Die LECKERSTEN Frühstück Spots in Paris 2024

Food Tipps für einen fantastischen Start in den Tag!

Das Frühstück ist definitiv nicht die Lieblingsmahlzeit der Franzosen und außerhalb von Paris öffnen die Restaurants selten vor dem Mittags. Dennoch findet ihr in Paris einige mega leckere Frühstücksspots, die euch ordentlich für einen ereignisreichen Tag stärken!

Neben einer Fülle von verträumten Boulangerien wissen die Gastronomen der Hauptstadt, dass es eine große Nachfrage nach etwas Stärkerem gibt. Wenn es darum geht, wo es das beste Frühstück in Paris gibt, dann findet ihr hier die Antwort!

Warum ihr in Paris frühstücken gehen solltet

Natürlich könnt ihr bequem in eurem Hotel mit Buffet frühstücken. Aber bei einem Frühstück in einem Pariser Café habt ihr das Vergnügen, das Treiben der Stadt aus gemütlicher Perspektive zu beobachten. Außerdem ist ein Frühstück im Café oft billiger und weniger überwältigend als ein Frühstücksbuffet, das einen dazu verleitet, mehr zu essen, als man sollte.

Hier gibt es das beste Frühstück in Paris

Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Tag mit einem Croissant und einem Kaffee zu starten. Aber wenn ihr auf der Suche nach einer deftigen Stärkung seid, bevor ihr Paris erkundet, sind unsere 10 Favoriten genau das Richtige für euch:

  1. 01

    Jozi Café

    Café in Quartier Latin
    Jozi Café in Paris
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Cafés mit homeroasted Coffeebeans und eigenem Craft-Beer sind in Paris auf dem Vormarsch: Das Jozi Café fügt der Mischung ein köstliches Frühstück hinzu, das zu den besten in ganz Paris gehört.

    Das Brunch-Angebot ist klein, aber fein und entspricht dem modernen Geschmack, denn es befindet sich im Quartier Latin in einem Meer aus einladenden Cafés.

    Geräucherter Lachs, Pfannkuchen, Tartines, Gebäck und Müsli vollendet das verlockende Angebot. Die günstige Speisekarte sorgt für einen zufriedenstellenden und ausgewogenen Start in den Tag.

  2. 02

    Le Café de Paris

    Restaurant in Quartier des Champs-Élysées
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Was gibt es Besseres für ein Frühstück in Paris als ein Café mit Blick auf den Arc de Triomphe? Das Le Café de Paris ist der perfekte Ort für ein Frühstück auf Pariser Art!

    Das spiegelt sich auch in der Speisekarte wider, die mit Freude die globale Küche aufgreift. Beständige Menüs bieten etwas für den kleinen und großen Hunger, und sowohl lokale als auch internationale Gerichte. Nimm leichte Gerichte wie Tartines oder ein einfaches Rührei nach Wahl. Oder ihr entscheidet euch für das Deluxe-Menü, das nichts auf dem Teller missen lässt: Rührei, Speck, Pfannkuchen, Tartines und ein Glas Champagner für einen prickelnden Start in den Tag.

    Die Preise sind erstaunlich günstig und die Qualität trotzdem top. Der Service leidet zwar ein wenig unter dem regen Treiben, aber das ist bei diesem Ausblick komplett verständlich!

    Das Le Café de Paris verwöhnt euch mit einer atemberaubenden Aussicht und einer gemütlichen Terrasse, die zum Bleiben einlädt.

  3. 03

    The Hardware Société

    Café in Montmartre
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die Hardware Société ist aus Down Under angereist und ist super schnell zum absoluten Publikumsliebling geworden. Nach den begeisterten Kritiken zu urteilen, ist ihre einzigartige australische Version des Frühstücks in Paris ein voller Erfolg.

    Ihr Standort im Boho-Zentrum Montmartre, spiegelt die lockere Atmosphäre wider, aber mit einem Frühstück, von dem nur wirkliche Feinschmecker träumen können.

    Hier kannst du aus vegetarischen und fleischhaltigen Frühstücksgerichten mit einem kulinarischen Twist wählen. Gebackener Tofu, Eier mit Chorizo, Thunfisch-Millefeuille, Lachs-Blinis und zweimal gebackener Soufflé sind nur eine kleine Auswahl der wunderbaren Frühstückskreationen.

  4. 04

    BO&MIE

    Café in Louvre & Les Halles
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Für ein magisches Frühstück in Paris solltest du dich mit einer Tüte frisch gebackener Leckereien an die Seine oder in einen malerischen Park begeben.Wir könnten ein Dutzend fantastischer Boulangerien in jedem Viertel nennen. Aber eine, die sich für ein Gourmet-Frühstück zum Mitnehmen anbietet, ist BO&MIE.

    Ihr kommt vielleicht wegen eines perfekten Croissants. Aber gehen werdet ihr wahrscheinlich mit einer Menge anderer süßer Sachen. Probiert unbedingt die fantastische New York Roll, ein klebriges, buttriges Gebäck, das in Schokolade getaucht ist. Es sieht unglaublich aus und schmeckt auch so.

    Unser Lieblingsstandort von BO&MIE ist unmittelbar vor dem Louvre. Die Seine und der Tuileriengarten nur einen Katzensprung entfernt und eigenen sich perfekt für einen kurzen Abstecher.

  5. 05

    Le Saint Régis

    Restaurant in Île de la Cité
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Cafés und Boulangerien sind die absoluten Klassiker des Frühstücks in Paris. Aber eine gute Brasserie hat auch seinen zeitlosen Charme. Das Le Saint Regis auf der winzigen Île Saint-Louis ist ein Paradebeispiel dafür: Das Ambiente ist unverkennbar eine französische Brasserie, die Spiegel und Fliesen glänzen wie der effiziente Service.

    Die Frühstücksmenüs sind nichts außergewöhnliches, auch wenn du bei der klassischen Kombination aus Saft, Kaffee, Croissant und Tartine ein paar Euro sparen kannst. Aber das Highlight für Frühaufsteher mit Appetit sind die Eier Benedict, die schon seit Jahren viele Fans haben.

    Füge knusprigen Speck oder geräucherten Lachs hinzu, bevor du über die Pont Saint-Louis gehst und die benachbarte Île de la Cité erkundest.

  6. 06

    Café Francoeur

    Café in Montmartre
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Im Café Francoeur bekommst du ein leckeres Frühstück in einer Umgebung, die direkt aus der fabelhaften Welt von Amélie Poulain stammt.

    Eier und Bacon, Gebäck, Obst und Tartine vervollständigen das kontinentale Medley – nichts Außergewöhnliches. Aber die Eier sind biologisch, tadellos zubereitet und für die Gegend sehr preiswert. Und sie haben einen Charme, der ganz Montmartre entspricht.

  7. 07

    Violetta et Alfredo

    Café in Montmartre
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Die stilvolle Einrichtung und die extravaganten süßen Leckereien sind im Violetta et Alfredo etwas ganz Besonderes. Petit déjeuner (Gebäck oder Omeletts) werden unter der Woche bis mittags serviert.

    Der Brunch wird bis zum späten Nachmittag serviert, ihr müsst euch also nicht beeilen, um zu frühstücken. Fluffige Pfannkuchen und hausgemachte Brioche stehen auf den verführerischen Menüs.

    Nicht nur die Fassade des Violetta et Alfredo ist ein echter Hingucke, sondern auch die Kuchen und Getränke (Milchshakes und heiße Schokolade) sehen unglaublich aus.

  8. 08

    Kozy Bosquet

    Café in Quartier du Gros-Caillou
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Direkt gegenüber vom Violetta et Alfredo befindet sich das Kozy. Vor allem für die Besucher des Eiffelturms lohnt sich ein Besuch in den hellen und freundlichen Räumlichkeiten, denn es liegt genau auf dem Weg.

    Egg Benedict (Sexy Benny, wie sie sie nennen), gefüllte Pfannkuchen, Granola und Avocado-Toast – ob süß oder herzhaft, hier gibt es etwas für jeden Geschmack. Die frühen Öffnungszeiten bedeuten, dass das Kozy sowohl für Frühstück als auch Mittagessen geeignet ist.

  9. 09

    Le Valentin Jouffroy

    Café in Quartier du Faubourg Montmartre
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Das Le Valentin befindet sich in der prächtigen Passage Jouffroy. Das 1836 eröffnete Gebäude mit seinem strahlenden Glas- und Eisengang ist ein Wahrzeichen seiner Zeit.

    Eine Pause in dem wahrhaft märchenhaften Teehaus ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die riesigen, cremigen, nussigen Mont Blanc sind verboten lecker!

    Zusätzlich zu den unglaublichen Backwaren könnt ihr unter der Woche zwischen verschiedenen Frühstücksmenüs wählen. Eier, Speck und Brötchen aus der Bäckerei gibt es aber die ganze Woche über. An den Wochenenden gibt es allerdings „nur“ einen Brunch.

  10. 10

    Mokonuts

    Restaurant in Quartier Sainte-Marguerite
    Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt

    Im 11. Arrondissements unweit des Marché d’Aligre liegt das Mokonuts. Die präzise zusammengestellte Frühstückskarte (wie auch das Mittagsangebot) wechselt regelmäßig und passt sich den Jahreszeiten und saisonalen Spezialitäten an. So finden sich zum Beispiel süße und herzhafte Waffeln (Gauffre) auf euren Tellern wieder oder ein selbstgemachtes Granola.

    Klein und gemütlich mit sehr freundlichem Personal ist das Mokonuts ein Ort, an dem man gerne in den Tag startet. Vielleicht habt ihr Glück und ergattert einen Platz auf der kleinen Terrasse vor dem Laden.

Häufig gestellte Fragen zum Frühstücken gehen in Paris:

Was kostet ein Frühstück in Paris?

Ein Kaffee und ein Croissant bekommt ihr für weniger als 5 €. Ein einfaches Frühstück mit Saft, Heißgetränk und Gebäck oder Tartines mit Konfitüre kann 7-9 € kosten. Ausgefallenere Frühstück wie Avocadobrot oder French Toast kosten mindestens 12 €. Kurz gesagt, die Preise sind sehr unterschiedlich. Und der Ort kann eine große Rolle spielen, denn die eindrucksvollsten Schauplätze haben einen hohen Preis.

Wie viel kostet ein Croissant in Paris?

Kein Frühstück in Paris ist preiswerter als ein perfektes, flockiges Croissant, das in der Regel 1 € bis 1,30 € kostet. In angesagten Boulangerien zahlt ihr vielleicht ein bisschen mehr.

Wann wird in Pariser Lokalen das Frühstück serviert?

Die Frühstückszeiten sind variabel. Aber die meisten Lokale, die morgens öffnen, stellen mittags auf Mittagsmenüs um. Die Öffnungszeiten können zwischen 7 und 10 Uhr morgens liegen. Brunch- und Frühstückslokale servieren oft bis in den Nachmittag hinein, vor allem an Wochenenden.

Gibt es in Paris kostenlosen Kaffee zum Nachfüllen?

In der Regel nicht. Unbegrenzt nachgefüllter Kaffee ist beim Frühstück in Paris nur selten erhältlich, ist aber normalerweise in allen festen Menüs enthalten.

Was steht auf der typischen Pariser Frühstückskarte?

Ein alltägliches französisches Frühstück kann man in vier Worten zusammenfassen: Brot (auch Tartine genannt), Marmelade, Butter, Kaffee. Vielleicht Nutella für einen ausgelassenen Freitag. Es mag für das Land des Croissants seltsam erscheinen, aber das Blätterteiggebäck ist klassischerweise ein Snack für Zwischendurch statt ein Teil des Frühstücks.

Profilbild Laura Schulze
Über die Autorin

Ich liebe das Reisen! Ganz gleich, ob ins australische Outback, zu den Fjorden von Norwegen oder Städtetrips in den schönsten Metropolen der Welt wie Paris, Singapur, Barcelona oder New York unternehme - ich schreibe euch meine besten Tipps nieder, damit auch eure Reise zu einem ganz besonderen Highlight wird.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel