Günstig essen in London: Das sind unsere Tipps und Tricks

Hier könnt ihr euch für kleines Geld den Bauch vollschlagen

London ist keine billige Stadt, so viel steht fest. Und wenn ihr in Restaurants essen wollt, müsst ihr oft sogar richtig tief in die Tasche greifen. Mit ein wenig Geschick und dem richtigen Insider-Wissen (keine Sorge, das bekommt ihr von uns hier), werdet ihr trotzdem satt, ohne dabei Bankrott zu gehen.

In diesem Artikel geben wir euch ein paar Tipps für eure Londonreise, damit ihr euch nicht von trockenen Reiswaffeln und Wasser ernähren müsst, sondern euch stattdessen günstig durch die kulinarische Vielfalt der Stadt schmausen könnt.

Mit diesen Tricks könnt ihr in London günstig essen

Was ist eigentlich günstig und ab wann wird’s teuer? Da hat jeder so seine eigene Definition, abhängig von der Dicke des Bankkontos. Wir haben unsere Budget-Grenze für günstiges Essen in London bei 10 Pfund gesetzt. Das ist auch schon nicht nichts, aber für Londoner Verhältnisse fällt das beinahe in die Kategorie „Schnäppchen“.

Die Food Markets in London

Wir sind ganz vernarrt in die Streetfood Märkte Londons. Es gibt Dutzende in der ganzen Stadt UND sie sind herrlich. Warum? Weil es dort eine Unmenge fantastische Gerichte für kleines Geld gibt. Außerdem gibt es an den Ständen so viele unterschiedliche Angebote, dass sich dort auch wunderbar größere Gruppen verabreden können, ohne sich vorher stundenlang über die Restaurant-Auswahl streiten zu müssen.

Vor allem Fans internationaler Küche mit Gaumen, die gerne einmal neue Geschmäcker ausprobieren, werden die Food Markets in London als kulinarisches Eldorado erleben.

Welcher mein absoluter Lieblingsmarkt ist? 👉 Meine Food-Market-Favoriten habe ich für euch in einer separaten Liste zusammengefasst.

Der „Lunch-Deal“ in Supermärkten

Was in London auch sehr verbreitet ist: Mittagessen to go. Mit den sogenannten Lunch-Deals in Supermärkten bekommt ihr für etwa £5 ein ganzes Paket geschnürt. Dazu gehört meist ein Sandwich + Getränk + eine Frucht, ein Snack oder eine Süßigkeit. Sitzecken, an denen ihr gemütlich die Beine ausstrecken könnt, während ihr euer Sandwich verspeist, gibt’s allerdings nicht. Essen müsst ihr also unterwegs.

Neben dem Lunch-Deal findet ihr in Supermärkten wie Tesco, Sainsbury’s oder Simple Food natürlich auch noch eine ganze Reihe anderer frische Angebote wie Wraps, Sandwiches und Baguettes für den schnellen Happen zwischendurch. Das ist eine preiswerte Alternative, die ihr den ganzen Tag über nutzen könnt, falls euch mal wieder der Hunger umtreibt und ihr auf der Suche nach Optionen für günstiges Essen in London seid.

Londoner Cafés und Bäckereien

In ganz London könnt ihr immer wieder über Cafés wie Costa, Nero oder Pret A Manger stolpern. Das Gute daran ist, dass ihr dort auch immer Snacks und Sandwiches auf die Hand bekommen könnt.

Vor allem an kühlen Tagen freue mich jedes Mal aufs Neue über die Möglichkeit, sich das Sandwich aufwärmen lassen zu können. Es gibt wirklich wenig, was ich mehr mag, als ein gutes Sandwich mit geschmolzenem Käse für zwischendurch.

Wo kann man günstig essen in London? 10 Top-Restaurants mit Preisen unter £10

  1. 01

    Patty & Bun

    Restaurant in Marylebone
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Ganz billig sind die Burger von Patty & Bun nicht, aber sie sind qualitativ jeden Cent wert. Für nur wenig Geld bekommt ihr dort einen ganz ausgezeichneten Cheeseburger auf den Teller, außerdem gibt’s in dem Laden wohl das beste Brathähnchen ganz Londons!

    Keine Sorge, auch wer nicht auf Fleisch steht, findet in der Menükarte ein paar gute vegetarische Optionen. Ich will nicht übertreiben, aber Patty & Bun gehört inzwischen wirklich zu unseren liebsten Burger-Läden auf der Welt.

  2. 02

    Nando's

    Restaurant in Covent Garden
    guenstig-essen-london-nandos-190624181738001-1600×985
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Meine Augen leuchten schon beim Gedanken an Nando’s – diese Gewürze!!! Die Restaurantkette hat sich auf Brathähnchen nach afrikanischer Art spezialisiert. Ein Leben ohne Peri-Peri-Soße will ich mir eigentlich auch gar nicht mehr vorstellen.

    Aber auch die Beilagen zum Huhn muss man einfach mal selbst probiert haben. Einen Teller mit sechs Chicken-Wings plus zwei Beilagen und einer Limonade bekommt ihr für unter £10. Kinder bekommen ihre Gerichte für etwa £6.

  3. 03

    Itsu Sushi

    Restaurant in St. James
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Das Itsu Sushi ist kein Einzelstück. In London gibt’s gleich eine ganze Reihe dieser Restaurants. Sie erinnern ein wenig an „Sashimi“, allerdings mit sehr viel mehr Sitzmöglichkeiten und – wie ich finde –  besserem, abwechslungsreicherem Sushi.

    Nicht nur ich, auch die Londoner lieben Itsu Sushi. Die Kette ist einfach eine super Option lecker und hochwertig zu essen, ohne dabei in die roten Zahlen zu rutschen. Neben Sushi gibt es auch Gyoza, die mindestens ebenso lecker sind.

  4. 04

    Pizza Pilgrims

    Restaurant in Central London
    Pizza
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Für weniger als zehn Pfund könnt ihr euch bei Pizza Pilgrims immerhin die einfachsten Varianten wie Marinara, Pizza Margherita oder Napolitana bestellen.

    Die Qualität ist absolute Klasse, weshalb ein Abstecher zu dieser Pizza-Kette immer zu empfehlen ist. Inzwischen gibt es im Zentrum Londons mehr als 10 Niederlassungen. Eure Wege werden sich also unweigerlich kreuzen.

  5. 05

    Pizza Union

    Restaurant in Kings Cross
    Pizza Union London
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Pizza Union in der Auflistung von guten und günstigen Restaurants in London nicht fehlen. Hier könnt ihr in London wirklich günstig Pizzen essen. Geschmacklich sind die Pizzen von Pizza Union völlig solide.

    Ihr habt die Qual der Wahl aus zehn Pizza-Varianten, die alle weniger als £10 kosten. Auch die Cocktails sind nirgendwo so günstig wie bei Pizza Union!

  6. 06

    Beigel Bake

    Café in Shoreditch
    bagel-london-brick-lane-170518162936001-1600×1067-1600×1067
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Ihr kennt uns mittlerweile ziemlich gut. Daher wisst ihr, dass wir eine große Schwäche für die Brick Lane und all ihre Märkte haben. Ein absolutes Highlight in dieser Straße ist Beigel Bake.

    Wie der Name schon sagt, hat sich die Bäckerei auf Bagel spezialisiert. Viele alteingesessene Läden mussten bereits klein beigeben, weil die Gentrifizierung zu übermächtig war, aber Beigel Bake verharrt trotzig an Ort und Stelle – zum Glück!!! Ihr kriegt dort eigentlich alles, was das Herz eines wahren Bagel-Liebhabers höher schlagen lässt, angefangen bei den Klassikern mit Frischkäse bis hin zur Luxusvariante mit Lachs.

    Welcher der beste ist? Probiert doch einfach mal den „Hot Salt Beef Bagel„. Egal, zu welcher Uhrzeit und in welchem Zustand ihr euch befindet, dieser Bagel ist ein wahres Energie-Wundermittel.

  7. 07

    E Pellicci

    Restaurant in Bethnal Green
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Das familiengeführte italienische Restaurant und Café existiert schon seit dem Jahr 1900 und ist ein Londoner Klassiker.

    Die Familie behandelt jeden wie einen Stammgast und man fühlt sich direkt wohl. Typisch englisches Frühstück und italienische Speisen stehen auf der Karte.

  8. 08

    Pilpel

    Restaurant in Whitechapel
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Wenn ihr auf Falafel steht, dann führt kein Weg am Pilpel vorbei. Die Auswahl ist grandios, die Falafel unfassbar gut und die Preise sehr fair. Mittags ist viel los, weil es auch von den Locals als Lunch-Spot angesagt ist.

    Dort könnt ihr euch euren Falafel (im Brot oder auf dem Teller) selbst zusammenstellen oder eine der exklusiven Kreationen auswählen. Eine meiner Lieblingskompositionen ist „Falafel mit Guacamole in Pita“ für weniger als £6.

    Hinweis: Mittags ist die Warteschlange meist ziemlich lang. Lasst euch davon aber nicht abschrecken, dort wird sehr schnell gearbeitet und ihr müsst nie wirklich lang warten.

Fazit: Günstig essen in London ist möglich!

Ich kenne um den Ruf der Stadt – London gilt als eine der teuersten Städte Europas. Das klingt erst einmal ziemlich beunruhigend, vor allem, wenn das Reisebudget gedeckelt ist. Macht euch aber keine Sorgen, günstig essen in London ist möglich. Man muss einfach ein bisschen darauf achten, wo man für Speis und Trank einkehrt und vielleicht auch ein wenig vorausdenkender planen, als man es zu Hause tut.

Die für mich unkomplizierteste und spannendste Option bleiben die Food Markets. Dort gibt es einfach so viele unterschiedliche Gerichte zum ordentlichen Preis – gerade in den Stadtteilen Soho oder Shoreditch. In Westminster hingegen kann es auch auf den Märkten teuer werden, besonders nachts.

Übrigens, wenn du noch mehr Geld sparen willst, solltest du unbedingt unseren Beitrag über die schönsten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in London lesen.

Profilbild Laura Haig
Über die Autorin

Ich liebe es, Europa zu erkunden und berichte mit Leidenschaft von meinen Reisen. Die kulturellen Besonderheiten einzelner Regionen ist für mich immer wieder aufs neue faszinierend. Ich liebe die Abwechslung beim Reisen: Roadtrips liebe ich genauso wie Städtereisen – mich fasziniert der Besuch einer Kunstgalerie aber auch die Stimmung bei Musicals. Auf Loving Travel schreibe ich über alle meine Reiseerlebnisse und gebe euch meine besten Tipps und Tricks!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel