Der passende Rucksack für den nächsten Trip

Planung ist ja bekanntlich das halbe Leben. Und gerade dann, wenn einer eine Reise tut, kann man davon sprechen, das ein wenig Vorbereitung essenziell wichtig ist. Doch wohin soll das ganze Equipment für die Reise? Rucksackvarianten gibt es ja bekanntlich viele auf dem Markt. Egal für welche Art von Ausflug, ob ein Ein- oder Mehrtagestrip oder eine noch größere Aktion bevorsteht – der passende Rucksack ist Pflicht, um alle wichtigen Utensilien parat zu haben und das Wichtigste gut und sicher verstauen zu können. Welche die größten Unterschiede bei den verschiedenen Rucksäcken sind und worauf beim Kauf des passenden Rucksackes geachtet werden sollte, ist in diesem Beitrag zusammengefasst. So kann der nächste Städte- oder Wandertrip direkt starten.

Wo gibt es den passenden Rucksack zu kaufen?

Wer sich einen neuen Rucksack aussuchen möchte, muss wissen, wann dieser zum Einsatz kommen soll. Klar ist: Für eine Sightseeing-Tour durch die Stadt ist weniger Equipment erforderlich als beispielsweise für eine Wandertour über zwei Tage in den Bergen. Eine Auswahl an verschiedensten Rucksäcken bieten Fachhändler online sowie im stationären Handel. Campz beispielsweise hilft bei der Vorauswahl des passenden Rucksacks mit sprechenden Kategorien. Dort gibt es Daypacks, also Rucksäcke für Tagestrips, sowie Wander- und Trekkingrucksäcke, die viele hilfreiche Details bieten, die beim Wandern praktisch sind.
Wer sich für eine Rucksack-Kategorie entschieden hat, sollte die Wahl mit Blick auf den eigenen Körperbau und die spätere Nutzung konkretisieren. Dann fällt auch auf: Trekkingrucksäcke und Wanderrucksäcke muten zwar ähnlich an, unterscheiden sich jedoch auch in den Details. Trekkingrucksäcke haben ein größeres Innenvolumen und sind prinzipiell größer. Zudem eignen sie sich beispielsweise durch Details wie Brust- und Hüftgurte auch für weitere und anspruchsvollere Ausflugsziele. Der einfache Wanderrucksack ist schlichter aufgebaut, leichter und kleiner. So ist es gut geeignet für eine Tagestour durch die Stadt oder zum Wandern.

Was hat es mit den Gewichtsangaben auf sich? Eine Übersicht

Viele Rucksäcke mit vielen verschiedenen Daten, werfen natürlich auch viele Fragen auf. Was sich unter einer Volumen- mit dazugehöriger Kilogrammangabe verbirgt, soll folgende Übersicht erläutern:

  • Ein Rucksack mit bis zu 10 Liter Fassungsvermögen kann mit etwa fünf Kilogramm beladen werden. Dieses Modell ist ein kleiner Allrounder, welcher für einen Städtetrip, für Radtouren oder kleine Ausflüge perfekt ist.
  • Ein Rucksack mit 15 bis 20 Litern Fassungsvermögen kann mit etwa acht Kilogramm beladen werden. Er bringt etwas mehr Volumen mit, findet meist Verwendung wenn Tagestouren anstehen und ist besonders gut geeignet zum Wandern oder für Fahrradtouren.
  • Ein Rucksack mit 25 bis 35 Litern Fassungsvermögen kann mit etwa zehn Kilogramm beladen werden. Wenn eine Übernachtung ansteht und das Gepäck etwas üppiger ausfällt, ist das 35-Liter-Modell die beste Wahl.
  • Ein Rucksack mit 35 bis 45 Litern Fassungsvermögen kann mit etwa 12 Kilogramm beladen werden. Wer neben Proviant, Wechselkleidung und Ähnlichem auch noch Ausrüstung für das Abseilen oder Klettern benötigt, ist mit diesem Rucksack sehr gut beraten.
  • Ein Rucksack mit 45 bis 65 Litern Fassungsvermögen kann mit etwa 18 Kilogramm beladen werden. Sehr beliebt ist diese Art von Trekkingrucksäcken bei Backpackern und für weitere Touren, die über mehrere Tage oder gar Wochen gehen.
  • Ein Rucksack ab 65 Litern Fassungsvermögen kann mit 25 Kilogramm und mehr beladen werden. Dabei handelt es sich um einen Rucksack, der für Expeditionen eingesetzt wird oder den Work & Traveler im Ausland verwenden, wenn der Aufenthalt sechs Monate oder länger dauert.

Bei den kleinen und einfachen Modellen steht die Funktionalität im Vordergrund. Für eine Stadttour darf der Rucksack nicht zu schwer und klobig sein, dennoch soll er Platz bieten für Getränke und ein paar Snacks sowie gegebenenfalls für eine Regenjacke. Im kompletten Gegensatz hierzu stehen Trekkingrucksäcke, die bei jungen Menschen für die Work & Travel-Reise ebenso beliebt sind wie zum Pilgern. Neben Kleidung und Hygieneartikeln muss diese Art von Rucksack auch Platz für wichtige Dokumente bieten. Dies wird hier durch viele Unterteilungen bestens gelöst. Tragekomfort bekommt der Rucksack durch Brust- und Hüftgurt, die der besseren Gewichtsverteilung dienen. Zudem kommt es immer auf die richtige Art und Weise des Packens an.

Dank der riesengroßen Auswahl an passenden Rucksäcken im Fachhandel und auch online ist es kein Problem, das passende Modell zu jedem Anlass zu finden. Bei diesen Modellen handelt es um Trekkingrucksäcke für mehrtätige Touren inklusive Übernachtung.

So haben Reisende lange Freude am Rucksack

Wer seinen Wander- oder Trekkingrucksack richtig wäscht, pflegt und auch lagert, kann diesen lange Zeit und ohne Probleme verwenden. Gerade durch Schweiß oder auch Sonnencreme können Schultergurte speckig werden. Aber auch ausgelaufene Wasserflaschen oder Essensreste können den Rucksack verunreinigen.
Wichtig: Ein Wander- oder Trekkingrucksack darf niemals in die Waschmaschine. Eine Handwäsche in der Badewanne oder im Waschbecken mit Seife oder pH-neutralem Duschgel wird hingegen empfohlen. Es ist wichtig, alle Waschmittelreste und Rückstände komplett abzuwaschen. Das Trocknen des Rucksackes sollte kopfüber mit geöffneten Reißverschlüssen erfolgen, damit das Wasser gut abfließen kann. Auch an einem schattigen Platz im Freien kann der Rucksack gut trocknen. Bei groben Verschmutzungen, wie beispielsweise angetrocknetem Matsch, kann eine Bürste helfen, den ersten groben Schmutz zu entfernen.
Auch die richtige Lagerung des Rucksackes bei Nicht-Gebrauch sollte trocken und an einem sauberen Ort erfolgen. Die Gefahr, dass es im Rucksack zu Schimmel kommt, ist in feuchten Kellern natürlich größer als an trockenen Lagerstätten. Auch kann im Trockenen einem modrigen Geruch vorgebeugt werden. Spezielle Imprägnierungen können bei Bedarf verwendet werden. Wer bei Regenwetter das Durchnässen des Rucksackes vermeiden und das Material schonen möchte, kann diesen mit einer speziellen Regenabdeckung schützen.
Ein guter Wander- beziehungsweise Trekkingrucksack kann bei guter Pflege bis zu 15 Jahre verwendet werden. Qualität zahlt sich hier wie überall aus. Mit dem richtigen Gepäckstück steht dem nächsten Trip – egal ob einen Tag oder mehrere Tage lang – nichts mehr im Weg.

Irgendwann ist es soweit und der Rucksack braucht eine Wäsche – aber bitte nicht in der Waschmaschine. Ein Rucksack sollte per Hand mit Seife gewaschen werden und kopfüber an der Wäscheleine trocknen.

Abbildung 1: Pixabay © dreimarkfuffzig (CCO Public Domain)
Abbildung 2: Pixabay © jackmac34 (CCO Public Domain)
Abbildung 3: Pixabay © sweetlouise (CCO Public Domain)

Über die Autorin
Laura Schulze

Ich liebe das Reisen! Ganz gleich, ob ins australische Outback, zu den Fjorden von Norwegen oder Städtetrips in den schönsten Metropolen der Welt wie Paris, Singapur, Barcelona oder New York unternehme - ich schreibe euch meine besten Tipps nieder, damit auch eure Reise zu einem ganz besonderen Highlight wird.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fast geschafft!

Du nutzt leider einen veralteten Browser, den du auch aus Sicherheitsgründen dringend wechseln solltest. Bitte nutze einen anderen Browser, zum Beispiel Firefox, Chrome oder den Microsoft Edge.

Wir sehen uns dann gleich nach im anderen Browser – wir freuen uns auf dich und haben viel Reiseinspiration vorbereitet!

Steffen von Loving Travel

Einloggen Registrieren

myTravel – dein Reiseplaner

Hier kannst du dich bei myTravel einloggen und deine Reise online planen. Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.

5 Gründe, weshalb myTravel deine Reiseplanung erleichtert!

Passwort vergessen?

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

myTravel – dein Reiseplaner

Registriere dich jetzt für myTravel, dem kostenlosen Tool für deine Reiseplanung – und schon kannst du damit loslegen, deine Reise online zu planen!