Frankreich

Unsere Tipps für euren Frankreich Urlaub

Dein Reiseplan mit allen Infos aus einer Hand

Füge diesen und weitere Orte zu deinem persönlichen Reiseplan hinzu. Wir helfen dir dann mit weiteren passenden Vorschlägen: kostenlos und schnell!

Zu myTravel hinzufügen hinzugefügt
Mehr Details zu myTravel

Frankreich ist ein vielfältiges Urlaubsland mit tollen mittelalterlichen Städten, Metropolen, Naturschauspielen und langen Küsten. Deshalb verrate ich euch, was ihr in Frankreich alles sehen könnt und worauf ihr bei eurem Frankreich Urlaub achten solltet.

Seiteninhalt

Als Nachbarland Deutschlands ist Frankreich ein beliebtes Urlaubsziel geworden. Kein Wunder, denn Frankreich hat wirklich für jeden etwas zu bieten. Doch welche Städte und Regionen lohnen sich wirklich und was sollte man in Frankreich unbedingt gesehen haben? Die Antworten findet ihr in diesem Artikel.

Ticket-Infos für Dich

Touren & Tickets für Frankreich kaufen
Ticket ansehen

 

Die TOP Frankreich Sehenswürdigkeiten

Frankreich bietet eine tolle Mischung aus historischen Gebäuden, Natur und Kultur. Dementsprechend gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten im ganzen Land. Es ist in Frankreich wirklich schwer, sich auf nur fünf Sehenswürdigkeiten zu beschränken, aber hier kommen meine persönlichen Top 5 Sehenswürdigkeiten für Frankreich:

Hamburg

  • Schloss Versailles: Rund 20 Kilometer von Paris entfernt liegt eines der berühmtesten Bauten Frankreichs, das Schloss Versailles. Der pompöse Palastkomplex von Ludwig XIV. war bis zur Französischen Revolution das opulenteste Schloss der Geschichte. Hier seht ihr prachtvolle Gemächer, Parkanlagen und die berühmten Wasserspiele. Ein Ausflug ab Paris zum Schloss Versailles bietet sich auf jeden Fall an.
  • Mont Saint-Michel: Der Klosterberg Mont Saint-Michel gilt als eine der meist besuchten Frankreich Sehenswürdigkeiten. Die Insel ragt in der Bucht mitten in der Normandie hervor und bietet einiges zu entdecken, allen voran die herausstechende Abtei. In der Bucht kann man an spannenden Wattwanderungen teilnehmen.
  • Schlösser im Loiretal: 400 Märchenschlösser findet ihr im Loire-Tal. Sie stammen aus verschiedenen Epochen der europäischen Kunstgeschichte und sind teilweise noch mit der originalen Einrichtung ausgestattet. Das Château de Chenonceau, das Château de Nitray und das Château de Chambord sind die drei berühmtesten Schlösser der Loire, wobei das Château de Chambord sogar dem Schloss im Disney Film „Die Schöne und das Biets“ als Vorbild diente. Die Schlösser im Loiretal könnt ihr auch super bei einem Tagesausflug ab Paris besuchen.
  • Eiffelturm: Der Eiffelturm ist das wohl berühmteste Bauwerk Frankreichs und das Wahrzeichen der Hauptstadt Paris. Auf drei Aussichtsplattformen kann man den Blick vom 324 Meter hohen Turm auf ganz Paris auf eine einmalige Art und Weise genießen.
  • Disneyland: Keine historische Sehenswürdigkeit, aber trotzdem eines der beliebtesten Ausflugsziele in Frankreich ist das Disneyland bei Pairs. In den beiden Themenparks Disneyland Park und Walt Disney Studios kommen sowohl die Kleinen als auch die Großen auf ihre Kosten. Hier könnt ihr euch richtig verzaubern lassen. Ein Besuch im Disneyland besonders empfehlenswert, wenn ihr mit Kindern nach Frankreich reist. Die Tickets für das Disneyland Paris könnt ihr dabei ganz bequem im Voraus online kaufen, damit ihr lange Wartezeiten vermeiden könnt.
Paris
Der Eiffelturm ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Frankreich.

Die schönsten Städte in Frankreich

Frankreich eignet sich außerdem ideal für Städtetrips. Natürlich ist Paris als Hauptstadt und Metropole meistens die erste Wahl, aber Frankreich hat noch weitaus mehr wunderschöne Städte zu bieten. Hier ist meine Auswahl für euch:

  • Paris: Als Hauptstadt Frankreichs und „Stadt der Liebe“ ist Paris nicht nur eine der schönsten Städte in Frankreich, sondern auch eines der beliebtesten Reiseziele. Die Stadt überzeugt durch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und romantische Stimmung. Dabei ist Paris auch für Modeliebhaber ein echtes Paradies und bietet viele Shopping-Möglichkeiten.
  • Straßburg: Da Straßburg direkt an der deutschen Grenze im Elsass liegt, ist es ein beliebtes Reiseziel ab Deutschland geworden. Ohne lange Anreise könnt ihr hier toll essen und shoppen und dem Alltag entfliehen. Dabei lohnt sich Straßburg auch besonders in der Weihnachtszeit, wenn die schönen Weihnachtsmärkte aufgestellt sind und die Stadt in weihnachtlichem Licht erstrahlt.
  • Marseille: Marseille ist die Hauptstadt der Côte d’Azur und liegt an der Mittelmeerküste. Deshalb gilt die Stadt auch als bedeutendste Hafenstadt Frankreichs. Hier gibt es einige interessante Museen, die einen Besuch wert sind. Eine beliebte Sehenswürdigkeiten in Marseille ist auch die Kirche Notre-Dame de la Garde.
  • Nizza: Ebenfalls an der Côte d’Azur gelegen ist die Stadt Nizza. In der Stadt kommen Kunstliebhaber voll auf ihre Kosten, denn ihr findet einige Ausstellungen mit Werken berühmter Künstler wie Chagall oder Matisse. Aber Nizza bietet auch wunderschöne historische Gebäude wie die Kathedrale Saint-Nicolas. Und wenn man sich von der Stadt erholen möchte, besucht man einfach einen der Kieselstrände am Mittelmeer.
  • Bordeaux: Wir alle haben schon einmal vom Bordeaux-Wein gehört – dieser kommt aus der Gegend von Bordeaux (macht Sinn), das im Süden Frankreichs liegt und von Weinbergen umgeben ist. Für Feinschmecker ist ist die Stadt ein echtes Highlight, aber auch sonst gibt es hier einige historische Bauwerke zu sehen wie die Kathedrale Saint-André.

Die schönsten Städte in Frankreich

 
Weitere Artikel laden

Städte in Frankreich auf der Karte

Auf unserer Frankreich Karte könnt ihr sehen, welche Städte wo liegen. Somit könnt ihr direkt einschätzen, ob ihr vielleicht mehrere Städte oder Regionen in einem Urlaub ansehen könnt.

Die TOP Regionen Frankreichs

Wenn ihr euch nicht auf Sehenswürdigkeiten oder Städte festlegen möchtet, lohnt es sich, eine Region Frankreichs zu besuchen. Vom Elsass im Norden an der Grenze zu Deutschland bis zur Provence im Süden habt ihr ausreichend Wahlmöglichkeiten. Das sind meine Favoriten, wenn es um Frankreichs Regionen geht:

  • Elsass: Die Region Elsass liegt im Nord-Osten Frankreichs und grenzt an Deutschland und die Schweiz, weshalb es eine beliebte Urlaubsregion der Deutschen ist. Offiziell ist die Region Elsass heute keine eigene Region mehr, sondern Teil der Region Grand Est. Die bekannteste Stadt im Elsass ist Straßburg. Da Elsass über die Jahre hinweg wechselnd zu Frankreich und zu Deutschland gehörte, findet sich hier eine tolle Mischung der Kulturen. Ob Städtereise oder Urlaub im Ferienhaus: Die Region hat für jeden etwas zu bieten und überzeugt durch die Nähe zum Rhein, mittelalterliche Bauten und die vielen Weinberge.
  • Bretagne: Die Bretagne liegt am nord-westlichen Ende Frankreichs. Die Halbinsel ragt in den Atlantik hinein und bietet so zahlreiche Badeorte, atemberaubende Klippen und historische Sehenswürdigkeiten. Ein besonders bekannter und beliebter Küstenabschnitt in der Bretagne ist die Côte de Granit Rose, die sich durch die rötlichen Felsen und den rötlichen Sand auszeichnet.
  • Provence: Sehr abwechslungsreiche Landschaft findet ihr in der Provence im Süd-Osten Frankreichs. Die Region liegt direkt am Mittelmeer und zeichnet sich durch die südlichen Alpen und zahlreiche Weinberge aus. In der Provence findet ihr zahlreiche Natur-Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind, wie zum Beispiel die Daluis-Schlucht.
  • Côte d’Azur: Die Côte d’Azur, auch französische Riviera genannt, ist der südliche Teil der Provence. Die recht hügelige Landschaft zieht jedes Jahr viele Touristen an, aber auch einige Prominente, die nicht nur für die alljährlichen Filmfestspiele in Cannes vorbeischauen.
  • Normandie: Die Normandie liegt westlich von Paris im Norden Frankreichs. An der Küste sind besonders die Kalkfelsen eine typische Erscheinung der Normandie, aber auch historisch gesehen ist die Region bedeutend. Auch die Insel Mont Saint-Michel, die ich bereits als Sehenswürdigkeit Frankreichs vorgestellt habe, liegt an der Küste der Normandie.

Reisetipps für Frankreich

Wie schon gesagt ist Frankreich ein beliebtes Urlaubsziel, da es ab Deutschland gut zu erreichen ist und für jeden etwas bietet. Ob Städtereise, Strandurlaub oder Camping – ihr habt genug Auswahl!

Insgesamt teilt sich Frankreich in 18 Regionen, wovon fünf als französische Überseegebiete nicht zu Europa gehören. In den europäischen Teilen Frankreichs wird deshalb mit dem Euro gezahlt, in den französischen Überseegebieten ist die Währung jedoch der CFP-Franc. Grundsätzlich ist es in Frankreich nicht bedeutend teurer als in Deutschland. Dabei kommt es aber immer darauf an, wo genau ihr seid und worum es geht. Alltägliche Lebensmittel sind vom Preis her ähnlich, in einem Restaurant in Paris könnt ihr aber natürlich auch mal mehr zahlen. Die Tabakpreise sind etwas höher usw.

Kontinent
Europa
Regionen
18
Größte Städte
Paris (≈ 2,2 Mio. Einwohner)
Marseille (≈ 863.000 Einwohner)
Lyon (≈ 516.000 Einwohner)
Sprache
Französisch
Währung
Lorem ipsum

Der Vorteil an Frankreich ist, dass es ein ideales Urlaubsland für jeden ist. Familien mit Kindern haben mit den vielen Badeorten, dem Disneyland und den Burgen und Schlössern ihren Spaß, Pärchen können klassisch nach Paris fahren oder einen luxuriösen Urlaub an der Côte d’Azur verbringen und auch Einzelpersonen kommen in Frankreich auf ihre Kosten.

Die Anreise nach Frankreich ist von Deutschland aus ideal, da ihr ganz einfach mit dem Auto anreisen könnt, es aber auch ausreichend Direktflüge gibt. Auch mit der Bahn oder mit dem Bus kommt ihr super nach Frankreich. Je nachdem von wo ihr anreist, seid ihr mit dem Flugzeug oft am schnellsten und bequemsten in Frankreich.

Von Frankfurt, Stuttgart oder München (oder Umgebung) aus, seid ihr mit dem Auto aber manchmal sogar schneller. Das gleiche gilt für das Bahnfahren. Vergleicht am besten die Preise, denn manchmal sind Flüge trotzdem günstiger als die Bahn- oder Autofahrt. Wenn ihr genug Zeit habt, könnt ihr auf jeden Fall auch mit dem Bus nach Frankreich fahren. Ich bin sogar von Hamburg aus mit dem Bus nach Paris gefahren und da wir über Nacht gefahren sind, war es tatsächlich halb so wild und wirklich günstig.

Flughafen Paris Charles de Gaulle
Die großen Städte Frankreichs werden von Deutschland aus oft direkt angeflogen.

Die beste Reisezeit für Frankreich

Dass Frankreich ein vielfältiges Urlaubsziel ist, spiegelt sich auch im Klima und dementsprechend in der Reisezeit wider. Da Frankreich viele Küstenabschnitte hat, aber auch Alpenabschnitte und Städte mitten im Land, kann man die perfekte Reisezeit schlecht pauschalisieren. Zwischen Juni und September könnt ihr aber überall in Frankreich mit gutem Wetter rechnen. In Paris solltet ihr zum Beispiel beachten, dass die Stadt im August ein bisschen im „Stand By“ Modus ist und in den Sommermonaten auch sehr voll werden kann. Warum das so ist und welche Reisezeit ich für Paris empfehlen kann, lest ihr in meinem Paris Guide.

Für einen Urlaub am Meer solltet ihr natürlich nicht unbedingt die Wintermonate anpeilen, sondern eher zwischen April und Oktober anreisen. Denn im Süden (also zum Beispiel an der Côte d’Azur) herrscht mediterranes Klima. So wird es im Winter zwar auch nicht kalt, aber zum Baden und am Strand liegen doch etwas zu ungemütlich.

Wenn ihr lieber in den Norden Frankreichs möchtet, könnt ihr allgemein mit etwas kälterem Klima rechnen. Damit ihr euren Urlaub in den Bergen nicht nur im Regen verbringt, eignen sich die Monate Juni bis Oktober gut für den Norden. Für eine Stadt wie Straßburg lohnt sich aber zum Beispiel auch ein Urlaub im Dezember, wenn die schönen Weihnachtsmärkte aufgebaut sind.

Am Ende kommt es immer darauf an, was ihr euch von eurem Urlaub erwartet und, ob ihr Strandurlaub, Camping, Aktivurlaub oder eine Städtereise machen möchtet. In unserer Tabelle könnt ihr euch noch einmal die Durchschnittstemperaturen Frankreichs ansehen:

Jan
Feb
März
April
Mai
Juni
Juli
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wetter

10°C bis 16,6°C

10°C bis 17°C

11°C bis 19°C

12°C bis 20°C

15°C bis 22°C

15°C bis 23°C

16°C bis 25°C

16°C bis 25°C

15°C bis 23°C

13°C bis 21°C

11°C bis 18°C

12°C bis 20°C

Solltet ihr eine Reise durch verschiedene Gebiete in Frankreich planen, lohnt es sich, mit einem Camper loszufahren. Denn Frankreich bietet wunderschöne Camping-Möglichkeiten am Atlantik, mitten in der Provence oder in den Bergen. Auch die Insel Korsika ist ein beliebtes Ziel für einen Camping Urlaub. Natürlich kann man auch mit dem Auto einen tollen Roadtrip durch Frankreich machen, aber ein Camping Urlaub bietet sich wegen der tollen Landschaften einfach an!

Die wichtigsten französischen Wörter

🇫🇷 Französisch für Anfänger

Wenn ihr nach Frankreich reist, kann es passieren, dass ihr mit eurem Englisch nicht weiterkommt. Denn die Franzosen sind sehr stolz auf ihre Sprache und möchten keine andere Sprache sprechen. Zumindest zur Begrüßung solltet ihr mit Französisch starten und es dann vielleicht ganz nett mit Englisch weiter versuchen. Wundert euch aber nicht, wenn ihr dann trotzdem doof angeguckt werdet. Diese Wörter helfen euch in Frankreich für den Start schonmal weiter:

👋🏽 Hallo = Bonjour

👋🏻 Tschüss = Au Revoir

🙏🏽 Vielen Dank = Merci beaucoup

❔ Wie geht’s? = ça va?

🥖 Ich hätte gerne ein Baguette! = Je voudrais une baguette!

☝🏾 Ich heiße… = Je m’appelle…

Bon Voyage! 😊

Frankreich: Essen und Trinken

Die französische Küche allein ist schon ein Grund, das Land als Urlaubsziel zu wählen. Denn in Frankreich gibt es weitaus mehr als Froschschenkel und Baguette. Die Auswahl ist vielfältig und unterscheidet sich zum Teil innerhalb der Regionen. Die Klassiker in der französischen Küche sind natürlich viel Wein, Käse und Baguette – alles Dinge, die mittlerweile in Küchen der ganzen Welt Einzug gefunden haben.

In der Bretagne zum Beispiel sind Meeresfrüchte und Lamm echte Spezialitäten, wohingegen in der Provence mit leckeren Kräutern, Knoblauch und Olivenöl sowie Gemüse gekocht wird – zum Beispiel das bekannte Ratatouille. Aus dem Elsass kommen die berühmten Flammkuchen und in der Normandie gibt es Kalb und Apfelkuchen. Ihr merkt: Frankreich hat neben Weinbergschnecken und Coq au Vin viel zu bieten, sodass jeder etwas leckeres zu Essen und Trinken findet.

Eine berühmte und mittlerweile richtig trendige Nachspeise sind die Macarons, die ebenfalls aus Frankreich stammen und deren Geschichte bis ins Mittelalter zurückreicht.

Patisserie in Paris
In den Pâtisserien in Frankreich bekommt ihr feines Gebäck.

Allgemein wird zwischen ländlicher Küche, die häufig mit Eintöpfen dient und der Haute Cuisine unterschieden, der gehobenen Küche, die im Menü serviert wird. Das Menü besteht einfach aus Vor- und Hauptspeise und Dessert, wozu man Wein, Wasser oder je nach Region auch Bier trinkt. Zu jedem Essen werdet ihr Brot auf dem Tisch finden – dazu habe ich weiter unten übrigens noch einen Tipp für euch. Damit ihr euch nicht als Tourist outet, solltet ihr keinen Käse als Hauptspeise essen, sondern als Vor- oder Nachspeise.

In Frankreich ist es üblich, dass zum Beispiel in den typischen Bistros zum Mittag wechselnde Menüs angeboten werden. Die sogenannte „Plat du jour“ besteht aus drei Gängen. Ansonsten wird vor 20 Uhr nicht zu Abend gegessen, also plant in eurem Frankreich Urlaub auf jeden Fall gut, wann ihr essen geht. Denn die Bistros und Restaurants bieten ihre Menüs oft nur in bestimmten Zeitfenstern an, zum Beispiel Mittagessen zwischen 12 und 15 Uhr und Abendessen ab 20 Uhr.

Essen in Frankreich

Gut zu wissen

Wenn ihr euch nicht direkt als Tourist outen möchtet, solltet ihr nicht vor 20 Uhr Abendessen und keinen Käse als Hauptspeise bestellen.

Was euch in Frankreich ebenfalls auffallen wird, ist, dass es verschiedene Arten von Lokalen gibt. Von Boulangerie über Bistro und Brasserie bis zum Café, der Pâtisserie oder dem Restaurant gibt es viel Auswahl und einige Unterschiede. Dabei ist eine Brasserie weniger formell als ein Restaurant, bietet aber in der Regel mehr warme Speisen als ein Bistro, das in der Regel nur Getränke und kleine Speisen anbietet. Die Boulangerie ist eine Bäckerei, während eine Pâtisserie ausschließlich von einem Konditor hergestelltes Feingebäck anbietet. Cafés und Restaurants kennen wir ja schon.

Je nachdem wo ihr essen geht, ist das Essen eigentlich nicht unbedingt teurer als in Deutschland. Besonders in den Bistros und den Brasserien könnt ihr in der Regel günstig essen. Doch wie sieht es eigentlich mit dem Trinkgeld aus? In Frankreich wird auf die Rechnung schon eine Servicepauschale von 15 % aufgeschlagen, weshalb ihr kein extra Trinkgeld geben müsst. Solltet ihr trotzdem Trinkgeld geben wollen, dann rundet die Rechnungssume nicht auf, sondern lasst euer kleines Trinkgeld einfach auf dem Tisch liegen.

 
Weitere Artikel laden

FAQ

Zum Abschluss beantworte ich euch noch ein paar Fragen, die häufig zum Urlaub in Frankreich gestellt werden.

Wohin kann ich in Frankreich mit Kindern fahren?

Mit den vielen Schlössern, Burgen, Stränden und Gebirgen ist Frankreich ein ideales Urlaubsland für Familien mit Kindern. Für Natur- und Campingbegeisterte kann ich euch die Insel Korsika empfehlen, die die meiste Zeit nicht vom Massentourismus überrannt ist und sich ideal zum Camping eignet. Ansonsten sind eigentlich alle Küstenregionen ideal für Kinder, zum Beispiel die Bretagne oder Normandie. Ein echtes Highlight ist natürlich auch das Disneyland bei Paris. Ihr merkt: Es gibt viel Auswahl für einen Urlaub in Frankreich mit Kindern.

Wo ist es in Frankreich am wärmsten?

Diese Frage kann man pauschal nicht gut beantworten, aber grundsätzlich wird es wärmer je weiter ihr in den Süden fahrt. An der Grenze zu Spanien ist es in der Regel recht warm und am Mittelmeer, also zum Beispiel an der Côte d’Azur ebenfalls. Aber auch in Paris könnt ihr im Sommer warme Temperaturen erreichen.

Unsere Tipps für Frankreich

Alle Loving Travel Kollegen haben für euch ein paar persönliche Tipps für euren Frankreich Urlaub herausgerückt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Grundsätzlich solltet ihr euch nicht beleidigt fühlen oder wundern, dass die Franzosen oft unhöflich wirken – vielen von uns ist das besonders in Restaurants in Paris aufgefallen, aber es kann euch überall in Frankreich passieren. Lasst euch nicht die Laune davon verderben. Außerdem sind die Franzosen sehr streng mit den Tischmanieren.

Ihr solltet auch darauf achten, dass eure Hände während des Essens auf dem Tisch bleiben. Wenn ihr mit Franzosen an einem Tisch sitzt, solltet ihr euch den Wein oder das Wasser niemals selber nachfüllen, sondern entweder warten, bis jemand am Tisch euch noch etwas zu Trinken anbietet oder selber noch etwas zu Trinken anbieten. Auch solltet ihr nicht alleine anfangen zu essen. Beim Essen selbst ist das größte Verbrechen eurer Brot zu schneiden, denn Brot wird in Frankreich gebrochen! Ebenso solltet ihr euren Salat nicht zerschneiden, sondern mit dem Besteck zusammenlegen.

Abseits vom Essen dürft ihr euch nicht wundern, wenn ein Franzose euch für deutsche Verhältnisse zur Begrüßung zu Nahe kommt, denn Wangenküsse sind hier die normale Form der Begrüßung. Allerdings solltet ihr niemals selber auf jemanden zugehen und den Wangenkuss versuchen, denn Fremden wird manchmal auch nur die Hand gegeben. Ja, das ist alles ganz schön kompliziert, aber ihr merkt schon, was gerade angebracht ist.

Last but not least: Ich habe es schon angesprochen, aber versucht wirklich, in Frankreich ein bisschen Französisch zu sprechen. Die Franzosen lieben ihre Sprache und fühlen sich schnell beleidigt, wenn man sie auf einer anderen Sprache anspricht. Selbst wenn ihr kein Französisch sprecht, versucht es wenigstens mit ein paar Basics. Allerdings kann die Erfahrung auch anders aussehen: Ich habe es in Paris mit meinem Französisch versucht und mir wurde dann Augen rollend auf Englisch geantwortet. Manchmal kommt man also auch einfacher weiter, wenn man schnell Englisch spricht.

 
Weitere Artikel laden

Über die Autorin
Nathalie

Meine erste Liebe waren die USA, wo es mich immer wieder an die Westküste zieht. Aber ich liebe das Reisen allgemein: Die Mentalität der Menschen kennenzulernen, das Essen zu probieren und tolle Gebäude zu entdecken gehört für mich einfach zum Leben dazu!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK
Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!