränderten die irische Ernährung und die Kultur, als sie Ende des 16. Jahrhunderts ins Land eingeführt wurden. Irlands Bevölkerung boomte mit dieser billigen und reichlichen Nahrungsquelle, und das hat sich bis heute nicht verändert. Kartoffeln sind immer noch ein Grundnahrungsmittel zu vielen Mahlzeiten. Colcannon und Champ sind beides klassische Breis aus Kartoffeln, Kohl und Butter, aromatisiert mit Frühlingszwiebeln. Kartoffelbrei ist immer was Feines und die Iren wissen einfach, wie man’s gut macht!
  • Boxty: Ein weiteres Wohlfühlgericht aus Kartoffeln ist Boxty, ein Kartoffelpuffer aus gekochtem Kartoffelpüree, Buttermilch, Mehl und Salz. Boxtys werden häufig mit Eiern und Speck am Morgen serviert, jedoch finden auch Vegetarier Optionen mit Gemüse.

Food Touren in Irland

Bei eurem Urlaub in Irland wollt ihr die Highlights der kulinarischen Kultur Irlands nicht verpassen? Dann macht eine Food-Tour und probiert sich einmal quer durch Dublin, durch die Meeresfrüchte am Hafen von Howth, durch Galway oder durch Cork

Falls ihr eher an der Flüssignahrung interessiert seid, erlebt ihr eine Whiskey-Verkostung in Dublin, besucht eine Brauerei in Dublin, oder entdeckt die berüchtigte Pub-Kultur Irlands bei einem Pub Crawl in der Hauptstadt.

FAQ

Wann sollte man Irland bereisen?

Irland hat zu jeder Jahreszeit seinen Charme, jedoch finde ich den Spätsommer bzw. Herbst im September und Oktober am schönsten.

Welche Sprache wird in Irland gesprochen?

Im Großteil von Irland wird hauptsächlich Englisch gesprochen, wobei gerade in kleinen Teilen Irlands Irisch langsam wieder zum Leben erweckt wird.

Wo ist es in Irland am schönsten?

Meine Lieblingsorte in Irland sind die Cliffs of Moher, die Gegend rund um Galway, Dublins Tempelbar und Achill Island.

Gehört Irland zur EU?

Irland gehört nach Brexit noch immer zur EU, denn das Land ist kein Teil des Vereinigten Königreichs. Nordirland hingegen ist ein Teil von England und somit nicht mehr in der EU.

Profilbild Laura Haig
Über die Autorin

Ich liebe es, Europa zu erkunden und berichte mit Leidenschaft von meinen Reisen. Die kulturellen Besonderheiten einzelner Regionen ist für mich immer wieder aufs neue faszinierend. Ich liebe die Abwechslung beim Reisen: Roadtrips liebe ich genauso wie Städtereisen – mich fasziniert der Besuch einer Kunstgalerie aber auch die Stimmung bei Musicals.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!